GYMKHANA

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, Freunde der N8, des Tages und der geheiligten Beschleunigung.

    Nach den fruchtlosen Diskussionen, ob man nun Konsumer-Display vernünftig einsetzen kann oder von noch fruchtloseren Anfragen von sogenannten "Edius-Usern" über Sekundärliteratur hier mal wieder zum Ernst des Lebens zurück:

    Gymkhana -> die Sportart für wirklich reaktionsschnelle und bewegliche Zeitgenossen.

    Guckst du:

    youtube.com/watch?v=4TshFWSsrn8

    Demnächst strippe ich meinen Audi RS6, kommt all das überflüssige Zeugs raus, wiegt dann nur noch ca. die Hälfte und dann geht es damit auf die Rolle.


    frei nach dem Motto von meinem Kumpel Walter Röhrl:

    "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben"


    TschÖ mit Ö von der Front mit der geheiligten Beschleunigung

    Roland
  • Ausgezeichneter Fahrer......sowas werden wir Beide nie können.
    Zudem nehme ichs etwas gemächlicher.

    Ich staune zwar dass die Reifen schon nach der kurzen "Einfahrzeit" bis er auf der Rundstrecke war die richtige Adhäsion aufwies.[Haftungsvermögen]
    Das müssen m.E.schon spezielle Reifen gewesen sein und keine Slicks.
  • Also, ich weiß nicht.....

    Ob solche Leute kein befriedigendes Sexualleben haben? 8)
    Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.
  • doot schrieb:

    "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben"

    Das wär doch mal ein Fahrlehrer.
    Nur etwas teuer, ein Reifensatz pro Stunde Minute.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hallo Roland!

    Ich gestehe, vor vierzig Jahren hatte ich ähnliche Träume. Nach den ersten Rippenbrüchen beim Windsurfen hat sich das schnell relativiert. Heute fahre ich mit Helm und Prallschutzweste, auch wenn´s nicht so cool aussieht. ;)

    Ich weiß, daß Du nicht sooooo viel jünger bist als ich, und selbst ein unschönes Erlebnis mit dem Extremsport-Hobby hattest. Meinst Du nicht, daß es an der Zeit ist, ein wenig kürzer zu treten und die Killerapps den jüngeren zu überlassen?

    Nothing for ungood :)
    Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.
  • Ein wundernettes Hallo an Dich, Peter, wo Du auch immer stecken mögest.

    Ich bin davon überzeugt, daß der Dynamikvirus bei mir nahezu bis an mein Lebensende wirken wird.

    Ja, das Drachenfliegen liegt seit elf Jahren bei mir brach, genau, wie du weißt. Der fatale Fehler hatte aber auch Nachwirkungen auf meinen Arbeitgeber. Den habe ich gewechselt und die Vorbereitungen für den erneuten Einstieg in den Drachenflugsport laufen.

    Das Gymkhana interessiert mich sehr, aber dafür fehlt mir, gelinde gesagt, die Knete, oder eben ein Sponsor.

    Mein derzeitiges Gefährt hat mich in den letzten 1,5 Jahren auch extrem viel gekostet, etwa 15.000 Euro an Unterhalt, Benzin nicht eingerechnet. Das kommt dazu, etwa 400 - 500 Euro monatlich, allein um zur Arbeit zu kommen, und davon weg (ca. 50 Km am Arbeitstag).
    Mein Freund sagt immer: "Bei Bekloppten gehts immer zuerst im Kopp los".
    Da machste nix, das ist eben so. Aber es m8 totalen Spaß, damit zu fahren! Andere bewegen sich nur fort.

    An Gymkhana fasziniert mich einiges:
    Die Dynamik
    Die Präzision
    Das Können (Geschick)
    Die Technik (Fahrzeug wie auch das Gelingen)
    Die Physik
    Das Extreme
    Die Individualität

    Wie man lesen kann ist da mehr als das Faszinosum der Geilheit auf Motorsport.
    Ich mag außergewöhnliche Sachen. Daß spiegelt sich auch in meinem Verhalten wider, wie hier im Forum des öfteren zu bemerken war/ist.

    Und den Gymkhana-Spot habe ich hier auch aus kameratechnischer Sicht angemerkt.

    TschÖ

    Roland, immer noch ein Speedfreak
  • Hallo Roland!

    Sicher, man kann von solchen Dingen träumen. :D

    Aber glaub mir, wenn Du wirklich noch einmal in die Lage kommen solltest, wirst Du schnell feststellen, daß Du keine Chance mehr hast, wenn Du die 30 überschritten hast. Welcher Sponsor sollte Geld dafür ausgeben, wenn nicht die geringste Chance besteht, aus dem Mittelmaß heraus zu kommen? Es fehlt die Reaktion, die Risikobereitschaft und die alten Knochen machen auch nicht mehr alles mit. Ich sehe es beim Windsurfen. Für den Außenstehenden mag manches, was ich da mache, ganz aufregend und gefährlich aussehen. Doch die Manöver, die die jungen Leute fahren, kann ich nicht mal aussprechen, geschweige denn nachfahren. Beim Kiten sieht´s ähnlich aus. Es ist zwar um einiges einfacher als das Windsurfen, aber im Vergleich zu einem 20-jährigen hänge ich wie ein nasser Sack an der Kite-Bar. 8)

    Daß Du wieder ans Drachenfliegen denkst, freut mich. Es ist ein wundervoller Sport. Laß es langsam angehen, Du wirst auch nicht jünger! ;)

    Viele Grüße
    vom Sahara-Peter

    übrigens: Seit diesem Jahr gehe ich ab und zu auch ein wenig "käschen". Macht mehr Spaß als ich dachte. :headbanger:
    Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.
  • Hallo Peter,

    ich noch mal.
    Das Thema ist sozusagen, neben Freundschaften und Bier genießen, eines der zentralsten meines Lebens.

    Hier: -> einige "Studien" über eines der besten Autos, die je über Straßen gefahren sind:
    youtube.com/watch?v=31sLLiwSM7s

    Und hier, absolut sehenswert und begeisternd:

    Die Story -> Hintergründe:
    youtube.com/watch?v=VRstWxPzRVw&feature=related

    Und hier die Show!:
    youtube.com/watch?v=Q8AzQolK_84&feature=related


    Warum diese 3 Videos?

    Erstens:
    War ich vor etwa 3 Jahren dort am Pikes Peak und habe mich am "Race To The Clouds" versucht. Hatte auch extra ein Vierrad-Getriebenes-Fahrzeug gemietet, aber leider war Schnee dort oben und die Straße war dann ab einer gewissen Höhe gesperrt.
    Aber ich komme wieder ;-))

    Zweitens:
    Ich besitze die "Weiterentwicklung" von diesem fantastischen Auto, ist aber leider nicht so schnell:

    1,9 Tonnen schwer
    In 4,9 Sekunden von Null auf 100 Km/h,
    von Null auf 250 Km/h in 27 Sec.,
    fährt, wenn man kann und will, 310 Km/h (meiner ist nicht mehr abgeregelt, normalerweise ist das bei 250 Km/h)

    oder, praktisch ausgedrückt:
    Aus Gas getreten, nach etwa 0,5 Sekunden reagieren die beiden Turbos, ab dann zählt die Zeit:
    -> ausgeschert, von 50 Km/h beschleunigt auf 100 Km/h, drei PKWs überholt, eingeschert und wieder auf 50 Km/h abgeberemst!
    Und das innerhalb von 5 Sekunden!!!!!
    Wenn wir jetzt addieren, dann ist die gesamte Operation innerhalb von 5,5 Sekunden abgeschlossen.
    Das zieht einem fast das Hirn raus, wenn man denn eines hat (manche Zeitgenossen sind sich da bei mir schon nicht mehr ganz sicher).
    Zumindest werden die Bogengänge gehörig durcheinander gebracht.

    Gymhkana habe ich damit noch nicht probiert,
    dafür ist der "Dicke" zu schwer, zu lang, für mich zu teuer (ein Reifensatz = 1350 Euro -> davon brauche ich mehr als 2 Sätze pro Jahr).
    Hier sind finanzielle Grenzen erreicht, zumindest für mich.
    Aber es war ein Jugendtraum, den ich mir jetzt, vor 1,5 Jahren, erfüllt habe.
    Manche surfen und träumen von der großen Welle.
    Ich kann nur rumstrunzen und mit schnellem Gefährt versuchen, bei Frauen anzukommen.

    Beruflich war ich kürzlich übrigens sehr nah dran (gewesen) an diesem Thema (nein, nicht Frauen, das andere Thema).

    Warum "braucht" man solch ein Auto?
    1. Weil es Spaß macht
    2. Weil man es kann

    Damit solls dann aber auch Schluß sein mit der Strunzerei.

    Ja Peter, von deinem (jetzt nicht mehr so) neuen Leben hatte ich von 2 Forenmitgliedern "Wind" bekommen.
    Ich hoffe, daß es Dir wieder sehr gut geht und komm mal gesund und zufrieden wieder.
    Besonders im Alter ist Deutschland gar nicht so schlecht.
    Ja, ja, ich weiß, am Golf des Roses soll's ja auch ganz gut sein.

    TschÖ mit Ö

    Roland, der Super+ auf eine der genüßlichsten Art stilvoll abfackelt!!!

    Und denkt daran: über Benzinverbrauch redet man nicht, den hat man!
  • Posting von Callboy in die Quarantäne verschoben wegen Verstosses gegen die Forenregeln.
    Edi

    Postings & Umgangston
    Unter anderem: Beleidige niemanden (ausnahmslos).
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • War trotzdem so gemeint wie geschrieben.. Beleidigung sollte das auch keine sein, denn wenn man das so liest kommt man schon zu dem Schluss dass vielleicht ärztliche Hilfe gar nicht so verkehrt wäre. Hoffentlich ist das nun keine Beleidigung oder verstösst gegen gewisse Forenregeln, die man vielleicht etwas erweitern sollte, damit das hier nicht zum Forum für ... na lassen wirs. Fasse dies also einfach als gut gemeinten Tipp auf!

    Sorry Edi, wollte dir keine Sorgen und unnötige Arbeit bereiten.....
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater