Präsentation einer Band

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Präsentation einer Band

    Hallo,
    an meiner Schule gibt es eine rockband und wir haben eineVideoAG. Nun soll die AG in einem Projekt die Band präsentieren. Mit allerhand drum herum, Aufbau der Bühne, soundcheck, backstage und alles andere. Wir haben drei cams zur Verfühgung, licht und ähnliches ist gut vorhanden. Uns fehlt wie immer die idee wie mann das machen kann. Könnt ihr helfen?
    Grüße Stone
  • Hi,
    wenn man solche Ratschläge gibt ist man immer sehr gut beraten den Hammer nicht zu hoch zu hängen, den Fragesteller nicht zu überfordern und Beispiele zu nennen, die
    auch Ungübte recht gut über die Bühne bringen.....
    Halten wirs hier auch so, ganz bescheiden, ganz von vorn, ganz simpel:
    Geh in die nächste Videothek, besorge Dir von den Stones ( vielleicht gibts da ja Affinitäten durch Deinen Nickname!) "The biggest Bang " setze Dich hin und schau
    DIR DAS AN.
    Was hier an Material auf die 4 DVDs gepresst wurde ist ,von der Musik mal ganz abgesehen, das allerallerbeste was man zum Thema " wie mache ich ein interessantes Gruppenporträt " anschauen kann.
    Meine Euphorie ist nach der Nacht vom vorigen Freitag immer noch ungebrochen, wir haben uns die Platten im Stück reingezogen, egal wie spät, wie laut, wie müde ich war
    ( die Müdigkeit ist bei dem Auftritt von Mrs. Lisa Fischer bei "Gimme shelter " auf der 3. DVD aber sowas von weggeblasen...)
    Fazit: solche Geschenke bekomme ich gerne, die Bemerkung im booklet
    " this ist your front row seat and your backstage pass to their biggest bang... so far " wird von mir mit " you can bet about " beantwortet,
    in diesem Sinne nimm Dein Herz in die Hand und versuch Dich dran
    Gruß Jörg
  • du spinnst! Die leute die das gemacht haben sind Götter.Ich sehe die discs seit Wochen.
    Mein Vater hat die aus Australien mit Boten bekommen nur um sie 2 Tage früher zu haben.
    stone ist überall mein nick, habe ich von meinen Eltern bin mit Stonessongs auf die Welt gekommen.
    Und gimme sheltre ___ Lisa rocks____
    wenn mann so schneiden könnte wie die musikcutter
    Grüße Stone
  • warum nicht happy???


    ich fürchte, ne Textzeile wie " never wanna be like papa " hätte Deiner Mutter nicht so gut gefallen...

    Die leute die das gemacht haben sind Götter


    na und? Die haben auch anders angefangen. Wo steht geschrieben, daß man sich nicht an den Großen orentieren soll?
    Schau Dir die 4.DVD an. Die Ankunft in Shanghai, wie die das auf
    moonlight mile geschnitten haben. Das kriegt man hin, Wetten?
  • es ist sicher gut, ein paar orientierungsmasstäbe für die eigene arbeit zu haben. vorallem, wenn diese massstäbe anspruchsvoll sind. aber mann/frau darf die messlatte auch nicht zu hoch legen, weil mann/frau dann locker unten durch läuft, weil sie einfach nicht erreichbar ist.

    reden wir mal über ein paar konkrete hinweise zum vorgehen:

    1. konzept
    1.1. interviews mit den bandmitgliedern, eltern, geschwistern, lehrern, publikum, fans (dafür jeweils passende fragen vorbereiten, 2 cameras für schuss und gegenschuss einsetzen, jeweils typische drehorte auswählen)
    1.2. szenen von publikumsreaktionen (klatschen, tanzen, jubeln)
    1.3. ungewöhnliche perspektiven der kameras (weitwinkel, hoch- und tiefstehende standorte)
    1.4. bildeffekte in der post production, die man noch nicht oder nur wenig kennt (nicht zuviel wollen, da sehr arbeitsaufwendig!)
    1.5. bei den auftritten filmt immer eine cam auf stativ durchgehend die totale, die anderen cams sind beweglich für details (vorher absprechen, wer was filmt!)
    1.6. einige songs im wechsel zwischen probenraum und live-gig schneiden (dabei auch den jeweligen ton wechselnd benutzen)
    1.7. die bandmitglieder auch in für sie typischen lebenssituationen zeigen (schule, hobby, elternhaus, freizeit, urlaub,...)
    1.8. teaser mit kurzen high-light-szenen am filmanfang
    1.9. witzigen vorspann, der neugierig macht (zb. grafische elemente zusammen mit realszenen. fragt für tips mal bei eurer kunst-ag nach)
    1.10. originellen abspann (zb. geteilter bildschirm mit laufenden credits rechts zusammen mit verunglückten szenen links)
    1.11. überlegt euch das ziel-publikum (hat auswirkungen auf die film-gestaltung und auf die ausgabe-/darstellungsmedien)


    2. technik
    2.1. sorgt besonders beim filmen der auftritte für VIEL weisses licht (es geht dabei nicht um das wohlbefinden der musiker, sondern um helligkeit für die chips der cams)
    2.2. für jeden cameramann mindestens einen helfer einsetzen
    2.3. wenn möglich staedy-cams, schwebe-stative und kräne benutzen (nicht kaufen, sondern ausleihen)
    2.4. bei den auftritten sauberen ton über foh/mixer mehrkanalig aufnehmen (ton ist GENAUSO wichtig wie das bild!)
    2.5. ton immer mit externen micros aufnehmen (besonders bei interviews!)


    es gibt noch viele andere hinweise - besonders zum konzept. aber es sollen eure eigenen ideen sein, die zu euch und der band passen müssen. seht euch immer wieder mal music-videos an - aber nur von bands, deren stil zum eurigen passt! fangt einfach mal an, seht euch die ersten ergebnisse an - und macht variationen. es wird vieles auf anhieb nicht ok sein, aber so ein projekt reift auch beim machen. jedoch völlig ohne konzept solltet ihr nicht starten!

    grüsse
    max
  • Hallo Stone,
    zunächst muß ich Detlev recht geben. Seine Kritik ist berechtigt.

    Max hat sich sehr viel Mühe gegeben, Dir mit sehr konkreten Tipps weiterzuhelfen. Dafür wirst Du Dich sicher herzlichst bei ihm bedanken, oder?

    Das wichtigste an seinem Beitrag aber ist nach meiner Meinung der letzte Absatz. Was macht einen guten Film aus? Letztlich die Idee, und die mußt Du selber haben. Alles andere ist Handwerkszeug.
    Handwerk kann man lernen, Ideen nicht, die muß man haben.
    Jeder lernt anders und jeder denkt anders und daher muß Du auch Deinen Weg finden.
    Ich gehe immer mit meinen Filmen "schwanger", soll sagen ich trage ihn gedanklich ständig in mir, habe kleine Ideen und große, schreibe es auf und gehe weiter schwanger damit. Wenn die Grundidee nicht von Anfang an da ist, kann man sie aus diesen Gedankengebäude entwickeln, aber das braucht den eigenen Kopf, sonst kommt nur ein Abklatsch von x oder y raus, was nicht heißt, daß man nicht das eine oder andere "klauen" kann.
    Wichtig auch die Konzepte zu hinterfragen (Max hat Dir den Leitfaden dafür ja schon beschrieben). Stelle Dir morgen oder übermorgen die Frage ob die Idee wirklich so gut war. Wenn ihr mehrere seit, macht brain-stroming, das fördert manchmal den Geist, aber auch hier, bzw. gerade hier, gilt schaut am nächsten Tag drauf und entwickelt das Gute weiter.
    Grüße von wolfgang vom bodensee
  • > Ungezogen <

    ohje, das war aber nicht böse gemeint, tut mir leid Jörg, wollte damit nur meine Überaschung mitteilen.
    Und danke für die vielen tips von euch andern.
    Wir waren schon fleißig und haben ein Plan aufgeschrieben was alles gedreht werden soll.
    Die DVD 4 haben wir zusammen angesehen, da sind so viele gute Sachen drinn da hätte ich mich nie getraut an sowas zu denken. Aber Zeitraffer von Aufbau der Bühne bir zum Auftritt kann mann gut machen und ganz viel Sachen sind den andern auch eingefallen Nochmal danke und nicht böse sein Jörg.
    Grüße Stone
  • und nicht böse sein

    mach Dir da mal keine Gedanken

    und zud en Zweifeln am Gelingen ein Zitat von jemandem der das besser kann als ich
    The things that don't matter easy come and go
    And the things that satisfy only come real slow
    You gotta know and watch it all in your mind
    'Cause it's better when you get it if you really try

    Viel Spaß
  • Hallo Max,
    ich habe deine Ratschläge mal mit dem Leiter unserer AG besprochen der war hellauf begeistert und sagte nun könne ja nichts mehr schiefgehen.

    @Jörg
    danke für das Zitat das passt wirklich. aber ich kenne das Lied nicht, mein Vater auch nicht, Muttern schwört Stein und Bein das es __one more try__ ist und auf out off our heads ist, aber auf der Platte ist es nicht! Meine Mutter gewinnt sonst immer aber ich habe gerade nachgesehen. Google sagt es aber auch.?
    Lösung?
    Grüße Stone
  • na dann gratuliere Deiner Mutter mal. Sie gewinnt wieder.
    Die Lösung, warum der song nicht auf Eurer Platte ist, ist ganz einfach.
    Es gab damals 2 Versionen von "out of our heads " eine GB und eine US Version. one more try ist das letzte Lied auf Seite 2 der US Version.
    Mit etwas mehr gegoogel hättest Du die ganze story erfahren.
    Was wikipedia verschweigt: es gibt schon ein remaster der Platte aus 1986,
    mir gefällt die Version besser als die 2002 er.Bei dem Master durfte der Stichel in der halben Geschwindigkeit abtasten....
    Gruß Jörg