Welche Grafikkarte / Wieviel Speicher?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Grafikkarte / Wieviel Speicher?

    Hallo,

    welche Grafikkarte wird für den HDV Schnitt benötigt? Wie groß sollte der Arbeitsspeicher sein?
    Jetzige Grafikkarte Diamond Viper 550, Arbeitspecicher 1 GB, Betriebssystem Windows XP Home.

    Besten dank im Voraus.


    klappi
  • Moin,
    hängt von der verwendeten Software ab, z.B. haben Adobe für Premiere ihre Vorgaben, für Prodad Vitascene gibt es ein Testprogramm.
    Allgemein formuliert ändert sich nichts gegenüber DV.
    Die Anfangs erwähnten Programme nutzen nur z.B. fürs Rendern von einigen Effekten die GPU der GraKa, was aber nichts mit SD oder HD zu tun hat.
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Das ist so nicht korrekt.

    HD Video besteht aus einer ca. 5mal größeren Auflösung und daraus folgt, man benötigt auch 5mal so viel Speicherplatz bzw. Rechenleistung.

    Wer GPU Effekte für HD nutzen will, sollte min. 256MB auf der Grafikkarte haben - besser wären 512. Wogegen für SD schon 128MB ausreichen.

    Und nicht vergessen, die Daten müssen im Rechner auch bewegt werden. Und damit dies in vernünftiger Zeit möglich wird, sollte die Grafikkarte über PCI-Express x16 eingebaut sein.
  • Moin,

    Veto :wink:

    Original von wmv9
    HD Video besteht aus einer ca. 5mal größeren Auflösung und daraus folgt, man benötigt auch 5mal so viel Speicherplatz bzw. Rechenleistung.

    HDV kommt mit exakt derselben Datenrate wie DV daher, nämlich 25 Mbit/sec (bei 1080i für HDV, bei 720p ist es sogar weniger)
    Demnach benötigt es nicht mehr Speicherplatz :wink:

    Der Grund liegt in der MPEG-Komprimierung und ich wage zu behaupten, dass auch die Grafikkarte durch die starke Komprimierung entlastet wird.
    Dazu kommt, dass die meisten GraKa's doch ohnehin schon mit hochauflösenden Bildschirminhalten zu kämpfen haben.
    Mein Rechner ist z.B. mit 2 TFT's a' 1280 x 1024 bestückt. Da ist der Schritt zur HD-Auflösung nicht wirklich weit.
    Ich denke also, dass es ganz so einfach nicht darzulegen ist.


    Ganz so, wie Du schreibst, kann es also nicht sein.
    Wenngleich dennoch sicherlich eine höhere Leistung erforderlich ist, das gilt es unumwunden zuzugeben.

    Speicherplatz kostet es dann mehr, wenn mit Intermediate's gearbeitet wird.

    Auch ist die HDV Auflösung nicht 5-fach höher gegenüber PAL-DV.
    HDV 1080i ist gegen PAL-DV "nur" um 3,75 mal höher aufgelöst.
    :engel: Soll jetzt aber keine Tintenp....erei sein :engel:

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Original von its-magic
    Auch ist die HDV Auflösung nicht 5-fach höher gegenüber PAL-DV.
    HDV 1080i ist gegen PAL-DV "nur" um 3,75 mal höher aufgelöst.

    Ah, tut das gut, wenn das mal jemand ausspricht. Viele Verkäufer und "Fachzeitschriften" behaupten auch immer 5-mal so hohe Auflösung (manche sogar 5-mal höhere) und lassen dabei das unterschiedliche Seitenverhältnis unter den Tisch fallen (wir wollen doch nicht annehmen, dass sie es ganz einfach nicht besser wissen :shake:)

    Heinz
  • ganz praktische Erfahrung:

    in meinem Videoschnitt PC werkeln u.a.:
    1 Intel Core2Quad (4x2,4 GHz)
    3 GB RAM
    3 x 400 GB Samsung SATA HDDs
    zwei davon als RAID
    Graka Matrox Parhelia APVe mit 128 MB
    mit Komponentenausgang zum Videomonitor

    Win XP Pro
    Adobe APP 2
    Cineform Aspect HD

    Monitore:
    PC Programm Monitor EIZO Flexscan L885
    HDV Monitor BenQ FP241W 24", 1920x1200

    damit macht HDV Schnitt genau so viel Spaß
    wie früher DV Schnitt mit einem Intel P4 3.0 GHz.

    Mit APP 2, Cineform und der Parhelia ist Vorschau
    auf dem Videomonitor beim Scrubben und beim
    Abspielen von der Timeline möglich. Hilfreich ist mir
    vor allem, dass ich auf dem Videomonitor jedes
    Einzelbild optimal auf Schärfe beurteilen kann,
    wenn mal ein Standbild gebraucht wird.

    Gruß

    Hape
  • Hallo Hape,

    vor ein paar Tagen habe ich mir auch einen Q6600 mit 4GB RAM,einem 2x500 Seagate-RAID sowie einer NIVIDIA 8800GTS mit 640 MB RAM zugelegt.
    Leider konnt ich ihn nur mit installiertem VISTA Ultimate bekommen, und das ist ein echtes Problem.
    Bei angeblich vistatauglichen Schnittprogrammen (Premiere Elements 3.02 oder MAGIX Videodeluxe 2007/2008) wird meine HC3 nicht erkannt.
    Auf meinem alten XP-Rechner lief alles problemlos.

    Soll ich eine Zweitinstallation von XP in Betracht ziehen, bis die Fehler in VISTA und den Programmen behoben sind, oder den Rechner zurückgeben?

    Ich habe eigentlich keine Lust, Versuchskaninchen zu spielen, allerdings gab es genug Warnungen vorher :cop:

    Gruß - Rainer
  • Ich würde Vista bis zum Ableben des XP Supports erst gar nicht installieren. Und bis dahin hast Du schon wieder einen ganz anderen PC.
    Das ist nämlich erst für 2011 geplant.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • als ich den Rechner zurückgebracht habe hat man mir eine ersatzweise Installation von XP angeboten, mit der Möglichkeit später wieder auf VISTA upzugraden, wenn es sich lohnt.

    Wahrscheinlich werde ich das Angebot annehmen, der Frust über VISTA sitzt aber noch tief :shake:

    Gruß - Rainer