EURO-Streik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • EURO-Streik

    Irgendwie ist's 'ne schwachsinnige Idee - aber da ikarus (fast) immer alles tut, was man ihm aufträgt, fühle ich mich verpflichtet, die Mail, die ich heute nachmittag per Forwarding von unserem Flugclubvorsitzenden bekam, brühwarm weiterzureichen. Wenn's sche macht...oder wenigstens was bringt

    Hallo Freunde!

    Schon vom Euro-Streik gehört ?
    Prädikat: Wertvoll !

    Ich sende Euch eine Seite mit einer Aufforderung zur Teilnahme. Ich finde die Aktion gut und auch für durchführbar. Wenn Euch dieAktion ebenfalls gefällt dann informiert doch auch noch andere. Je mehr, desto besser.

    Ich habe übers Internet davon erfahren und informiere meine Email-Leute, vielleicht bringt Ihr Euch ja ähnlich ein.

    Es folgt die Kopie der Email:


    > > Helft mit - EURO-Streik !!
    > >
    > > Wie ihr sicher schon am eigenen Geldbeutel gemerkt habt, ist seit der
    > > Euro-Einführung alles teurer geworden:
    > >
    > > - Eine Kugel Eis letztes Jahr mit DM 1,- bezahlt, kostet jetzt bis zu
    1Euro!
    > >
    > > - Deutlich zu spüren ist die Preissteigerung auch bei denBenzinpreisen
    > > - Während früher 20 DM für einen gemütlichen Kneipenabend genügten,ist
    man
    > > jetzt schnell 20 Euro los.
    > >
    > > Man hat das Gefühl, dass das DM-Zeichen einfach durch dasEuro-Zeichen
    > > ersetzt wurde.
    > > Damit ist jetzt Schluss!
    > > Wir rufen zum Konsumstreik auf!
    > >
    > > AM 1. JULI 2002
    > > soll ein Zeichen gesetzt werden, bei dem alle mitmachen können und
    sollen -
    > > auch Du!
    > > Es dürfte für den einzelnen kein Problem sein, einen Tag kein Geld
    > > auszugeben (keine Lebensmittel einkaufen, nicht tanken, keine
    > > Kneipen-/Cafe'besuche). Das zeigt vielleicht keine Wirkung, wenn esnur
    > > einer macht, aber wenn alle mitmachen, trägt jeder Konsumstreikendedazu
    > > bei, dass den Verantwortlichen die Augen geöffnet werden.
    > >
    > > Stell Dir vor, ganz Deutschland kauft einen Tag lang NICHTS ein!
    > > Wenn wir uns überlegen, dass jeder von uns im Durchschnitt nur 5 Euro
    > > ausgibt, wären das bei 80 Millionen Menschen in Deutschland schon 400
    > > Millionen Euro! Das sollte ein deutliches Zeichen sein!
    > >
    > > Hilf mit, die Aktion zu verbreiten. Sende diese Mail an alle, die Du
    kennst
    > > und sag denen Bescheid, die keine E-Mail haben.
    > >
    > > Nicht vergessen: AM 1. JULI um 0:00 Uhr ist STICHTAG!
    > > ES BETRIFFT ALLE - A U C H D I C H !!!!


    Wir sehen uns also beim Streik :rolleyes:

    ikarus
  • Gut-dann laß ich am 1.Juli in der Kneipe anschreiben.Einkaufen kann ich ja schon am 30. Juni gehen,bloß dann auch gleich zu tanken darf ich nicht vergessen.
    Die Idee gefällt mir immer besser,an dem Tag haben meine Leute und ich dann auch gleich noch frei! Wenn wir eh nix verkaufen,dann lassen wir den Laden zu und lassen eben noch etwas mehr anschreiben. :bia: :feixen: Also wir sind dabei!! :bounce:

    Vorfreudige Grüße Maik

    PS: Gerade sehe ich,daß das ein Montag ist-also auch noch ein verlängertes Wochenende.....
  • Hi,

    habr ihr noch nicht in den Kalender geschaut?

    Die Idee ist klasse, supppergut.

    Nur am 30. kann man nicht einkaufen, wie Maik es wollte (Sonntag) und am Montag haben gerade in ländlichen Gegenden und Kleinstädten die Restaurants Ruhetag. Und die Abzocker unter denen kriegen dann von dem ganzen Streik nichts mit. Schade, sehr schade.

    Gruß
    Tom
    Ahoi vom
    Tom

    Aufrecht also muß man sein, nicht aufgerichtet (M. Aurelius Antoninus)
    und
    :heul: wir gedenken dem Genitiv...
  • Hallo Ihr Europäer

    Da könnte man meinen, wir Schweizer hätten es gut, da wir noch immer nicht zu Europa gehören....
    Aber kommt doch mal zu uns in die Schweiz, da könnt Ihr mit den guten alten Schweizer Franken bezahlen. Das ist zwar alles andere als billiger, aber immerhin. Bei uns könnt Ihr übrigens auch am Sonntag einkaufen, aber dann wird es noch teurer.

    Gruss Martin
  • Das Betrübliche ist die Tatsache, daß Politik und insbesondere Verbraucherberatungen diese Verteuerungen einfach nicht sehen wollten oder gar geleugnet haben.

    Nun habe ich ein ausgezeichnetes Preisgedächtnis, bin durch Auslandsaufenthalte ständig gewohnt gewesen, Währungen umzurechnen und stolperte sofort über die Wucherpreise.

    Spontane Gegenwehr:
    Da ich gern koche: Keine Restaurantbesuche, statt dessen Zutaten gekauft, lieber selbst gekocht (heute Kokkowäng!) und weitere Rezepte probiert.

    EDEKA und 'real konsequent geschnitten.
    Hier gibt es einen türkischen Supermarkt (TEPE) mit bester frischer Ware und kleinen Preisen (nur Sauereien haben sie nicht, wegen Muselmanie).

    Auto: Fahrräder, Rollerdingsbums zum Anschnallen und Rollerdingsbums zum Draufstellen entmottet und auf "flotten Opa" umgestellt (dramatisches Absaufen der Spritrechnungen...).

    Freunden und Bekannten energisch Debatten über Preistreibereien aufgezwungen. Fränzchen in Berlin persönlich auf die Füße getreten (Müntefering). Medienschlafmützen (WDR, RTL und andere) kollegial angerufen und wegen "Blindheit" beschimpft...

    USW.

    Insgesamt sind meine/unsere monatlichen Ausgaben durch diese Gegenwehr deutlich gesunken.

    Kneipe? - Pustekuchen. Ich bestrafe konsequent durch Nichtbeachtung jeden, den ich bei Preismogeleien erwische.
  • @all:

    Ich würde noch viel radikaler vorgehen - Das Geld selbst, die Wurzel allen Übels muß boykottiert werden !!!

    >> Es gibt schon Leute, die haben kaum noch welches ! <<

    Oberradikale Grüße
    vom Peter
    Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.
  • Hallo Peter,

    >> Es gibt schon Leute, die haben kaum noch welches ! <<
    Dazu kommt gleich die gute Nachricht! Das Finanzamt ist pleite! Wie jetzt? Glaubt Ihr nicht? Doch tatsächlich! Ich hatte gestern ein Schreiben vom Finanzamt im Briefkasten auf dem stand

    LETZTE MAHNUNG


    Also gehe ich mal von aus ,daß sie den Laden zumachen...... :feixen: :feixen: :dafür:

    Viele Grüße Maik