Abstimmung Hochzeitsvideo AWARD 2009!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • doot schrieb:

    Jedenfalls gilt für mich -> schleimen können Andere.

    Und noch mal -> Wenn Kritik, und damit meine ich Kritik, keine Hudelei, nicht erwünscht ist, dann soll man nicht posten!!

    :headbanger: :headbanger:
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Jöörch schrieb:

    Mir geht es nur um die Zuschauer.

    Was der Sinn der breitgestreuten Forenabstimmung seien sollte.
    Kurz um Ich finde überhaupt nicht gut das man weis von wem die Filme sind.

    Hat mich auch negative überrascht, daher habe ich ja auch hier die direkten Links gepostet, wie es auch in den anderen, außer dem Hochzeitsforum der Fall war.
    Und wie die Frage von Liane zeigt, ist nicht jeder den Urhebern auf die Spur gegangen.
    Die Jury war jedenfalls unparteiisch, denn die kannten die Urheber zum Zeitpunkt ihrer Wahl jedenfalls nicht, da waren die Seiten noch gar nicht online.
    Am liebsten wäre allen sowieso eine Abstimmung beim Zielpublikum gewesen, den Brautleuten. Diese reinkommerziell betriebenen Foren ließen sich aber weder durch Geld, noch durch schöne Worte mit ins Boot holen.
    Nun zumindest konnte diesmal der Vorwurf der Selbstbeweihräucherung vom letzten jahr endgegen gewirkt werden, indem einer Jury die Vorauswahl überlassen wurde, die die Probanden nicht kennt. Und eine gehäufte Neuanmeldung von Sympatisanten der Teilnehmer hats auch nicht gegeben, in keinem Forum.
    Auch diese neue Forensoftware ist nur umständlich bzgl. Umfragen manipulierbar.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Neumitglied wegen Award

    Hallo zusammen,

    vorweg, eigentlich hab ich mich wegen dem award angemeldet. Letztes Jahr hab ichs zu spät gesehen, dieses wollte ich mal mit voten.
    Ich mach selber seit 10 Jahren Hochzeitsfilme und war letztes Jahr fasziniert von den Ideen, die da zu sehen waren. Zum Thema Vetternwirtschaft kann ich nichts sagen, das ich so gut wie niemanden hier kenne, aber warum ein spezieller Clip unter den Siegern steht, hat mich auch etwas verwundert, ich denke nicht, das Brautpaare genau so entschieden hätten.

    Nur meine 2 Pfennig

    cheerleader
  • OT:
    Wenn ich mir diese Anmerkung bzgl. der Vetternwirtschaft erlauben darf:
    Ich finde es immer schön und faszinierend zu versuchen, mich in beide Positionen hineinzuversetzen und mir zu überlegen, wie etwas auf diese Person wirken mag.
    Da ist auf der einen Seite der Autor, also Jöörch in diesem Falle, der extra geschrieben hat, dass es für ihn Vetternwirtschaft ist.
    Andererseits wäre es aber sicher auch für ihn interessant gewesen, sich vor absenden seines Postings zu überlegen, wie das denn wohl auf der anderen Seite des Internet ankommt, der Seite, die seine Beweggründe zu diesem Eindruck nicht kennt und gar nicht nachvollziehen kann, die also nicht weiß, wie er zu diesem Schluss kommt.
    Dann wäre vielleicht im Zuge dieser weisen Voraussicht sein Posting etwas ausführlicher ausgefallen und hätte gleich die zum Verständnis nötigen Hintergründe mitgeliefert.
    (Es gibt einen Grund dafür, dass meine Postings so elend lang sind, ... ich versuche damit Mißverständnisse zu vermeiden, ... gut, ist nicht jedermanns Sache, weder das Schreiben noch das Lesen solcher Romane, aber das ist der (Haupt) Grund (neben meiner Unfähigleit mich kurz zu fassen:engel: )

    Wenn ich etwas schreibe, habe ich alle nötigen Gedanken, Hintergründe und Informationen dazu im Kopf, .... mein Gegenüber am anderen Ende des Netzes aber vielleicht nicht, wie es hier eindeutig der Fall ist.
    Also sollte ich mir als Autor vielleicht Gedanken darüber machen, was mein Gegenüber weiß, bzw. nicht wissen kann, das aber wichtig für das Verständnis meiner Äußerung ist.

    Dann ist da aber noch die andere Seite des Netzes, der Leser des Postings.
    Es ist des Menschen Natur, Informationen zu filtern. Bei der Flut an Reizen, die unser Gehirm pro Sekunde serviert bekommt, auch gar nicht anders möglich, sonst würden innerhalb von nicht mal 10 Sekunden an Reizüberflutung dahingerafft, kein Scherz.
    So fallen aber auch mitunter wichtige Informationen, wie z.B,. ein für mich diesen Filtern zum Opfer.
    Es sind die berühmten Wahrnehmungsfilter, die uns hier immer wieder Streiche spielen.
    So liest man "Vetternwirtschaft" und schon ist der Schalter umgestellt und die Zornesröte steigt ins Gesicht (übertrieben dargestellt :) ).
    Zum Einen sollte der Autor im Hinterkopf haben, dass so etwas passieren kann, zum anderen sollte aber auch der Leser sich fragen, ob das Geschriebene da gerade boshaft ist oder nur eine unvollständige Botschaft, deren korrekte Deutung mir aufgrund der fehlenden Teile nicht möglich ist.
    Und würde es Sinn machen, erst mal zu hinterfragen, wie der Schreiber zu diesem Schluss kam, statt auf ihn loszugehen.
    Wenn dann immer noch heiße Luft kommt, dann bitte, hat er's nicht anders gewollt.
    Bis dahin aber würde ich persönlich erstmal nachhaken und siehe: Jöörch konnte es begründen (hättste aber auch gleich dazuschreiben können Jung :richter: ;) )
    Und schon ist der Situation sämtliches Konfliktpotential genommen und eine interessante Diskussion entstanden.
    Könnte doch besser nicht sein oder?
    Was mich ein wenig fasziniert ist, dass zur Zeit irgendwie die schlechten Gedanken immer zuerst aufkommen, nicht nur hier, überall, in Foren, im Leben, überall.
    Wir denken immer erst an das Schlimme und reagieren, ... warum eigentlich?
    Ist die Welt so schlecht, weil sie es ist, oder weil wir sie so sehen? :gruebel: Na egal, nicht auch noch rumphilosophieren hier :rolleyes: :cheese: :cheese:

    Aber vielleicht regt mein Beitrag ein wenig zum Nachdenken an, .. Streitgespräche können so wunderschön sein, wirklich.
    Und man kann so viel daraus lernen, mehr denke ich, als wenn sich alle nur in den Armen liegen und sich lieb haben.
    Sie sollten aber immer mit Höflichkeit und Respekt gehalten werden und dem Gedanken im Hinterkopf, dass mein Gegenüber ein genauso wertvoller Mensch ist, wie ich. :)

    doot schrieb:

    Und noch mal -> Wenn Kritik, und damit meine ich Kritik, keine Hudelei, nicht erwünscht ist, dann soll man nicht posten!!!!!
    Oder, wenn ich das ergänzen darf, gleich dazuschreiben, dass Kritik nicht erwünscht ist.
    Vielleicht will ich ja einfach nur mal einen Clip aus lauter Freude mit anderen teilen, aber nicht groß wissen, was daran nicht gut ist.
    Das ist vollkommen in Ordnung. Man muss es nur andere wissen lassen ;) :) :cheese:


    Back to topic:

    Cheerleader schrieb:

    aber warum ein spezieller Clip unter den Siegern steht, hat mich auch etwas verwundert, ich denke nicht, das Brautpaare genau so entschieden hätten.
    Das macht mich neugierig.
    Welchen Clip meinst Du?
    Es ist nämlich so, dass ich selber auch oft feststelle, dass andere Produzenten, die das tagtäglich machen, solche Filme vielleicht mit anderen Augen sehen, als die Zuschauer, einfach weil sie schon sehr damit überladen sind und vielleicht immer was anderes suchen, Routine sich einschleicht, oder man vieles anderes gar nicht merkt.
    Ich merke an mir, dass ich an vielen Clips die Begeisterung verliere, die so stark "kinolike" mit vielen Kamerafahrten, extremen Close-Ups etc. ausgestattet sind.
    Möglicherweise liegt das aber daran, dass ich inzwischen schon so viele davon gesehen habe, dass es zu viel geworden ist.
    Von daher würde mich eine Abstimmung von Brautpaaren auch sehr interessieren und nicht nur mich.
    Dummerweise ist es leider extrem schwierig, sowas aufzuziehen.
    Die Veranstalter haben das versucht, aber das ist weitaus schwieriger als man sich vorstellen mag.
    Noch steckt dieser Award in den Kinderschuhen.



    sorry, ... schon wieder ein Monsterposting, .... ich kanns einfach nicht anders.
    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Hallo Markus.
    Bevor ich was schreibe, habe ich in der Regel Schon nachgedacht was ich da Schreibe.
    Auch wen es dann nicht für jeden so rüberkommt, kann ich auch nur bedingt dazu.
    Ferner ist das leben so, das man nicht auf alles Rücksicht nehmen kann.
    Wenn ich Vetternwirtschaft schreibe ist das volle Absicht.

    Was ich aber immer wieder Merke, das es Besser ist erstmal mit kleinem Text an zu Fangen.
    Das es hier nicht mal ein Briefing zu den ein oder andren Film gibt, macht doch wieder nur deutlich wie Sch..… egal dass im gunde ist, was den Leuten da an Film zeigt wurde.
    Was den Läuten aber nicht egal ist, das sie erstmal was Loswerden müssen was ich den im grunde für eine linke Bazille bin.

    Wenn ich nicht ständig im meinem Leben nachfragen würde, würde ich noch Dummer sterben als ich Geboren wurde.
    Das nie oder besser gesagt kaum irgendwas nachgefragt wird in den Foren, macht mich immer wieder Stutzig.
  • Jöörch schrieb:

    Auch wen es dann nicht für jeden so rüberkommt, kann ich auch nur bedingt dazu.
    Na also in diesem Falle kann ich Dir versichern, dass Dein Posting bei so ziemlich Jedem falsch angekommen ist, nicht nur bei einigen wenigen.
    Da kannste wohl schon auch ein bisschen mehr dazu würd ich mal sagen.


    Jöörch schrieb:

    Ferner ist das leben so, das man nicht auf alles Rücksicht nehmen kann.
    Das finde ich ja nun wirklich eine gaaaanz tolle Einstellung, ... ja ... so wird man Teil einer Gemeinschaft ;).
    Aber ein klein wenig stimmt es schon: Man kann nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen, aber man kann ja mal ein bisschen nachdenken und es versuchen oder?
    Das gilt wohlgemerkt für alle Seiten.
    Und Dein Posting hat unbestritten genug Zündstoff geboten.
    Das war alles andere als bedacht formuliert.
    Die Reaktionen auf Deinen Kommentar mögen nicht ideal gewesen sein, verständlich jedoch waren sie allemal, das sollten wir hier schon nicht unangemerkt lassen gell?


    Viele Grüße
    Marcus (mit C ;) )
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Moin Jöörch,
    nun wirds lustig.
    Einmal schreibst Du:

    Jöörch schrieb:

    Kurz um Ich finde überhaupt nicht gut das man weis von wem die Filme sind.

    und dann wieder:

    Jöörch schrieb:

    Das es hier nicht mal ein Briefing zu den ein oder andren Film gibt, macht doch wieder nur deutlich wie Sch..… egal dass im gunde ist, was den Leuten da an Film zeigt wurde.

    Was denn nun? Anonymes Briefing. :D

    Da es das

    Jöörch schrieb:

    Das es hier nicht mal ein Briefing zu den ein oder andren Film gibt,

    ja nun gibt und im Vorfeld hier nicht auf die Seite hingewiesen wurde, war es hier sehr anonym.
    Zudem wurde hier ein Beitrag eines hier völlig Unbekannten gewählt.

    Nein, mit Deinem letzten Posting hast Du Dein Posting Nr. 18 ad ab surdum geführt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • ich sage, es liegt an der neuen Forensoft....;-)
    seitdem werden hier postings offenbar inhaltlich
    nicht richtig gedeutet, ( bewusst??) lässig
    interpretiert, schlimmer noch, um Sachen ergänzt,
    die der Beitragsstarter so nicht gesagt hat.

    Marcus schreibt,
    "Was mich ein wenig fasziniert ist, dass zur Zeit irgendwie die schlechten Gedanken immer zuerst aufkommen,"

    Das stelle ich auch fest.
    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, und das noch undifferenziert und für mich unlogisch:
    Wenn Roland in seiner unnachahmlichen Art einen Beitrag bis ins letzte Fitzelchen
    durchargumentiert, dokumentiert, von mir aus lamentiert, wird das kritisiert, er macht sich wieder mal unbeliebt.
    Mag jeder werten, wie er es will.
    Wenn nun die Antipode, zu Roland in der Formulierkunst, Jöörch schreibt, sieht das Ergebnis genau andersrum aus. Bloss, er
    bekommt genauso aufs Maul.
    Mir erscheint es, dass hier im Forum, genau wie im Leben, die Ränder ausgegrenzt werden.
    Irgendwie wird das Forum hier zum 60er Jahre Kaffeekränzchen, " lass bloss die Politik aus dem Spiel , Junge"
    habs noch genau im Ohr... Friede, Freude, Schulterklopfen, bloss nix sagen.
    Was hat Jöörch geschrieben, dass man nun zerreissen muss?
    Er stellte fest, dass er das Gefühl hat, hier könnte aus freundschaftlichen Erwägungen heraus, eine positive
    Grundstimmung für den Einen oder Anderen erwachsen sein.
    Hätte er das tatsächlich so formuliert, es hätte sich vermutlich niemand zu Wort gemeldet.Bei
    Vetternwirtschaft rauchts aber gleich, warum? Ist der gleiche Sachverhalt.
    Ist es tatsächlich undenkbar, dass Teilnehmer, die in 1,2,3,4,oder wieviel Foren auch immer, an höchst
    prominenter Position wirken, dass diese Teilnehmer, aus welchen Gründen auch immer, die eine oder andere
    Stimme aus Sympathie fangen, dass die Beiträge vielleicht nicht g a n z kritisch gesehen und
    bewertet werden, dass vielleich doch einer ganz winzigen Anzahl Leuten die Autoren bekannt waren,
    man die Technik erkannt hat, das Schnittprogramm gar?
    Sagt da irgendeiner Ja?? Bezweifelt gar irgendjemand, dass diese Dinge des täglichen Bananenrepublikdaseins
    in ein Forum gelangen könnten?

    Im Gegensatz zu vorigem Jahr, gabs noch nicht eine inhaltliche Bemerkung...

    Vielleicht noch ganz allgemein zur hier häufig gewünschten, erhofften "Videofreundschaft": Von Freunden erwarte ich
    förmlich, dass diese offen und ehrlich zu mir sind. Wer alles was ich mache hochjubelt, totschweigt oder relativiert,
    erweist mir einen Bärendienst.

    Meiner Meinung hatte dieses Forum seine beste Zeit, als Leute wie Peter, Ikarus und Tom mit ihrer Meinung nicht
    hinter den Berg hielten, sondern Klartext redeten, jetzt ist meiner Meinung nach der Konsensgedanke zu hoch bewertet.
  • Jörg schrieb:

    Vielleicht noch ganz allgemein zur hier häufig gewünschten, erhofften "Videofreundschaft": Von Freunden erwarte ich
    förmlich, dass diese offen und ehrlich zu mir sind. Wer alles was ich mache hochjubelt, totschweigt oder relativiert,
    erweist mir einen Bärendienst.


    :applause: :applause: :applause: :hail: :hail: :hail: :applause: :applause: :applause:

    Kritik ist für mich die höchste Form der Wertschätzung, denn wer sich die Mühe macht, mir selbige angedeihen zu lassen, dem muss an mir gelegen sein, sonst würde er sich die Mühe ja nicht machen.
    Aber, (ja doch, es gibt ein kleines "aber" ;) ), sie sollte auch nicht verletzen oder verletzlich wirken.
    Gerade das ist aber in einer rein schriftlich gehaltenen Kommunikation nicht immer leicht.
    Daher propagiere ich einen etwas bedachteren Umgang miteinander, als man ihn vielleicht wählen würde, wenn man sich mit all der Gestik und Mimik gegenüber sitzt und man weiß und sieht und fühlt, wie etwas rübergebracht wird.
    Viele hier kenne ich nicht persönlich, weiß nicht wie sie betonen, gestikulieren, welche Gesichtsausdrücke sie haben.
    Das muss ich mir vor meinem Rechner sitzend vorstellen und wie soll ich das? Ich kenn sie ja nicht.
    Das ist für mich der Grund, für etwas mehr Besonnenheit zu werben.
    Will keineswegs für diese Friedefreudeeierkuchenmentalität werben, sondern wünsche mir nach wie vor Streitgespräche.
    Aber eben mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass über dieses Medium Worte schnell falsch verstanden werden können.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Ulrich
    Da wo ich das Wort Briefing kennen gelernt habe, bezog sich das auf eine Schache die man Hinterher macht.
    Kann sein das man das auch Falsch verstehen kann.
    Hätte mal lieber Nachbesprechung schreiben sollen.

    Aber wie Bekloppt muss ich sein das ich Vorher die Filme Besprechen möchte???
    Und man kann alles und jeden Satz verdrehen wen man will.

    Tatsache ist, dass ich es nicht Böse Gemeint habe mit meinem ersten Text zu dieser Sache hier.
    Wie gesagt es Kommt mir so vor.
    Nicht mehr und nicht weniger.
  • its-magic schrieb:

    OT:

    Welchen Clip meinst Du?



    Die 9... es waren einige tolle Clips dabei, die ich nicht machen würde, z.B. die 6 oder die 2 oder die 2 indischen. Die fand ich aber alle um Klassen besser ?(.

    Vielleicht haben sich aber einige gar nicht alle angeschaut... wie gesagt, für mich ist es nur nicht nachvollziehbar, aber ich bin vielleicht auch nicht der Masstab.

    chearleader
  • Naja, Ihr Beiden, Eure Posts zusammengesetzt wäre das was wir möchten, aber wir können tun was wir wollen, und vor allem wie wir wollen, es ist schon mal grundsätzlich falsch.

    Deinen Zeilen, lieber Jörg, könnte man entnehmen, dass wir die falschen Admins sind. Auch gut, aber wir sind Menschen die auf einen wenigstens einigermassen anständigen Umgangston Wert legen.
    Keiner von uns hat jemals Kritik verboten. Im Gegenteil, Kritik soll und muss sogar sein, nur kommt es einfach auf den Ton an, wie es eben Marcus sehr treffend formulierte.

    Leider können wir Cybertom nicht mehr zurückholen und Peter kümmert sich seit einiger Zeit praktisch überhaupt nicht mehr ums Forum.

    Also kümmern wir uns darum und ich kann sagen, nicht zu knapp. Vor lauter Forum kommen wir fast nicht mehr zum Arbeiten, geschweige denn dazu, unsere Hobbies zu pflegen. So nebenbei finanzieren wir auch noch den Betrieb des Forums, die neue Foren-Software etc. pp. Also dürfen wir doch wenigstens ein wenig Höflichkeit im Umgang miteinander erwarten!!! Oder etwa nicht?

    Was Roland betrifft, müssten wir, den Forenregeln folgend, jede Anmeldung seinerseits sofort wieder sperren, was wir nicht tun, weil wir einerseits seine Fachkenntnis schätzen, andererseits ist es uns zu blöde, neue Anmeldungen wieder zu sperren, wenn er unter dem neuen Nick wieder beleidigend wird oder den Foren-Gott spielt. Andererseits haben auch wir im Forum Freundschaften geschlossen und akzeptieren es nicht, wenn UNSERE Freunde wegen Rolands Ausfälligkeiten (wenn er wieder mal zuviel Kölsch gesoffen hat) nicht mehr ins Forum kommen. Erpressen lassen wir uns aber auch von ihnen nicht.

    So, das war jetzt mal meine ganz persönliche Meinung.

    In diesem Sinne, liebe Grüsse
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • nein, nächstes Jahr schaue ich nicht einen der clips.... meine wahrhaftige Aussage in 2008.
    Ich habs durchgehalten, bis eben. Dann habe ich den 9 ner gesehen, aus Sensationslust,
    wie sieht ein nicht "machbarer" Hochzeitsclip aus....
    Ich wusste nicht, wer ihn gemacht hat, den link hier oben genommen.

    Nach 10 sec hat er mir gefallen, jede Minute mehr. Einfach Klasse,
    völlig unprätentiös, herrlich klare Musik, ( Du musst Dir unbedingt mal die "Cowboy Junkies" anhören, Ulrich!!!)
    Natürlich wirkende Szenen, kein Schnickschnack, keine Braut beim Friseur, well done Ulrich,
    mir gefällt er super.
    Dein "Vetter" Jörg
  • @Jöörch

    Jöörch schrieb:

    Da wo ich das Wort Briefing kennen gelernt habe, bezog sich das auf eine Schache die man Hinterher macht.
    Nach meinem Verständnis macht man ein Briefing vor einer Sache. Einsatzbesprecung, Einweisung, Lagebesprechung usw.
    @Jörg
    :hail: :hail:

    Jörg schrieb:

    Du musst Dir unbedingt mal die "Cowboy Junkies" anhören, Ulrich

    Sind die GEMAfrei? :D
    Ursprünglich sollte es ein Kirchenlied werden, gesungen von Freunden und Familie des Paares. Singen konnten sie auch, super Liveton, 4 Mikros, keine knatschenen Bänke. Tja und dann ergab eine GEMA Suche: Registriert. Glauben konnte ich es nicht. Kirchenlied Gemapflichtig? Auf der Seite des Verlages fand ich dann das Notenblatt und es stimmte leider. Also mußte in einer Nacht und Nebelaktion was anderes her, gemafrei und inhaltlich ähnlich und dann neuschneiden.
    Vom Verlag habe ich zwar einen Fragebogen bekommen, aber nie ein Angebot trotz Vermerk: Eiligst.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Jörg schrieb:

    Ich wusste nicht, wer ihn gemacht hat, den link hier oben genommen.

    Nach 10 sec hat er mir gefallen, jede Minute mehr. Einfach Klasse,
    völlig unprätentiös, herrlich klare Musik, ( Du musst Dir unbedingt mal die "Cowboy Junkies" anhören, Ulrich!!!)
    Natürlich wirkende Szenen, kein Schnickschnack, keine Braut beim Friseur, well done Ulrich,
    mir gefällt er super.


    Das ist es, was auch mich an diesem Clip begeistert.
    Ich gebe zu, ein wenig überladen zu sein und mich mehr auf Clips zu konzentrieren, die in Richtung "Back to the roots" gehen und das Brautpaar zum Mittelpunkt machen, nicht die Produktion als solche.
    Anfangs hat mich diese aufwändige Produktion auch sehr angesprochen, aber ich muss zugeben, innerlich bewegt, wirklich berührt hat mich die 9.
    Mich persönlich wohlgemerkt. Wirkt halt auf jeden anders.
    Bei den anderen Clips hat mir die Perfektion gefallen, auch die bewegten Szenen, alles einfach klasse, ... aber bewegt, berührt, angemacht hat mich nur dieser eine.
    Warum auch immer.
    Der Haken ist:
    Das ist für mich ein allgegenwärtiges Thema.
    Unter Produzenten tauschen wir Erfahrungen aus, schauen uns im Internet und dort besonders bei den US-Amerikanischen Produzenten um, bei denen dieser aufwändige und bewegte Produktionsstil Standard ist.
    Vielleicht habe ich davon einfach schon zu viele gesehen.
    Gerade deshalb interessiert mich die Meinung derer, für die das nicht das tägliche Brot ist.

    Umso schöne übrigens, dass wir jetzt eine Diskussion über die Filme haben :).
    So soll es sein. Bitte um rege Beteiligung :prima:
    Manchmal müssen es eben Umwege sein, die man geht um zum Ziel zu kommen :D :)

    VIele Grüße
    Marcus

    (PS: Briefing: Bezieht sich in der Luftfahrt auf Besprechungen sowohl vor, als auch nach dem Flug, kann also beides sein, Vor- und Nachlese, passt scho' ^^ )
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Vetternwirtschaft?

    Hallo zusammen,

    ich weiss gar nicht was Ihr habt? Ist doch ganz normal wenn Jöörch so eine Meinung hat! Auf JEDEM Wettbewerb ist mindestens Einer der so einen Blödsinn verzapft, nichts Konstruktives beisteuert und nur stänkert. Keine Ahnung wie sich hier "Vetternwirtschaft" breitmachen sollte (nicht alle Wettbewerbe laufen so fair ab wie dieser!!), aber Jöörch wird's wissen.
    Liebe Autoren! Alle Filme waren wirklich toll! Man hatte deshalb als Juror so seine Probleme - aber es ist wie es ist: nicht alle können gewinnen! Laßt Euch von so einem Schmarrn nicht entmutigen! Einfach überlesen und ignorieren und weiter so :headbanger: !
    Glückwunsch an alle Gewinner!
    Gruß!
    Georg_________________________________________
    Bei manchem Besprechungsteilnehmer muss man sich fragen:
    Hilft er bei der Lösung des Problems oder gehört er mit zum Problem?
  • Halli und hallo in die mir sehr unbekannte Forenrunde.

    Ich lese sehr gespannt, was hier so abgeht und mit welchem Enthusiasmus man sich hier um Hochzeitsvideos kümmert.

    Scheint ja doch nicht so uninteressant zu sein dieses Genre.

    Aber bevor ich noch was zu den 4 Seiten Beiträgen vorher schreibe, möchte ich, da ich eben gesehen hab, dass sich sehr viele der Juroren hier rum treiben, einen herzlichen DANK für die Mühe aussprechen, die sie sich gemacht haben, alle Clips der Vorrunde zu beäugen und darüber ein Urteil zu bilden. Ich war in machen Punkten auch über das Ergebnis etwas überrascht, sowohl über das der Jury, als auch das der Umfrage. Kann man jetzt deuten wie man will, es ist eine Meinung die JEDER und JEDEM zusteht.
    Vor allem, auch, dass die Ergebnisse der allgmeinen Videoforen doch in einzelnen Punkten deutlich anders ausgefallen sind als die Wertung im Hochzeitsvideo Forum selber.

    Auch da kann man jetzt interpretieren, ob das nun Vetternwirtschaft ist oder nicht. Ich kann daraus auch lesen, dass der Insider eine andere Sichtweise hat, als die jenigen, die das von außen betrachten. So gesehen ist das auch recht lehrreich für mich.

    Ich persönlich hab jetzt die Aussage von Jöörch nicht so als unangenehm oder frech gefunden. Über den Ton (Schreibweise) kann man streiten - klar.
    Finde es auf jeden Fall prima, wenn Meinungen und auch Kritik zu den Clips hier geäußert werden.
    Gerne auch im Forum für Hochzeitsvideografen forum.hochzeits-video.at/index.php dort lesen bestimmt mehr von den Produzentn mit und außenstehende Kritik ist zumindet für mich immer wünschenswert. Was die Clips angeht und natürlich auch den Award ansich, denn auch da haben wir letzlich noch nicht den Stein der Weisen gefunden.

    Wem die Registrierung dort zu mühsam ist, gerne auch hier. Ich lese, zumindest was den Award und dieses Theme hier betrifft, auch hier mit.

  • Hallo,

    ich wollte auf jeden Fall mal anmerken, dass es mir sehr gut gefallen hat, die Clips anzuschauen, ohne zu wissen wer dahinter steckt! Doch selbst wenn ich es erahnen würde oder wüsste, nach Namen würde ich keinesfalls voten. Wie ich es hier herausgelesen habe, war es wohl in anderen Foren nicht anonym, würde ich dann besser empfehlen, um Diskussionen vorzubeugen, die gerade für die Platzierten echt schade sind. Fragen zu den Clips könnten auch im Nachhinein beantwortet werden.

    Aber kommen wir endlich wieder zu interessanten Themen:
    Insgesamt konnte ich die Clip-Rangfolge, die ich inzwischen gefunden habe, diesmal deutlich besser nachvollziehen als beim letzten Mal.

    Die besten 10 fand ich schon alle sehr ordentlich umgesetzt. Da entscheiden dann wirklich Details. Nur zur Sicherheit: das ist einfach meine klare Meinung und Einstellung dazu, die darin begründet liegt, das ich selbst Filme mache und eben "gesehen" habe, ob und in wie weit Aufwand und Feinarbeit drin steckt.

    Und jetzt zu den Details:
    Publikumsliebling Clip 5 war auch mein absoluter Favorit - ich gebe das mal offen zu, da das Voting bereits beendet ist. Wobei man natürlich sagen muss, der Filmer hatte auch Glück ein so interessantes Hochzeitspaar zu begleiten, das einfach wunderschöne Szenen bot. Begeistert hat mich außerdem Clip 2, der für seine sympathisch umgesetzten Ideen meinen 2. Punkt bekommen hat.

    Für ein drittes Voting konnte ich mich nicht recht entscheiden und habe es dann schließlich weggelassen. In der engeren Wahl: Clip 8, 9 und 10. Die 10 war natürlich cool in 1 Minute zusammengeschnitten, aber ich dachte dann, na ja, es ist schließlich eine Hochzeit, da passt es dann vielleicht doch nicht so. Nr. 8 hatte einen tollen Unterhaltungswert, überzeugte mich aber nicht so richtig (obwohl ich noch grübele, warum eigentlich), dann war noch Nr. 9, den klassisch-gefühlvollen, der mich emotional ansprach, jedoch natürlich deutlich ruhiger wirkte. Ich habe ihn mir allerdings, nachdem ich die Kritik hier gelesen hatte, nochmal angeschaut, und meine, der Stil passt letztendlich sehr gut zu dem Brautpaar. Langweilig finde ich ihn keinesfalls!

    Am wenigsten angesprochen haben mich die Clips 1 und 3. Sie waren mir dann tatsächlich etwas zu langatmig. Der zweite Indienclip (Nr. 7) hatte etwas Pech bei mir. Unwillkürlich habe ich ihn wohl mit Nr. 5 verglichen, und da konnte er dann nicht ganz mithalten. Bei Clip 6 störte mich der Filmanfang. Irgendwie fand ich die lange Aufwachszene einfach überflüssig. Clip 4 hatte Superbreitbild, war wohl mehr als 16:9. Da fehlt mir einfach zu viel im Bild bzw. sind Gesichter ständig angeschnitten. Fand ich unangenehm, obwohl der Clip sonst gut ist. Das ist jetzt aber tatsächlich mein ganz persönlicher Geschmack.

    Übringens denke ich, es gibt eben verschiedene Möglichkeiten sich Filme anzuschauen. Geschmack und Erfahrung spielen auch noch eine Rolle. Da kann es Endergebnis schon mal anders aussehen, als die eigene "Liste". So könnte ich mir z.B. vorstellen, dass jemand bei einer Einstellung oder Idee denkt: 'er ist jetzt schon der fünfte, der das so macht', während ein anderer, der selten Hochzeitsfilme sieht, staunt: 'wow, toller Einfall'. Der eine schaut auf jedes Detail, der andere beurteilt die Gesamtwirkung. Zu den letzteren zähle ich. Es liegt mir mehr, und ich gehe davon aus, dass der größte Teil der nichtfilmenden Zuschauer schließlich ebenfalls so urteilt. Zumindest bei Hochzeitsclips ist diese Methode vielleicht zum Teil ein bisschen unfair, zumindest dem Filmer gegenüber, da eben auch eine große Rolle spielt, wie ist die Hochzeitsplanung und wie gut/überzeugend "spielen" die Hochzeitsgäste und das Brautpaar mit.

    Viele liebe Grüße
    Liane
    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)