Nicht vergessen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sieht toll aus Euer Intro, Kompliment.

    Wenn Ihr von Euren Beiträgen jeweils einen Link ins Forum stellt, werden wir das sicher nicht verpassen.

    Liebe Grüsse und viel Erfolg
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Und ich finde besonders die 2 Stellen toll, an denen die Kameras zumn Einsatz kommen.

    Erinnert mich irgend wie an Crocodile Dundee:

    Der Aboriginal zur Reporterin:
    "Sie können mich nicht fotografieren!"

    Reporterin:
    "Photo essen Seele auf?"

    Aboriginal:
    "Nein! Verschlußkappe auf Objektiv!"

    Solch idiotische Kardinalsfehler müssen doch nicht sein!
  • Naja, vielleicht wollten sie auch nur die teure Kamera vor dem grellen Scheinwerferlicht schützen?
    Das SFK kämpft schon genug mit den Finanzen, da können sie es sich nicht leisten eine teure Kamera zu killen.

    Meint
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • "...vielleicht wollten sie auch nur die teure Kamera vor dem grellen Scheinwerferlicht schützen...."


    Glaubst Du das selbst?

    Scheinwerferlicht ist lange nicht so aggressiv wie Sonnenlicht und
    die Zeiten, als Cams so empfindlich waren, sind lange vorbei.

    Was bleibt ist der bittere Beigeschmack des "Möchte-Gern-Clips".

    Klarer Fall von "verpennt".
  • Kann man trefflich drüber streitenm wohl wahr, aber eigentlich ist es völlig egal.
    Ich mach in aller Regel die Klappe auch erst hoch, wenn ich sie in Position habe.
    Spritzwasser geschädigt halt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Ja Ulrich,

    aber das zweite Kameramädel bekommt ja kaum die Kamera hoch und in Position gehalten, was etwas slapstickartig und nicht nach "gewollt" aussieht.
    Wie soll sie da noch, neben dem Halten der Cam, die Klappe abbekommen?
  • Meinst Du nicht, das dieses Slapstickartige gewollt war?
    Also meines Wissens, ist das für sie eine der leichtesten Übungen.
    Du kennst sie ja nicht.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Ja Ulrich,

    aber das zweite Kameramädel bekommt ja kaum die Kamera hoch und in Position gehalten, was etwas slapstickartig und nicht nach "gewollt" aussieht.
    Wie soll sie da noch, neben dem Halten der Cam, die Klappe abbekommen?

    Meines Erachtens nach ist das Eingangsbild etwas unruhig und damit verunglückt.
    Man bekommt die Information, die dargeboten wird, nicht "gebacken".

    Der Text ist nicht eingängig zu lesen.

    wie soll man ihn interpretieren?

    Die ... REGIO - KIDS ... vom [SFK}

    oder

    REGIO - KIDS ... die vom [SFK]

    oder

    Die vom ... REGIO - KIDS [SFK]


    Die Info "liest" sich schlecht.

    Ausserdem, was sind KIDS? -> schönen Gruß von der Denglischen Front!


    Und weil wir so schön dabei sind:

    Die eingeblendeten Namen sind zu bunt vor dem bunten Hintergrund, das liest sich schlecht und ist zu unruhig.
    Da hebt sich nix ab. Die Namen erschließen sich erst nach dem 3. Mal ansehen.

    Und bei den beiden Mädels, die zuletzt über den Bildschirm "huschen", dort tritt ein Tempifehler in der Bewegung auf.
  • Zum Ton:

    Es ist ein klares "one more time" zu hören.

    Da dieses Tonereignis am Anfang zu hören ist, ist es dort deplaciert.

    worauf bezieht saich das "one more time"?

    Es ist doch noch nix vom Clip gezeigt worden, was man jetzt durch eine Bemerkung wie "noch einmal" hervorheben muß.

    Besser wäre es, wenn die Musik komplett instrumental ist.


    Die Beiträge, die der SFK macht, sind normalerweise im bürgerlichen deutschen Umfeld angesiedelt.
    Da ist ein "KIDS" uind "one more time" schlecht gewählt, das passt nicht.

    Ausserdem ist die Musik für die meist ruhigen Beiträge zu "drängend".
    Ein ruhigeres Intro ist da passender.
  • ... und meine Kinder wollten Euch nur darauf hinweisen, dass wir am 6.3. wieder an den Start gehen - mehr nicht ... ,
    aber nun will ich doch ein paar Worte dazu sagen.
    1. An unserem neuen Sendevorspann haben Erwachsene nur zwei Dinge getan
    a) der Vorschlag für das Hintergrundbild kam von einem Profi, der sein Geld seit Jahren damit verdient, Hintergrundbilder fürs Fernsehen zu machen, weil wir es allein nicht hinkriegten, die "Botschaft" << Die Regio-Kids , die vom SFK>> grafisch zu gestalten;
    b) die Anweisung, den Objektivdeckel draufzulassen, wenn die Kamera in das Scheinwerferlicht gehalten wird, kam von mir, also ist auch der idiotische Kardinalfehler von mir aus dem von Edi vermuteten Grund begangen worden.
    Alles andere haben meine 11 - 14 Mädels völlig allein gemacht, einschließlich der Akzeptanztests bei unserer neuen Zielgruppe ( 10 - 15 Jahre).

    2. Da wir ab 6.3. in das Wochenjournal von Regio-TV eingebunden sind, machen auch die drei Worte zu Beginn des Vorspannes Sinn (glauben wir), da es ja einen Kontext gibt.

    3. Ulrich sieht das völlig richtig, dass Kamerafrau Jessi mit dem Anheben der Sony einen kleinen Spaß versucht hat, denn filmen kann sie mit dem Ding durchaus ganz ordentlich ( auch wenn sie lieber zur kleineren Pana greift :wink: ).

    Also insgesamt sollte es nur eine Art Programmhinweis sein, trotzdem Danke für die Meinungen...

    ... und lieber Detlev, auch Danke für die E-Mail, die ich unter "Erwachsenen" natürlich auswerten werde. Du verstehst schon :D

    Viele Grüße vom ( von seniler Bettflucht geplagten)
    Hans

  • Hallo liebe Regio-Kids,

    ich bin schon gespannt auf Euer neues Programm! Der Vorspann gefällt mir jedenfalls sehr gut. :prima: Ich habe auch keine Zweifel, dass die Titelgestaltung leicht verständlich ist und gut in den Zusammenhang passt, denn Ihr habt es ja fast ausschließlich mit langjährigen Zuschauern zu tun, die die Entwicklung dorthin verfolgt haben.

    Viele liebe Grüße
    und toi, toi, toi für den Start des neuen Sendeformates
    Liane :herz:

    P.S. Übrigens, ich mag den Begriff "Kids", denglisch hin oder her, klingt einfach cooler als Kinder. :headbanger:
    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liane ()

  • Was bleibt ist der bittere Beigeschmack des "Möchte-Gern-Clips".


    Ach Roland,
    das, was bei Dir für Geschmacksbeeinträchtigungen orgt, wirkt garantiert
    auf die große Mehrheit völlig natürlich. Da machen SchülerInnen Fern-
    sehen für Nachbarn.Da zählt die Info, das Erlebnis, die Berichterstattung.

    Als Einführung gibt es nun einen trailer, der ist leicht selbstronisch gehalten,
    ( große Klasse, dass sie dazu schon fähig sind, würde vielen der "alten Säcke wie uns" gut zu Gesicht stehen) weist vielleicht schon auf kleine Problemchen hin, ( schwere cam für zierliche
    Kamerafrau), ich finde das clever ( deutsch: geschickt ) gelöst und ungemein passend.Mit der Kritik an "denglisch"

    Da ist ein "KIDS" uind "one more time" schlecht gewählt, das passt nicht.


    und der Vermutung, das würde nicht passen und nicht verstanden werden,
    sowie der kleinkarierten Kritik an Nebensächlichkeiten begibst Du Dich über den Abgrund der Lächerlichkeit. Die angepeilte Zielgruppe würde Dich auslachen.
    Angenommen, ( das tue ich tatsächlich) Deine Kritik soll konstruktiv sein,
    dann ist Dein Ton der Kritik geradezu prädestiniert dazu, ein komplettes Zumachen der Betroffenen zu provozieren.Keine Ahnung, wieviel Kontakt Du zur Jugend hast, er würde gegen Null tendieren, wenn Du dort so auftrittst.
    Du würdest gegen eine Wand von Mittelfingern laufen.
    Das, was sich viele hier im Forum wünschen, die angezogene Handbremse
    im verbalen Umgang untereinander, ist umso angebrachter, wenn es um
    Dialog mit so jungen Leuten geht.
    Voraussetzung ist, man will ernst genommen werden. Bei Deiner Ausdrucksweise hast Du keine Chance, selbst richtige Kritik, an Mann/Frau zu bringen. Du hast dort keinen Kredit aufgrund Deines Wissens, schon gar nicht des Alters. Den Kredit musst Du erwerben, durch Sachverstand dargebracht in einer Art, die niemanden verstört, beleidigt oder herabsetzt.

    Solch idiotische Kardinalsfehler müssen doch nicht sein!


    mag für gestandene alte Männer gelten, die kids wissen es noch nicht anders, haben es übersehen, oder aus Absicht so gemacht, so what ( editiert: was solls. )

    Denk mal drüber nach, ob Du etwas erreichen, verbessern, lehren willst,
    das Bestand findet in verbesserter Darstellung, wenn ja, wirst Du anders,
    altersgerechter und vor allem, kontrollierter im Ausdruck vorgehen müssen.
    Gruß Jörg
  • Danke Jörg

    Du triffst den Nagel, wie so oft, wieder mitten auf den Kopf.

    Lieben Gruss
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Kleiner Vorschlag von mir :

    Die Kids schneller drehen lassen und in der optimalen Position "einfrieren", dann Name dazu.

    Sonst ists ein gelungenes Intro.

    Ecki
    "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" ( gelesen beim CCC )
  • Hallöchen Jörg:

    "das, was bei Dir für Geschmacksbeeinträchtigungen orgt, wirkt garantiert
    auf die große Mehrheit völlig natürlich. Da machen SchülerInnen Fern-
    sehen für Nachbarn.Da zählt die Info, das Erlebnis, die Berichterstattung."


    Ja, und genau so leben die Leute.
    Schwimmen im Strom mit, sind angepasst und so fahren die auch Auto.

    Das mit der "schweren Cam", das kann man so und so sehen.


    "Mit der Kritik an "denglisch" "


    Ja, und warum bemerken das nur zwei Leute, wo doch sonst so oft dieses kritisiert wird?

    "und der Vermutung, das würde nicht passen und nicht verstanden werden,
    sowie der kleinkarierten Kritik an Nebensächlichkeiten begibst Du Dich über den Abgrund der Lächerlichkeit. Die angepeilte Zielgruppe würde Dich auslachen."



    Und da kommen wir zum zentralen Punkt:

    Hans, jetzt aufpassen:

    Es ist Hans, nicht die "Kids", der hier gepostet hat. Er ist mein Ansprech"partner" und kein anderer.
    Er stellt hier die Info rein und muß sich der Kritik stellen.
    Jörg, wenn ich mit den "Kids" diskutieren würde, so würden meine Postings anders ausfallen.


    "Angenommen, ( das tue ich tatsächlich) Deine Kritik soll konstruktiv sein,
    dann ist Dein Ton der Kritik geradezu prädestiniert dazu, ein komplettes Zumachen der Betroffenen zu provozieren.Keine Ahnung, wieviel Kontakt Du zur Jugend hast, er würde gegen Null tendieren, wenn Du dort so auftrittst.
    Du würdest gegen eine Wand von Mittelfingern laufen."


    Diesen Text akzeptiere ich so nicht -> siehe ein paar Zeilen weiter oben.

    "Das, was sich viele hier im Forum wünschen, die angezogene Handbremse
    im verbalen Umgang untereinander, ist umso angebrachter, wenn es um
    Dialog mit so jungen Leuten geht."


    Dito nicht akzeptiert, siehe oben.

    Ich hoffe, daß Hans meine Kritik weitergibt.

    Es hilft hier keinem, wenn hier immer wieder diese Schmusepostings abgegeben werden a la von Liane oder Edi.

    Sicher, man muß die negativen Punkte nicht immer suchen wenn man eben keine hat. Aber gerade von den beiden vor genannten kommt fast nie etwas wirklich konstruktives, was den SFK angeht.

    Ich hoffe, daß Hans (und die "Kids") zumindest würdigen, daß ich mich mit deren Produkten auseinandersetze.


    "mag für gestandene alte Männer gelten, die kids wissen es noch nicht anders, haben es übersehen, oder aus Absicht so gemacht, so what ( editiert: was solls. )"


    Genau deswegen soll Hans das weitergeben. Nur so kann man sich weiterentwickeln. Schmusekurs nutzt nur auf kurze zeitliche Distanz.


    "Denk mal drüber nach, ob Du etwas erreichen, verbessern, lehren willst,
    das Bestand findet in verbesserter Darstellung, wenn ja, wirst Du anders,
    altersgerechter und vor allem, kontrollierter im Ausdruck vorgehen müssen."


    Nein, nicht wenn nur Hans das "Interface" ist.

    Ich hoffe, dieses Posting kam nicht zu spät, aber manchmal muß man Abstand gewinnen und man hat ja auch nicht immer Zeit und Muße.
    Aber ich stelle mich JEDER Kritik.

    TschÖ

    Roland
  • Hi Roland,

    um es vorweg zu nehmen: Ich stehe voll auf Jörgs Seite und hätte er es nicht geschrieben, wären meine Worte außerordentlich ähnlich ausgefallen.

    Daher noch kurz nachgeworfen:

    Original von doot
    Ja, und genau so leben die Leute.
    Schwimmen im Strom mit, sind angepasst und so fahren die auch Auto.

    So sind Menschen.
    Das ändert man nicht, in dem man ihnen vor den Kopf stößt oder Kritik anbietet, die nicht bei ihnen ankommt.
    Abgesehen davon muss man sich immer auch überlegen, ob man sie ändern will oder überhaupt ändern kann.
    Unser Wahrnehmungsapparat ist begrenzt und wenn Mensch keine Prioritäten in dem, was er aufnimmt setzt, i.d.R. unbewusst, dann würden wir nach ein paar Tagen platzen.



    Es ist Hans, nicht die "Kids", der hier gepostet hat. Er ist mein Ansprech"partner" und kein anderer.
    Er stellt hier die Info rein und muß sich der Kritik stellen.
    Jörg, wenn ich mit den "Kids" diskutieren würde, so würden meine Postings anders ausfallen.

    Sorry aber: Blödsinn.
    Hans mag zwar derjenige gewesen sein, der das Posting erstellt hat.
    Die Kids lesen hier aber selbstverständlich mit.
    Insofern solltest Du Dir also durchaus vorstellen, dass Du direkt mit den Kids diskutierst, denn so ist es auch.
    Das ist ein Gemeinschaftszugang des SFK.

    Zum einen sollte man immer die Kirche im Dorf lassen und zum anderen sich immer auch fragen, ob meine Anmerkungen bei der Zielgruppe überhaupt ankommen.
    Selbst noch so berechtigte Punkte kann man so formulieren, dass sie die betreffenden Personen auch dazu anregt, sich damit auseinanderzusetzen.
    Das hat nichts mit "Schmusekurs" zu tun.
    An diesen Stellen merkt man, dass Psychologie nicht unbedingt Dein Fachgebiet ist :wink:
    Die Tatsache, dass Du Kritik so annehmen würdest, ist leider nicht auch gültig für alle anderen.
    Genaugenommen trifft das auf die allerwenigsten zu, was der Natur des Menschen auch so entspricht.

    An erster Stelle sollte die Frage stehen, ob es überhaupt Sinn macht, diesen oder jenen Punkt zu kritisieren und wenn, mit welcher Gewichtung.

    An zweiter Stelle folgt gleich die Frage, wie ich das, was mir aufgefallen ist, meinem Gegenüber vermitteln kann.

    Und Hans ist hier sicher nicht die alleinige Schnittstelle.
    Gehe immer davon aus, dass die Kids hier selber mitlesen und dass Du mit ihnen persönlich kommunizierst.
    Und sei Dir sicher, dass sie Dir zuhören, und dass Du sie garantiert interessieren und anspornen kannst.
    Das aber setzt voraus, dass sie sich auch für Dich interessieren und das funktioniert nur, wenn sie sich von Dir angesprochen fühlen.
    Gilt für alle Menschen, nicht nur junge :wink:

    Die Mädels und Jungs machen das freiwillig und aus Leidenschaft.
    An Motivation mangelt es also garantiert nicht.
    Aber es muss auch Spaß machen und auch mal nicht perfekt sein dürfen.
    Das bedeutet nicht, dass man es nicht anmerken darf, wenn einem was auffällt.
    Die Kunst ist das wie" :) :wink:

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Die Kunst ist das wie"


    und das ist der springende Punkt.

    Alles andere was ich heute nacht dazu nicht mehr schreiben wollte, hat Markus geschrieben.
    Nur noch zum "Schmusekurs":
    Hier bestehen langjährige, persönliche, Beziehungen. Da wird schon mal über Dinge hinweggesehen, die einem nicht relevant erscheinen.
    Ich persönlich urteile lediglich über den Gesamteindruck, seziere nicht framegenau.
    Den Objektivdeckel habe ich auch bemerkt, allein, es hätte mich nie zu harscher Kritik gereizt.
    Zu Schriften und Titeln habe ich persönlich eine ganz unverkrampfte, völlig freiheitliche, liberale Grundhaltung :bounce:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • Hallo Videofreunde,

    genau diese Art der Auseinandersetzung, lässt das Forum immer einseitiger werden.

    Ich persönlich habe Respekt, vor dem was die Kinder aus Kitzscher leisten.

    Jedoch kann ich mich mit der Art Aufmachung auch nicht anfreunden. Hier wäre professionelleres Aussehen möglich, wenn man es der Truppe überzeugend nahe führen könnte. Die Hintergrundgrafik finde ich nicht gerade umwerfend, zumal wenn sie von jemandem stammt, der damit seine Brötchen verdient. Sie ist überladen und farblich sowie grafisch nicht besonders gut abgestimmt. Das Gruppenbild mit dem sehr unschönen Hintergrund geht gar nicht. Hier wäre mit ein paar Klicks in einem Fotobearbeitungsprogramm mehr möglich gewesen. Meiner Meinung nach hätte es dem Clip gut getan, wenn man das Gemeinschaftsbild während der Vorstellung der einzelnen Personen ausgeblendet hätte.

    Noch ein Wort zum draufgelassenen Objektivschutz. Kann man so machen aber dann sollte man die Kamerafrau nicht durch den Sucher schauen lassen. Das ist genau der Augenblick, indem jeder sich fragt, was sieht die da ? Nur eingeweihte könnten glauben, sie schaut sich gerade eine Aufzeichnung an. :bgdev: Was ich eigentlich damit sagen möchte ist, denkt bei all Euren Einstellungen immer bis zu Ende. Schaut aus der Sicht der Zuschauer auf das was ihr präsentiert und verlasst auch einmal eingefahrene Denkweisen.

    Nun ja, ich wünsche Euch für den morgigen Programmstart ( der Schweiß dafür ist ja schon geflossen ) viel Erfolg und hoffe das ihr Mädels durch Euer Tun, auch Jungs der Schule zur Mitarbeit überzeugen könnt.

    JUB

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jub ()