avi codecs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hab ne Nacht über den Beitrag vergehen lassen, dabei mal einige Gefanken über Foren im Allgemeinen und diesem hier im Besonderen gewidmet,vielleicht kommts daher jetzt etwas sachlicher rüber.....

    Über Rolands Beiträge sag ich mal nix, die sprechen für sich selbst, vielleicht ist seine Lieblingsfrittenbude abgebrannt, trotzdem, der Ton war fehl am Platz.
    Markus schrieb etwas sehr richtiges
    Es geht um Zwischenmenschlichkeit und Verständnis.


    werfen wir doch mal einen Blick auf die Nutzerstruktur hier im Forum:
    Hier tummeln sich seit Jahren recht erfolgreich absolute Anfänger, Hobbycutter, Ottonormalverbraucher, Lieschen Müller und ne Menge Leute die absolut top in Fragen Rechner, Schnittprogramme, Physik was weiß ich alles sind.
    Eine Supermischung, die in der Vergangenheit dem Fragenden die Gewissheit gab, sein Anliegen gelöst zu bekommen, zumindest konnte er Hilfe erhoffen.
    Wer lange genug dabei ist kennt auch die Schattenseiten. Fragen die durch etwas Recherche, Nutzen der Suchfunktionen logisches Denken usw. leicht selbst zu beantworten wären.In einem sozialen Gefüge ist es aber nun mal so, daß sich nicht alle Leute normgerecht verhalten.
    Die Fragen halt nach, sind sich unsicher welcher Suchbegriff nun anzuwenden wäre.
    Dazu kommt hier doch noch die extreme Altersstruktur. Von ganz jung bis weit übers Rentenalter hinweg. Manch einer kann noch nicht genug Englisch, mach einer hats nie gelernt, die können mit den meist in dieser Sprache gehaltenen Supertips der Herstellerseiten aber auch gar nichts anfangen.
    Und da greift eben ein Forum.dazu ist es da.Zu helfen oder Hilfe zu finden.
    Es ist kein Spielplatz der Eitelkeiten ala" ich habs aber zuerst gesagt"
    (ganz schwache Nummer Roland).
    Natürlich gibt es Fragen, da wundert ( ärgert) man sich drüber.
    Meist hilft ein Blick ins Profil des Fragenden, z.B. aufs Alter.
    Ein Gedanke an die "Panik" des Hilfesuchenden wenn sein Projekt zerschossen ist, ( der leidige -1 Fehler der Premierealtversionen ist ein solches Beispiel) hilft auch den Beitrag richtig einzuordnen.
    Auch ist nicht jeder in der Lage aus komplexen technischen Vorgägen eine schlüssige Frage zu formulieren oder sich gar selbst zu helfen.
    Das wissen wir doch aber als alte Hasen, Roland, das kalkulieren wir doch ein.
    Wenns ganz dolle wird kann man ja mal nen Takt dazu sagen. Einen Takt Roland, keine ellenlangen Zurechtweisungen im tabellenstil!!
    Man kann auch einfach weiterblättern....ein link auf den helfenden Beitrag im Archiv ist allemal hilfreicher als das Lamentieren über vermeintliche Unfähigkeit des Ratsuchenden.
    Das man dabei auch mal "faule" Zeitgenossen ernährt, liegt im Prinzip der Sache.
    Die kritische Behandlung sachlich "falscher" Beiträge bleibt natürlich unbenommen, aber auch dabei macht der Ton die Musik, wobei ich dabei sicher nicht allzu empfindlich bin....
    Lassens wir in Zukunft weiterhin partnerschaftlich zugehen, macht einfach mehr Spaß.
    Gruß Jörg
  • Hi Jörg,

    :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: Danke! :applause: :applause: :applause: :applause: :applause:
    Dein Posting würde ich am Liebsten ganz groß an die Tür zum Forum hängen, wenn wir denn eine solche hätten.
    Das ist das beste Statement über ein Forum, das ich mir vorstellen kann.
    Es spricht mir Wort für Wort aus der Seele und gibt genau das wieder, was mir auf der Zunge, bzw. den Fingerspitzen liegt/ lag.

    Helfen wir uns doch einfach, weil es uns Spaß und Freude bereitet und wenn wir das Gefühl haben ausgenutzt zu werden, dann helfen wir eben nicht.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Original von its-magic
    Dein Posting würde ich am Liebsten ganz groß an die Tür zum Forum hängen,

    Das war auch mein erster Gedanke und irgendwas fällt mir dazu wohl hoffentlich ein.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Da fällt mir doch glatt das "alte" Forum ein (der Vorgänger dieses Forums).
    Die Langjährigen erinnern sich noch : Günther_D hatte damals mal ein paar schöne Grundsätze aufgeschrieben, wie ein Forum funktioniert - oder funktionieren sollte.

    videoforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.cgi?board=&action=help&SID=
    Gruß Wiro
    Never approach a computer thinking this will only take 5 minutes
  • Hallo Ecki,
    Du sprichtst mir aus der Seele - unsere Welt wäre nicht so weit entwickelt, wenn jeder für sich das Rad neu erfinden wollte.
    Meine Probleme lösen sich langsam - Ihr bekommt dann einen ausführlichen Bericht Harald
    Harald aus Tirol
  • Hallo zusammen,
    nachdem ich nun die Probleme zu 99 % beseitigt habe, hier nun der versprochene Bericht – aber vorerst nochmals herzlichen Dank an alle, die mir Tips und Erkärungen gegeben haben.

    Und nun zu Sache :
    1) ** PC erkennt meine SONY TR50E am 1394-Anschluß nicht *
    Nachdem dann auch der USB-Stick am Frontanschluß nicht funktionierte, wurde ich argwöhnisch und steckte meine SONY auf der Rückseite des PC am Firewire-anschluß an – und das Problem war erledigt – die Kamera wurde erkannt
    Dabei handelt es sich bei dem PC um ein Markenprodukt und keinen Aldi-PC

    2) ** Scenayzer meldet....**
    mit dem Erkennen der Kamera waren auch die Probleme mit dem Scenalyzer weg. Kamera konnte gesteuert werden und ich konnte video vom Band auf den PC spielen und wieder retour.

    3) ** MSP7.3 ....**
    Die anfänglichen Probleme traten bisher nicht mehr auf – Erklärung habe ich leider keine

    4) ** MoviePack 4.0
    Hier knoble ich noch herum, aber ich hatte auch schon mit der Version 3.2 auf meinem alten PC ( mit win98se ) manchmal Probleme damit – hier werde ich wohl noch ein wenig basteln müssen.

    Ich probierte dann auch noch die Umwandlung der avi´s in mpeg und erstellte eine DVD mit einem Authoringprogramm – ging ebenfalls glatt.

    Nun noch ein paar Einzelantworten :

    Hallo Ulrich, danke für Deinen Beitrag -
    ich dachte auch so wie Du, dass man keine Codecs extra braucht und dass diese bei den Programmen dabei sein müssen – die falsch verdrahteten Frontanschlüsse brachten mich offensichtlich völlig durcheinander.
    Bei Deinen AV-Mastervermutungen liegst du nicht richtig.
    Die AV-Masterkarte habe ich bereits 2003 ausgebaut, die Software deinstalliert, die Registry von Fast und AV-Master gereinigt und eine FIREWIRE-Karte eingebaut.

    Hallo Marcus, auch Dir danke für Deine Hilfe -
    es handelt sich um Scenalyzer 4.0 und da ich MSP verwende, war so wie bereits auf meinem alten PC DV avi Typ 1 eingestellt.
    Auch in MSP 7.3 ist Microsoft AVI Dateien und DV Video Encoder Typ 1 eingestellt.
    Mein Videohobby beschränkt sich auf das Erstellen von Urlaubsfilmen ( ich reise gerne in der Welt herum) und manchmal mache ich auch für Bekannte kleinere Projekte.

    Hallo Walter, ebenfalls danke – die verwendete Software ist die Originalsoftware (WinXP-tauglich)

    Ich glaube, meine Anfrage hat einige von Euch ein wenig verwirrt.
    Bei Euren Antworten hatte ich manchmal so das Gefühl, als ob ihr mir die elementarsten PC-Kenntnisse beibringen wolltet.
    Ich arbeite Mo-Fr von 8:00 bis 17:00 in einem Unternehmen mit ca. 120 PC´s und mehreren Servern im Netz und ich bin dort für diese EDV-Landschaft der zuständige Administrator für Netzwerk, Hardware und auch Helpdesk für die diversen Sofwareanwendungen.
    Mit der Architektur eines PC´s bin ich daher sehr gut vertraut und Win XP ist mein tägliches Brot – aber PC´s sind für mich Arbeitgeräte, die einfach funktionieren sollen und keine Spielwiesen. Das ist auch der Grund, warum ich bisher privat immer noch mit WIN 98se arbeite – es funktionierte eben alles, was ich zum Videoschnitt und zur DVD-Erstellung brauchte. Doch die 136 GB Beschränkung bei FAT32 bzw. fdisk sind mir nun doch zu eng geworden – deshalb nun der Umstieg auf XP - die Welt riesiger Platten und schnellerer Prozessoren.

    Danke nochmals für Eure Hilfe Harald
    Harald aus Tirol
  • Ich glaube, meine Anfrage hat einige von Euch ein wenig verwirrt.


    zumindest mich, ja, das gebe ich zu.

    Bei Euren Antworten hatte ich manchmal so das Gefühl, als ob ihr mir die elementarsten PC-Kenntnisse beibringen wolltet.


    auch das Gefühl täuscht Dich nicht!
    denn:

    120 PC´s und mehreren Servern im Netz und ich bin dort für diese EDV-Landschaft der zuständige Administrator für Netzwerk, Hardware und auch Helpdesk für die diversen Sofwareanwendungen.


    diesen Umstand hast Du in Deinem Beitrag allerdings gekonnt versteckt.
  • Das ist auch der Grund, warum ich bisher privat immer noch mit WIN 98se arbeite – es funktionierte eben alles, was ich zum Videoschnitt und zur DVD-Erstellung brauchte.


    Habe meiner Frau auch einen Videoschnittplatz mit dem WIN2k eingerichtet weil der mit dieser Windows Version seid Jahren ohne Probleme funktioniert und ein Internetanschluss ist nicht vorhanden denn da müsste man sich schon Gedanken machen.

    Walter

    :idee:
    Alles was mit Computer zu tun hat
  • Hallo Walter,
    Internet habe ich auch nicht auf dem Videoschnitt-PC, das läuft auf einem alten von der firma ausgemusterten PIII 500 mit winXP-sp2 und wenn ich etwas aus dem Internet für den Videoschnitt benötige geht das vom PIII 500 über den USB-Stick rüber.

    Grüsse Harald
    Harald aus Tirol
  • Hallo Harald,

    aus reiner Neugierde:
    Wie gehst Du denn mit den Einschränkungen des FAT32 Dateisystems um, da kann ich ja Daten über 4GB nicht am Stück behalten. Wie machst Du das dann bei der DVD Erstellung? :haarezuberge:

    Gruß, Lucas
  • hm - das kenne ich gar nicht.


    das macht doch nix.Jeder hat mal angefangen,einer früher und der andere vor über 20 Jahren.Als es nur Einzelbild gab wie z.B. bei Casablanca.

    Reference Avi gabs damals bei der ersten DV Storm,also bei dem da beiliegenden Programm.
    Storm Edit und Storm Video.
    Im Moment sind hier immer noch 2 Stormkarten am arbeiten.

    Gleich mal ein wenig bilden

    Bilden........DAS muss man erfahren haben,denn auch Einbildung ist ne Bildung. :feixen:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()

  • Original von goldwingfahrer
    das macht doch nix.Jeder hat mal angefangen,einer früher und der andere vor über 20 Jahren.Als es nur Einzelbild gab wie z.B. bei Casablanca.

    Reference Avi gabs damals bei der ersten DV Storm,also bei dem da beiliegenden Programm.
    Storm Edit und Storm Video.
    Im Moment sind hier immer noch 2 Stormkarten am arbeiten.

    ...vielleicht hat es mich auch einfach nie tangiert, weil ich erst unter XP angefangen habe zu schneiden, wo ja NTFS am Start war.
    XP erschien ja, als... moment... 13 war? Ich denke in der Zeit fing das an bei mir. Sicherlich furchtbar interessant :engel:

    Gruß, Lucas
  • Hallo lucas,
    zu Deiner Frage :
    Wie gehst Du denn mit den Einschränkungen des FAT32 Dateisystems um, da kann ich ja Daten über 4GB nicht am Stück behalten. Wie machst Du das dann bei der DVD Erstellung?

    MSP kann unter Win98se nur avi´s bis 2 GB.
    Meine Urlaubsvideos sind so um die 30-45 Minuten, also ca. 6 - 9 GB in avi, welche ich in MSP in Teile zu je ca. 1,5 GB zerlege. Zum umrechnen in
    mpeg kann win98se bis zu 4GB je file, womit ich bei 9 GB avi aber nur auf
    ca. 3 GB in mpeg komme. Wenn ich mehr als einen Film auf eine DVD bringen will, verwende ich je Film einen Track im authorenprogramm und auf der DVD sind es dann sowieso max 1 GB große VOB-Dateien
    Grüsse Harald
    Harald aus Tirol