HDV-Schnittrechner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HDV-Schnittrechner

    Herzliches Hallo an die HDV´ler!

    Da ich nun seit geraumer Zeit mit der HC9 filme, werde ich mir auch einen schnelleren Rechner zulegen müssen - zur Zeit geht mit HDV gar nix :shake: .
    Was meint Ihr, wenn ich diesen Rechner kaufe, kann ich nicht viel falsch machen oder?

    1 Stk. StkAsus Vento TA-A12, schwarz/silber, HD Audio
    1 Stk. Asus Netzteil Atlas A-45GA 450 Watt ATX aktiv PFC silent
    1 Stk. ASUS MB P5Q Deluxe, P45, S775, A-2GL-S-R-FW
    1 Stk. Intel Core2Quad Q9550, 2.83 GHz FSB1333 2x6MB
    LGA775
    1 Stk. CPU-Lüfter Asus Triton 79 Amazing
    2 Stk. Kingston 2048MB DDR2/800 CL5
    1 Stk. Asus GeForce EN9800GX2 TOP/G/2DI 1GB TV/2xDVI
    PCIe
    2 Stk. Hitachi 500 GB, SATA2, 16MB
    1 Stk. WD CaviarSE16 250 GB, SATA-300, 16MB/7200rpm
    1 Stk. NEC Optiarc DVD ± Writer AD-7203S All
    Format,LF,SATA,bulk bl



    Ich verwende Premiere Pro 2.0 - da sollte doch HDV zu schneiden recht flüssig funktionieren?
    Betriebssystem wird Windows XP sein, da ich noch einige Programme habe deren Nutzung mit Vista fraglich ist.

    Falls es Verbesserungsvorschläge gibt, nur zu! Der Rechner (HW) würde ca. 1400 EUR kosten.

    Kann PP 2.0 den Quadcore nutzen? Ich wurde beim googeln ein wenig verunsichert.

    viele Grüße
    Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!
  • geiler Kühler ;-)),
    bis auf das Netzteil ( dürfte deutlich stärker sein!) allein Deine Karte und die CPU ziehen über 300 W!
    Zur Karte: völlig oversized für Video, ein Grill und Stromvernichter sondersgleichen. Wenn Du Actionspiele spielst; es gibt dort bessere Karten,
    uns sind Graphikfehler aufgefallen und Ruckeln bei hohen Details und Auflösungen.. Die Karte ist ne Mimose, mit allerdings Klasseabbildungsleistung, wenns nicht ans Eingemachte geht. Da werden Dir Gamerforen sicher viel mehr zu sagen können.
    Der Rechner ist bestimmt sehr gut für Schnitt geeignet; leider nicht Dein Schnittprogramm. MulticoreUnterstützung findet erst ab CS3 langsam und merkbar statt, hier aber auch nur im Exportbereich, in allen Schnitttechnischen Dingen ist eine volle Ausnutzung (z.B. Vorschau) nicht erreichbar.

    Ganz anders sieht es mit der CS4 aus. Hier limitieren lediglich einige alte, noch nicht angepasste Effekte, eine 100% Auslastung. Vorschau, Export und allerhand Effekte ( ich hab sie noch nicht alle durch) partizipieren voll von den Quads.
    Sollte Dich dieser Umstand zum Erwerb der CS4 nötigen, mein Rat geht ganz klar zu Vista 64 bit. Auch wenn Adobe noch nicht voll umfänglich die Möglichkeiten nutzt, der Leistungsgewinn ist bei z.B. der Master collection ganz enorm, Platz für eine Vista Partition hast Du ja. Allein die Möglichkeit RAM satt zu montieren macht die Entscheidung leicht.

    Viel Spaß beim Aussuchen, Jörg
  • Servus Jörg,
    danke für Deine Anmerkungen.
    Der Gamer bin ich nicht - da schneide ich lieber Videos :D .
    Ich kennmich mit der Hardware nicht so ganz toll aus. Also könnte ich bei der Grafikkarte Geld einsparen?

    Der Rechner ist bestimmt sehr gut für Schnitt geeignet; leider nicht Dein Schnittprogramm.

    ????? Jetzt bin ich aber überrascht - entsetzt. Ich erwartete schon, daß ich meine Filme recht flott bearbeiten können sollte. Werde ich da Probleme haben? Du hast mich ganz schön verunsichert.
    lg Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!
  • tschuldigung, verunsichern wollte ich Dich nicht.
    Kann PP 2.0 den Quadcore nutzen?
    ja, aber eben nur bedingt, den vollen Nutzen kann das Programm nicht ausschöpfen.

    An der Graphikkarte kannst Du locker 300 Euro sparen, eine ASUS 9600GT
    sollte ausreichen.
    Die Graphikkartendiskussion wird in den nächsten Tägen allerdings erst so richtig losgehen, wenn Adobe und nvidia ihre Lösungen vorstellen. Das ist aber noch recht teuer und sicher nicht für Hobbyisten geeignet.
  • mit flott bearbeiten meine ich : Vorschau ohne ruckeln - daß aufwendige kombinationen von Spezialeffekte länger zum rendern brauchen ist mir klar. Und daß mit CS3 bzw. CS4 markante Zeiteinsparungen zu holen wären auch. Ich möchte bloß in vernünftigen Zeitrahmen meine HDV Urlaubsfilme und kleine Reportagen schneiden.
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!
  • oops jetzt haben wir uns überschnitten.

    300 Euro sparen, eine ASUS 9600GT

    Danke für die klare Ansage - das ist doch was! :bounce:
    lg Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!
  • Moin,
    @Jörg
    weißt Du ob bei den o.a. Komponenten auch Platz genug ist?
    Bei einer Passiv gekühlten Graka und einigen CPU Lüftern ist bei den heutigen mönströsen Teilen schlicht kein Platz, wie ich heute bei meinem sehen konnte.

    @Mud
    warum keinen BR Brenner?
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • der Asus Triton 79 sollte keinerlei Probleme machen, ansonsten ist Deine
    Anmerkung sehr angebracht.
    Da ich sowieso keinerlei Gedanken an Minitower für Schnittsysteme verwende,
    ist die Gefahr nicht so groß, mit den Maßen auf die Schnauze zu fallen.
    Wobei Länge der Steckkarten, Lüftergröße und Gewicht, durchaus mehrere
    Blicke wert sind., vor allem auch auf Ausrichtung der Kühler in Verbindung mit den vorhandenen Gehäuselüftern.
  • Das gilt auch für Maxi Tower um so eins handelt es sich nämlich bei mir.
    Bei normalen Boards, also mit einer CPU, ist res primär die Dicke, das sind sschon Brocken von Ziegelsteingröße, vor allen die passiv gekühlten.
    Ursprünglich hatte ich ein 2x Xenon Quad ins Auge gefasst.
    Neben den makeren Anschlüßen bei Server Boards, kollidierte die zweite CPU dann mit der Länge der Graka und das bei einem BTX Gehäuse. Ich hatte dann davon Abstand genommen.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hallo Ulrich,
    derzeit habe ich noch keinen HDV Fernseher um mir die Blue Ray dann anzusehen, da ich mit meinem Röhren - Löwe PAL Gerät zur Zeit sehr zufrieden bin.
    .... immer eins nach dem anderen. (hab´s nicht so dick :besoffen:)
    lg Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudskipper ()

  • Bei einer Passiv gekühlten Graka und einigen CPU Lüftern ist bei den heutigen mönströsen Teilen schlicht kein Platz, wie ich heute bei meinem sehen konnte.


    Da muss ich zustimmen.
    Habe meine nvidia 8800 GTS 512 ausgebaut und im neuen Rechner vorerst eine 8600 GT,Passive eingebaut.
    Beide Karten verdecken aber hier im Gigabyte Board den ersten PCI-X Slot.

    Als Lüfter habe ich mir
    diesen geholt.
    Prozessor zurzeit einen Quad QX6800 Extreme.
    Neues gehäuse war auch fällig
    Enermax Big T. Big Chakra
  • Moin,

    ich oute mich mal als maximal halbwissend und frage daher:
    Ist es tatsächlich so, dass bei der GraKa gespart werden kann?
    Mein, zugegeben unzureichender, Wissensstand sagt, dass die Schnittprogramme mehr und mehr die GPU mit deren Fähigkeiten rannehmen, was ja auch Sinn macht, da die PC-Spiele die gleiche Strategie fahren und es daher nur von Nutzen sein kann, die vorhandenen, gewaltigen Ressourcen auch in Anspruch zu nehmen.
    Und wenn ich nicht ganz falsch liege, hat gerade Adobe das wohl erkannt und setzt auf GPU-Leistung.
    Liege ich falsch?
    Denn wenn nicht, kann die kräfigere Graka doch durchaus Sinn machen.
    Oder ist Premiere 2.0 da noch nicht so weit?

