Foto oder Film ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Foto oder Film ?

    Hallo Videofreunde,

    Nach zweijähriger Abstinenz wollt ich nach Weihnachten eine alte Leidenschaft wieder aufleben lassen, das Videofilmen und bearbeiten.

    Mein Schatz , eine HC1 - suuupergeschont und gepflegt hat aber nun ein anderer genau wie die 10D von Canon- denn am ersten Weihnachtsfeiertag hat man uns die Whg von allen elektrischen Geräten befreit.
    Auch von den Sicherungsfestplatten.... mit allen Bildern und vielen Videos . Sicher - die Bänder sind noch da...roh natürlich...Einige fertige Filme hatte ich natürlich auf DVD und im Netz...aber eben nicht alle.
    Wie es hier aussah wollt ihr nicht wissen.

    Wir sind gut reguliert worden und wollen uns nun neue Geräte anschaffen - einen zeitgemäßen PC hab ich schon

    Nun fehlt noch ein Fotoapparat und eine Videokamera . Ich muß mich erstmal schlau machen was heute so Standard ist

    Dann stellt sich die Frage ob man evtl sogar ein Kombigerät nimmt...ich denk da an die Canon 7D zB ??? Oder eine gute Digicam mit 12Megapixel Standbild ???


    Ich filme nur so für mich und ein paar Freunde , veröffentliche diese Filme nur für ca. 50 Leute - Erlebnisberichte von Urlaub und Treffen - nix wildes also ..und nichts mit wirklich künstlerischem Anspruch.

    Zu was würdet ihr mir raten ?


    Als nächstes muß ich mir was überlegen wegen der Bänder...da brauch ich ja zu mindest ein Abspielgerät...



    Ich hab mir füher nur mäßig Gedanken um die Datensicherung gemacht...das ist heut anders...ich kann es noch immer nicht fassen das alle...wirklich alle Bilder der letzten 15 Jahre weg sind...sicher - das ein oder andere hatten wir online gestellt, die sind in geringer Auflösung mit viel Aufwand wiederzubeschaffen...aber die vielen tausende von Bildern - weg

    Ich hatte alles auf dem Terrabite-PC + zwei Sicherungskopien auf zwei Festplatten...

    In Zukunft wird eine Festplatte (die alle viertel Jahre aktualisiert wird ) im Safe eines Freundes deponiert
    Eine weitere kommt auf den Boden.

    Des weiteren möchte ich einen Onlinespeicher oder ein Online- Album für Foto und Film ( is eh besser - dann kann ich jede Musik hinterlegen ;) )
    Gibts dazu Ideen ?


    Wenn ich was vergessen hab...bitte sagt es mir...

    Könnt ihr mir in einem oder mehreren Punkten helfen ?



    liebe Grüsse
    Jenny
    Jeder Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
  • Wie es hier aussah wollt ihr nicht wissen.


    nöö, und auch die Vorstellung des gesamten Dramas mag ich mir nicht antun....

    Tröstet Dich sicher nicht; aber auch noch mehr Sicherungen müssen nicht funktionieren, Datensicherheit ist relativ, egal in welchem Stadium des Projekts.
    Tips zum Neukauf? Da wirst Du viele bekommen, spiele mal im Vorfeld die Optionen anhand Deines Verhaltens durch:
    Wo liegt die Präferenz, bei Film oder Bild, reichen screens aus vorhandenen clips, müssen es xxxmegapx sein, passen die Bilder dann farblich zum Film, ( wenn sie dann implantiert werden sollen ) oder muss jedes Bild angepasst werden, die Geräte wechseln täglich, es ist unheimlich viel Schrott auf dem Markt, die Vielfalt kaum noch zu überblicken.

    einen zeitgemäßen PC hab ich schon

    sag mal was dazu, das böse Erwachen folgt sonst ev. auf dem Fuße.
  • mein Filmverhalten...hmmm...ich komm schon gern schnell auf den Punkt....hab nie wirklich lange Einstellungen und ein Drehbuch eh nie.

    Ich veröffentliche die Filme schon...für Interessierte und Freunde...ca. 50 Leute

    Ich trau mich garnicht hier was von mir zu zeigen...weil es so viel schlechter ist als eure Arbeit...und sicher auch nix mit Kunst zu tun hat...

    na, vielleicht mil0.blip.tv/file/1651528/ oder mil0.blip.tv/file/1651528/

    Mein neuer Rechner ist ein Acer Aspire M7720 Intel Core i7-920 / 6144MB / 1000GB / GeForce GTX 260 mit Vista drauf und Option für W 7


    Ich glaub ich möcht eine schöne kleine Cam die in eine normale Tasche passt...ein Winzigstding muß es nicht sein ...nur so das ich sie überall dabei haben kann. Bei der HC1 war das leider nicht immer möglich. Ich hab immer Sony-Cams gehabt...ich glaub ich werd auch dabei bleiben.

    Preis...hmmm...bis 1000 €

    Gibts eine die ich eher nicht nehmen sollte ??? Auf was soll ich bei dem Digitalkram besonders achten...ich hab echt zwei Jahre nix damit zu tun gehabt...ich seh den wald vor lauter Bäumen nicht...

    Hülfäääää.... ;)
    Jeder Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
  • Moin,
    je nach Anspruch an die Bilder, die Bilder dieses Reiseberichtes und dieses Reiseberichtes wurde mit der sehr preiswerten Software TopazMoments aus den Videoclips exportiert.
    In der Original Auflösung von 1920x1080 habe daraus auch ein Fotobuch drucken lassen. Für Seitengroße Bilder habe ich sie 3840x2160 exportieren lassen. Das Ergbnis muß sich nicht hinter einem DSLR Fotobuch verstecken, so eins habe ich auch zum Vergleich machen lassen. Klar gibt es sichtbare Unterschiede, alles ganz nach Anspruch des Betrachters. Die meisten Normalos sehen es aber nicht. :D
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Jörg schrieb:

    mit dieser Cam kann man leben, wenn es denn nicht "fullHD" sein soll/muss....

    Der Rechner ist OK, ziehe die Win7 Option, Installiere ein/zwei weitere HDDs für System/Programme und Daten, mach die große Platte platt und nutze sie für die Videobearbeitung.
    Genaue Vorschläge zur config wenn es dann soweit ist.
    Die Frage mag euch banal vorkommen....aber....warum nicht diese ? ?( Festplatte ist doch sicher leichter zu handeln...als die spulerei auf Band..was auch immer auf die innere Mimik geht.
    Ich frag das nicht provozierend sondern unwissend.
    Jeder Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
  • Jenny schrieb:

    ....aber....warum nichtdiese


    weil sie Deinen Kostenrahmen mal locker um 50 % übersteigt?? deshalb diesen Zusatz

    wenn es denn nicht "fullHD" sein soll/muss....


    Die cam ist in Ordnung, wenn Du mit der immer noch leichten Problematik von AVCHD files bei der Bearbeitung leben kannst. Dein Rechner packt das aber,
    lohnenswert wäre ein Wechsel auf AVCHD allemal.
    Wenn Du nicht Sony fixiert bist, alle Welt wartet auf Panas Nachfolger hierzu
    Wen das zwergenhafte nicht stört, wer kein Problem mit Touchscreens hat, wer einen SuperOIS braucht, (und den brauchst Du bei Deinem Einsatzgebiet ) der hat sicher ein brauchbares Werkzeug im Miniformat.
  • Jenny schrieb:

    Die Frage mag euch banal vorkommen....aber....warum nichtdiese ?
    Die hätte ich Dir auch vorgeschlagen, wenn Du nicht die alten HDV Bänder hättest. Oder Du ersteigerst bei eBay eine alte HDV Cam zum Einlesen Deiner alten Bänder.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Nach dem googeln kam sie (XR520) mir erschwinglich vor.... guckstdu

    8) Vielleicht gewinne ich ja die Panasonic... aber 1500 € sind mir da doch zu viel... ich wollte mir evtl noch eine Halterung für "im Auto " kaufen / bauen ...



    Ich werd gleich mal in die Stadt fahren und die ein oder andere mal anfassen...und anschauen....
    Jeder Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
  • Aaaaalso,

    entweder man macht die ganze Geschichte ordentlich, soll heißen:
    man schleppt das ganze Gerödel immer und überall hin mit (Cam, Stativ, Ersatzakkus, Ersatzmedien, evtl. Licht, Mikrofonie)
    und dann die Post: Computer, Speicherplatz, Backup, Software, MUSIKARCHIV, Zeit und Kreativität)

    oder man macht ordentliche Fotos.
    Ich empfehle letzteres, habe eine D70, eine D90 (brauche also nicht immer das Objektiv zu wechseln) und diverse Objektive und Blitze und anderes Gerödel (z.B. Parallelogramm für Blitzschenkung -> immer über der Cam).

    und gut ist.
    Gute Fotos von schönen oder interessanten Plätzen werden eventuell nachbearbeitet, wichtige oder eindrucksvolle Fotos werden ausbelichtet, fertig.

    Die ganze Rödelei mit der Videoscheiße ist nur dem zu empfehlen, der vorzeigbare Ergebnisse erhalten will und der ein Publikum hat bzw. befriedigen will,
    oder man macht es professionell mit Knete unneso.
    Oder man ist, wie ich, technikgeil.
    Ansonsten verdirbt man sich die Freude am Aufenthalt in schönen Gegenden.

    TschÖ

    Roland, da weiß man, was man hat!
  • > Roland, da weiß man, was man hat!

    Ich denke, das heißt: Roland, da weiß man, was man dran hat! :D

    Ich weiß, bei Dir ist es meist schwarz oder weiß, aber es gibt noch massig dazwischen.
    Schon mal eine Bildschau mit eingelagerten Clips gemacht?
    Wirkt ungemein auflockernd und gewinnt m.E. immer mehr Freunde.
    Zu dem animieren die neuen Digiknipsen geradezu dazu.
    WB550, TZ7, SX200.....und ganz speziell die neue Sony DSC-HX5V
    Glückauf aus Essen
    hannes
  • Servus, Hannes!

    hannes schrieb:

    Schon mal eine Bildschau mit eingelagerten Clips gemacht?

    Ich weiß nicht, ob Roland das praktiziert, aber mit seiner D90 könnte er das ja. Also reicht bei ihm tatsächlich eine gute DSLR.

    Heinz
  • Foto vs. Video
    ist für mich kein Thema mehr.
    Ich mache nur mehr Diashows in HD und habe da einige SD-Clips eingebettet. Noch habe ich "nur" einen SD-Camcorder und den nehme ich nur, wenn sich VOR der Kamera etwas bewegt. Schwenks und Zooms sehr, sehr spärlich.
    Und die Diashow ist in einem Bruchteil der Zeit fertig als ein echtes Video.

    HD wäre schon sehr schön, aber jetzt warte ich einmal auf die neue Sony DSC-HX5V.
    Nach den Technischen Daten ist sie recht interessant.

    Gruß
    Frank
  • : schulterzuck : Sorry, ich war im Krankenhaus :Krank004:

    Aber jetzt gehts weiter...

    Vielen Dank erstmal für die Antworten....ihr habt mich auf die Spur gebracht...ich bin begeistert

    Ich schwanke jetzt zwischen der XR520 und der Neuen.. guckstduhier... .Bei der Neuen stört mich ein ganz klein wenig das sie keinen Audio-Ausgang hat.

    Ich hab so ein schönes Funkmicro was ich selten mal einsetze. Ich hab den Ton dann immer über Kopfhörer kontolliert.


    Was erscheint euch als Vor oder Nachteil zwischen den beiden Geräten ?
    Kauft man ein Vorjahresmodel ? Die Zeit rennt weiter und so schnell kauf ich keine wieder...hmmmm

    Bitte gebt mir euren weisen Senf dazu.

    liebgrüß
    Jenny
    Jeder Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
  • Hallo,

    bin gestern aus dem Urlaub zurückgekommen. Habe nur meine Nikon D90 mit Nikon 18-200mm + Sigma 10-20mm und die kleine Panasonic TZ7 mitgenommen, weil ich auf Teneriffa in den vergangenen Jahren schon alles mit der HDV-Videocam "abgegrast" habe. Ergo habe ich mich aufs Fotografieren mit der D90 konzentriert und so nebenbei mit der TZ7 (die wiegt ja nix und passt mit Ministativ bequem in die Westentasche) ein kleines, persönliches Erinnerungsfilmchen produziert. Was dabei an Clips herausgekommen ist, lässt sich auch ohne weiteres auf einem 42-Zoll-Plasma schön anschauen. Dazu kommt, dass die TZ7 mit 25mm über ein treffliches Weitwinkel verfügt.
    Nach dieser positiven Erfahrung steht jetzt die Sony DSC-HX5V auf dem Einkaufszettel.
    Wenn man die Eigenheiten einer Fotoknipse beim Videografieren berücksichtigt (z.B. sehr ruhige Schwenks, Querbewegungen und Zooms möglichst vermeiden, mit festen ISO-Werten arbeiten etc.), dann sind diese kleinen Wegbegleiter schon eine sinnvolle Ergänzung zur Videoausrüstung.

    Gruß
    Detlev
    Mehr Lust am Filmen - HC1 + HV10 + SD707+Fuji XH-1+XE-3 + Sony RX10II + RX100IV + HX20V+90V +YI4K