Filme sehen

  • Filme sehen

    Hallo Filmer.
    Mich interessiert es wo Ihr Eure Filme zeigt. Bei Freunden, nur in der Familie oder auch auf Wettbewerben. Ich lese in den Foren sehr viele Berichte von Usern, sie wollen viel wissen, andere wissen viel über die Filmerei. NUR, was macht Ihr mit den Filmen? :D

    MfG
    Fritz
    Mach was - mach Filme
  • Hallo Fritz
    Ich bin ein reiner Amateur-, sprich Ferienfilmer. Ich mache die Filme eigentlich nur für uns und unsere Familie. Hin und wieder mal zeige ich Ferien-/Reisefilme den Reisegruppenteilnehmern, die sich immer wieder auf Reisen in ferne Länder treffen. Wir sind da eine kleine "Familie". Sonst zeige ich die Filme eigentlich nicht. Ich vermute, ich bin deswegen von Hollywood noch nicht entdeckt worden... :)
    Gruss
    Glib
  • Hallo,

    wir sind bestimmt die "fleißigsten Filmveröffentlicher", da wir seit über 10 Jahren jede Woche unsere Filmchen (besser Beiträge) im Kabelfernsehen und in unserem Internetfernsehen vorstellen. Das ist aber auch gleichzeitig unser "Problem, weil wir niemals die Zeit haben, etwas bis auf das I-Tüpfelchen auszufeilen. Den meisten Zuschauern gefällt es aber trotzdem ... und bei unseren großen Vorbildern aus der TV-Welt ist auch nicht immer alles perfekt. Allerdings hat es auch mächtig Spaß gemacht, mal an einem Film so richtig gründlich zu basteln, wie z.B. an unserem Schul-PR-Film oder dem Film über die sächsischen Jugendherbergen. Unser Leiter sagt dazu aber auch, dass das zwei Welten sind. Mir und den anderen SFKlern macht aber eben beides Spaß.

    Viele Grüße auch im Namen der anderen,

    Lisa

  • Hallo Lisahallo Glib.
    Ich mache auch beides. Viele Filme aus meiner Stadt, als Heimatfilmer. Diese Filme brauchen nicht so extrem bearbeitet werden.
    Ich führe sie dann einmal im Jahr in der Stadthalle vor. Wenn dann kräftig applaudiert wird, bin ich zufrieden.
    Aber ich mache auch Filme für einige Wettbewerbe. BDFA und Eurofilmer. Diese Filme müßen sehr exakt bearbeitet werden. Von unseren Filmarbeiten kann sich das Fernsehen manchmal eine Scheibe abschneiden. Ich mache zB. alles in HDV. Mein Studio hängt bereits rappelvoll mit Urkunden und Pokale. Es macht eben Spaß. :thumbsup:
    Mfg und Frohe Ostern
    Fritz
    Mach was - mach Filme
  • Hallo Fritz

    Ich bin auch ein Hobby und Ferienfilmer und zeige meine Videos eigentlich nur Verwandten und Bekannten. Vorallem aber denjenigen die dabei waren.
    Öffentliche Vorführungen mache ich keine, obwohl jetzt ich nur noch SUISA-freie Musik zum Vertonen verwende.

    Liebe Grüsse
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Hallo Videofreunde,

    also ich filme und bearbeite neben den privaten Ereignissen und Urlauben (fast) alles, um das ich freundlich gebeten werde:
    Modenschauen, Unimogtreffen, Reitturniere, Theateraufführungen, Konzerte (klassisch!), Musicals, Reisedokumentationen (wenn man mich mitnimmt), Operationen (im Kiefer), Kurzfilme (wenn das Drehbuch schon steht), Ausstellungen, u. a. m.

    Gruß
    KDS
  • Moin,
    nun einen kannst Du hier sehen, welche verrate ich natürlich nicht, andere bei Amazon kaufen. Andere sehen nur die Auftraggeber, die finanzieren das Hobby, andere nur ich.
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hallo Fritz,

    ich filme nur auf unseren Reisen und zeige die Filme, eigentlich sind es Reisedokus, unseren Freunden und Bekannten, natürlich am liebsten denjenigen, die dabei waren, wenn welche dabei waren, ist eher eine Seltenheit.
    Aber auch alle anderen sind immer sehr gespannt, wenn es neue Filme zu sehen gibt, es wird natürlich auch jedes Mal ein schöner Filmabend draus, bei dem das leibliche Wohl nie zu kurz kommt.

    Ach ja, neulich hatte ich ein Angebot, eine ZahnOP zu filmen, habe aber aus Zeitmangel absagen müssen.
    Gruß
    Herbie
  • Servus und frohe Ostern,

    naja, ... also Reisefilme bleiben zumeist in der Familie.
    Einiges, wie z.B. sowas hier wird einfach mal zum Spaß auch der Allgemeinheit gezeigt und andere Filme landen naturgemäß im Handel erhältlich.
    Imagefilme und Produktpräsentationen etc. werden oft von den Kunden veröffentlicht oder weitergegeben.
    Eigenproduktionen, die auf DVD erscheinen, machen sehr viel Spaß. Die bekommen dann auch ein breiteres Publikum.

    Am Schönsten sind aber immer noch die eigenen privaten Filme, meist von Reisen, aus der Fliegerei oder VFX-Spielereien, von denen wir demnächst mal wieder eine in Angriff nehmen werden.
    Für seine privaten Clips kann man ja auch kräftig in die Musiktüte greifen, das macht schon sehr viel aus.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Ich mache überwiegend Urlaubs- und Ausflugsfilme und diese bekommen natürlich die Reiseteilnehmer und Familie/Bekannte zu sehen.

    Auf den jährlichen Betriebsausflugsfilm freuen sich dann die Kolleginnen. Diese leihen sich auch gern mal den ein oder anderen Urlaubsfilm von mir aus und schauen ihn mit ihrer Familie. In dem Zusammenhang hatte ich bereits mehrfach das überraschende Feedback, dass ihre Kids und Teens mit viel Begeisterung mitschauen.

    Im Auftrag filme ich generell nicht, sondern gestalte, da es ja mein Hobby ist, nur die Filme, die ich selbst gern machen und sehen möchte.

    Es sind auch schon speziell Filmszenen für das MDR-Fernsehen bzw. Beitragteile für das Schülerfernsehen Kitzscher entstanden. Mal so richtig "Fernsehpublikum" zu haben, ist schon ein tolles Gefühl. Es waren meine persönlichen, filmerischen Highlights! :)

    Von der Idee auch Wettbewerbsfilme (BDFA) zu machen, habe ich mich dagegen recht schnell wieder verabschiedet. Um dort erfolgreich zu sein, müsste ich unter anderem meinen eigenen Stil sehr verändern, was für mich nun wirklich keine Option ist. Ich bleibe dann lieber mir und meinem persönlichen Motto "nette Unterhaltung mit viel Hintergrundinformation, geeignet von 9-99 Jahre" treu. :D

    Viele liebe Grüße
    Liane :hallo:
    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)
  • Liane schrieb:

    Von der Idee auch Wettbewerbsfilme (BDFA) zu machen, habe ich mich dagegen recht schnell wieder verabschiedet. Um dort erfolgreich zu sein, müsste ich unter anderem meinen eigenen Stil sehr verändern, was für mich nun wirklich keine Option ist. Ich bleibe dann lieber mir und meinem persönlichen Motto "nette Unterhaltung mit viel Hintergrundinformation, geeignet von 9-99 Jahre" treu. :D
    Viele liebe Grüße
    Liane :hallo:
    Hallo Liane,
    nicht aufgeben! Ich habe meinen Stil nicht verändert und sende trotzdem einmal pro Jahr ein Video zum BDFA-Wettbewerb (wenn auch nur mit mäßigem Erfolg). In den letzten Jahren ist es zwar nur einmal geschehen, dass ein Juror meinen "eigenbrötlerischen" Stil positiv gewürdligt hat. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Vorerst wenigstens...

    Viele Grüße
    Frank