    Und kurz OT:
    Wie ist es eigentlich mit CS4? Werden da die Quadcores effizienter unterstützt?

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Hallo Marcus

    Ich erinnere mich noch an einen Thread, wo Jörg das mit der Einbeziehung der GPU eindeutig bejahte.

    Und zu Deiner Frage bezüglich CS4, kann ich auch nur Jörg zitieren:
    Ganz anders sieht es mit der CS4 aus. Hier limitieren lediglich einige alte, noch nicht angepasste Effekte, eine 100% Auslastung.


    Liebe Grüsse
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Moin,
    halbwissende Antwort: Bei den den Karten um die 400€ gibt's Du Geld aus, was Du, äh das Schnittprogramm trotz GPu Unterstützung nicht ausschöpft. Meine GForce 9800GTX spielt bereits die NewBlue FX Effekte in Edius in RT ab, kostet aber nur 119€. (auf einemAsus Ramapge Formula mit Q9650 Extrem 3Ghz Bus 1333MHz)
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hello,
    macht es Sinn bei Verwendung von mehereren Programmen (z.B. Premiere 2.0 und Photoshop) gleichzeitig, die günstigere GraKa zu nehmen und stattdessen, wie Vorgeschlagen, Vista zu verwenden (und XP für die alten Programme) und auf z.B 6GB RAM zu erhöhen? Oder klaut da Vista wieder den extra bezahlten RAM?
    es grüßt ein ratloser Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudskipper ()

  • also, neuer Versuch; wird ein Roman :D

    Warum Vista 64?
    Wer die gesamte Master oder Production Suite halbwegs Sinn-und Spaßvoll nutzen will, braucht zwei Dinge: Schnelle CPUs und massenhaft RAM.
    Hier geht nichts mehr mit 4G, davon 3,3G nutzbar. Das ist sinnlos und wird niemanden mehr befriedigen.
    Wer dann auch noch auf die Idee kommt, AVCHD nativ zu schneiden, darf sich um Dual Xeon Workstations kümmern. Die Zeiten Adobe Produkte
    in vollem Leistungsumfang ( und nur darum geht es mir hier) mit Standardhardware zu nutzen sind vorbei.Wer konsequent alle Möglichkeiten nutzt, wird umdenken müssen.Adobe weitet seine Möglichkeiten konsequent aus, und sie tun das nicht unbedingt für den Hobbycutter, die Programme sind absolut für Produktionen auf höchstem Niveau ausgelegt. Auf diesem Niveau liegt dann aber auch die Anforderung an die Hardware.
    Marcus fragt:
    Oder ist Premiere 2.0 da noch nicht so weit?

    nein, die 2.0 ist Lichtjahre von der CS4 entfernt.Das betrifft hauptsächlich das Umsetzen von Leistung in meßbaren Tempozuwachs.
    2.0 und CS3 nutzen nicht annähernd die CPU Kraft so, wie die CS4. Hier hat Adobe die skalierbare CPU ins Programm eingeführt. Will heißen, je stärker die CPU, je besser die Renderzeiten, je flüssiger die Vorschau.
    Man nutzt so die CPU nach Möglichkeit zu 100 %, das ist bis jetzt nicht so gewesen..
    Zum RAM:
    Warum Vista 64? Adobe hat die Möglichkeiten voll genutzt, seinen Programmen gezielt RAM zuzuweisen. Wer mit After effects und Photoshop arbeitet, wird sich die Hände reiben.
    Was heißt das nun?
    Man hat die Möglichkeit jedem einzelnen core!!! in AE min.2G Ram zuzuordnen, das wird mehr, wenn alle Programme rigoros auf 64 bit ausgelegt werden.
    So stehen jedem Programm die benötigten Ressourcen dauerhaft zur Verfügung.Jederzeit anpassbar.

    Zur Grafikkarte:
    Hier rollt eine mittlere bis größere Revulotion auf die Nutzer zu.
    Jedenfalls auf die, deren Schnittprogramm imstande ist, die GPU sinnvoll zu nutzen. Über kurz oder lang wird das wohl von allen erbracht werden müssen. wer hier schläft, wird nicht mehr wach.
    Was ist hier kurzfristig zu erwarten?
    nVidia arbeitet seit langem ganz eng mit Adobe an dieser Lösung, sie ist fertig und wird sehr bald vorgestellt. Alles läuft momentan auf eine Grafikkartenunterstützung heraus, die Karte soll um die 2000 Dollar kosten.
    Aber; das wid nicht so bleiben, ATI hat ebenfalls was im Ärmel, warten wirs ab.
    Was bringt das dem Nutzer?
    Ein Beispiel:
    Ich hatte bereits vor einigen Monaten die Möglichkeit eine Betaausgabe des Badaboomkonverters zu nutzen. Jetzt ist das Teil serienreif. Was bringt das?
    Mit der CS3 dauert die Wandlung eines 1:30 m2t in mp4 für einen ipod
    runde 12 Minuten.
    Die CS4 macht das gleiche in 5:30! das ist ein schon recht großer Unterschied.
    Nun wird das ganze mit Hilfe der GPU der Graphik gerechnet: Ergebnis?
    23 sekunden.
    Noch Fragen??
    Also ist Marcus Frage nach der Bedeutung der Graphikkarte sehr berechtigt.
    Wie groß die Unterschiede zwischen bezahlbaren und Monsterkarten sein werden, wird die Zukunft zeigen.


    edit hab mal aus Xenon xeon gemacht...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • :hail: :hail: :hail: :hail: :hail: Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Roman :hail: :hail: :hail: :hail: :hail: .
    Na dann werd ich wohl auch gleich mal über die Hardware nachdenken müssen, ... mein Quad ist zwar ein Quad mit GForce 8800GTX, aber noch eine G80 GPU, so dass ich auch da über eine Aufrüstung nachdenke, zumal die Club 3D-8800 GTX bei mir einiges an Zicken macht, was aber möglicherweise auch damit zusammenhängt, dass ich einen analogen und einen digitalen Monitor dranhängen habe, weiß das noch nicht so genau.
    Allerdings werde ich dann auch noch mal über die Blackmagic HD-Extreme nachdenken, ..... na schaun mer mal, hier geht es ja nicht um meinen Rechner :D.
    Aber Danke für die guten Info's.
    Wenn eine SW in der Lage ist, so viel Speicher zu verwalten, dann bleibt einem gar nichts anderes übrig, als Vista einzusetzen, .... es sei denn, MS kommt endlich mit was neuem und vernünftigem auf den Markt.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Danke Jörg für Deine ausführlichen Berichte und Vorschauen in die Nahe Zukunft der Profis. Sehr interessant und macht lange Zähne. :cool1:

    Dann werde ich bei dem für mich maximal Leistbarem zuschlagen, die überdimensionierte Graka gegen die etwas kleinere austauschen und mit dem bewährtem XP betreiben.

    Man nutzt so die CPU nach Möglichkeit zu 100 %, das ist bis jetzt nicht so gewesen..

    Das ist derzeit bei mir immer über 100% ! :feixen: daher brauche ich einen schnelleren Rechner :weg:

    Viele Grüße
    Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!
  • ich habe schon beim Korrekturlesen gemerkt, daß auch der "Roman" nicht alle Klarheiten beseitigt.
    2.Auflage
    Das ist derzeit bei mir immer über 100% !


    das ist sie beileibe nicht. Lass eine Vorschau rendern, schaue dabei auf den Systemmonitor. Alles andere als 100 % bei allen Kernen, ausser, Du fährst noch einen 1 Kern Prozessor.
    Das alles kannst Du aber völlig außer acht lassen. In Deinem Falle (und bei allen, die nur Premiere nutzen) wird der größere Prozessor sicher für Freude sorgen, solange nicht avc ins Spiel kommt.
    Also, auch der aktuelle ALDI Rechner hat da keinerlei Probleme mit HD.
    Willi wirds bestätigen, obwohl er ja cineform nutzt.
    Die ganz großen Hämmer müssen erst dann schmieden, wenn avc und /oder komplette Suiten im Einsatz sind.
    Du kannst sicher bei XP bleiben, die 4 G sollten aber schon montiert sein.


    _wird sicher fortgesetzt_
  • zur Zeit: CPU Typ Intel Pentium 4A, 2666 MHz 1 GB RAM :heul:
    lg Wilfried
    Lieber an einem verregneten Tag in den Tropen beim Videofilmen unter Wasser, als an einem sonnigen Tag im Büro!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudskipper ()