Blu-Ray-/HD-DVD-Player

  • Blu-Ray-/HD-DVD-Player

    Inzwischen gibt es immer mehr Infos zu den Blu-Ray- und HD-DVD-Playern im Praxiseinsatz. Beim Umsehen in Foren und Print-Medien sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich. Beim Blu-Ray-Lager gibt es zB. Probleme mit alten Codecs für die Disc-Herstellung und Probleme mit der Software bei den Playern. Das HD-DVD-Lager ist gesamt ruhig bis tot. Wer hat eigene Erfahrungen mit welchen Inhalten?

    Max
  • Ich habe zwar keine Erfahrungen mit solchen Playern, aber ich würde auf BlueRay setzten wegen der Datensicherheit. Ich glaube da stand mal was bei Heiseonline oder so, bin mir aber nicht mehr sicher.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty
  • Hallo Max

    Ich an Deiner Stelle würde noch etwas warten. Entweder wird sich ein Format durchsetzen oder die beiden Formate werden nebeneinander existieren. LG hat bereits einen Player, der beide Formate abspielt, sei aber nicht das Gelbe vom Ei, habe ich mir sagen lassen.
    Bereits jetzt auf eines der Pferde zu setzen, finde ich etwas verfrüht.

    Lieben Gruss
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • na ja, mit dem Warten ist das so eine Sache ---
    die Systemwechsel jagen sich ja, seit Video den Analogfilm abgelöst hat.

    video8 - Hi8 - miDV - HDV - /- MC - CD - DVD - BD - HD - --??

    Wenn ich z.B. meinen video8 Camcorder zu lange behalten hätte, würde ich mich sicher noch heute über die beschränkte Aufzeichnungsqualität von video8 ärgern. So bin ich schnell umgestiegen und freue mich an den auch heute noch ansehnlichen Filmen von Hi8 und erst recht von miniDV.

    Jetzt filme ich auf HDV und halte das auch auf einem 40 Zoll LCD-TV schon für wirklich "sehenswert" erwarte aber den wirklichen Aha-Effekt bei der Projektion mit geeigneten Geräten.

    Ich hoffe, ich kann schon im August die ersten BD SCheiben mit Premiere CS3 authoren und brennen und bin gespannt, wie die Bilder dann über einen Full-HD-Beamer (JVC-DLA-HD1) aussehen werden.

    Ich gebe zu, dass mich nicht nur das Filmen / Festhalten schöner Erinnerungen, sondern auch die heutige Technik faszinieren.

    Gruß

    Hape
  • Na, sooo lange würde ich auch nicht warten, nur bis ein qualitativ vernünftiger Player zu einem ordentlichen Preis/Leistungsverhältnis zu erwerben ist, der beide Formate beherrscht.

    Meint
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • ...und eine Authoring Software die beides kann.
    Im Moment scheint es nur immer eine zu sein.
    z.B. Encore CS3 = BD
    Filmbrennerei = HDDVD
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Also die Frage welches Format sich durchsetzten wird, wird ja primär durch die Filmindustrie bestimmt und da hat BluRay im Moment endeutig die Nase vorn. In USA hat z.B. eine große Videothek alle HD-DVD Titel aus dem Angebot genommen und auf BluRay umgestellt.

    Sogar NEC, die mit Toshiba am HD-Format entwickelten, kooperriert jetzt im Joint Venture mit Sony und stellt BluRay Laufwerke her. Die Frage des Formats scheint sich immer weiter auf BluRAy zu verdichten, was uns sicher wegen der in der c't angegebenen besseren Haltbarkeit auch nur Recht sein kann.

    Mit Nero Vision kann man ja schon jetzt recht schöne Menüvorlagen nutzen um solche AVCHD (BluRay) Strukturen auf normalen DVD zu speichern. Meine Versuche mit der Ulead Filmbrennerei und Cyberlinks PowerProducer brachten keine so guten Resultate.
    Gruß elCutty
  • Zur Formatfrage:
    Nimmt man alles zusammen, was z Zt. veröffentlicht wird, sieht es mE. eher nach Blu-Ray als nach HD-DVD aus. Aber auch das kann sich ändern. Deshalb wollte ich jetzt keine Diskussion zu den Formaten führen, sondern mehr die Erfahrungen kennenlernen - wenn es welche gibt.


    Zu den Erfahrungen:
    Qualität und Kompatibilität sind wohl die wesentlichen Punkte. Bei der Qualität gibt es bei vielen Praxisvorführungen von BluRay-Discs zwar knackscharfe Bilder, aber sobald die Motive sich bewegen, sieht es sehr bescheiden aus. Dies war der Eindruck einer Blu-Ray-Disc von Jazz-Konzerten, die bei einem Saturn-Markt zu sehen war.

    Ausserdem interessiert mich, wie normale DVD hochgerechnet auf Full-HD aussehen. Ich meine damit Wiedergaben über TV oder Beamer, die mit voller 1920x1080 Auflösung und nicht mit irgendwelchen Schmalspurformaten arbeiten. Dh. hier kommt es auf die Leistung des Players und nicht des TV-Geräts oder Beamers an.

    Bei der Kompatibilität gibt es offenbar immer wieder Stress mit den nutzbaren Tonformaten in Abhängigkeit vom über HDMI angeschlossenen TV-Gerät.

    Weiss jemand etwas zu diesen Themen?


    Max

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Max41 ()

  • Sorry, habe HeiseOnline mit C't verwechselt.

    Ich glaube über HDMI geht kein 5.1 DD , habe ich zumindest mal wo gelesen aber Nagelt mich nicht fest wo. Ist aber auch egal weil man den Ton ja sowieso über Optische oder Koaxkabel verbindet. Zumindest mache ich das so.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty
  • @Max41

    Kauf BD sind nahezu immer mit 1920x1080p/24 gemastert.
    Also:
    Kauf BD in einen BD-Player legen, der 1080p/24 wirklich über HDMI ausgeben kann.

    Player an ein Sichtgerät anschließen, das die 1080p/24 via HDMI annimmt, erkennt und -NICHT!! -- intern wieder umrechnet in 50Hz oder gar 60 Hz (gibt es alles), da gibt es wohl passende TVs. Aber den wirklichen Aha Effekt gibts nach vieler User Meinung erst mit einem Full-HD Beamer.

    Also einen passenden Beamer nehmen, wie den JVC-DLA-HD1, der hat Full-HD kann 1080p/24 annehmen und 1:1 darstellen.

    Ergebnis: bestmögliche BD-Bildqualität, ohne Umrechnerei, ohne das berüchtigte Ruckeln (vom Pulldown) sondern saubere Bewegungsdarstellung und knackscharfe Bilder.

    PAL-DVD hochskalieren kann zB der Denon 3930, von dem hört man dazu wahre Wunderdinge, manche optimal gemasterte DVD sähe damit besser aus als manche schlecht gemasterte BD, bei gleichem Beamer. Im 3930 steckt der Realta T2 Videoskalierungschip, derzeit wohl das Nonplusultra beim Hochskalieren etc.

    Gute Infos dazu gibts u.a. in den Foren beisammen.de, areadvd.de

    Zum Ton hab ich auch schon alles mögliche gehört. Ich habe mir daher den Sony BDP-S1E gekauft, der hat HDMI 1.3, ist damit schon mal gut gewappnet für die neuen Tonformate auf BD.

    Noch ´ne Info zum Abspelen selbst gebrannter BD-R und BD-RE, auf Anfrage von Sony Support heute erhalten:

    -------------------------------------------
    Sehr geehrter Herr,

    vielen Dank für Ihre Anfrage und für Ihr Interesse.
    Der BDP-S1E kann BD-R bzw. BD-RW abspielen. Es ist des weiteren auch möglich die HDV Filme, die im AVCHD Format aufgenommen wurden abzuspielen. Der Grund für die Angabe, dass nur BD-ROM kompatibel ist, ist weil es sich nicht um einen BD-Brenner handelt sondern um ein Abspielgerät.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sony Deutschland GmbH
    Customer Information Center

    Ihre ursprüngliche Anfrage:

    Betreff: - SONY BDP-S1E
    die technischen Daten Ihrer Website geben an, dass dieser BD-Player nur BD-ROM abspielt. Ich filme mit einer Sony HDR-HC7 und werde demnächst die eigenen HDV Filme auf BD-R oder BD-RE brennen. Bedeutet das, dass ich meine HDV Filme von BD-R bzw. BD-Re --- NICHT --- mit dem BDP-S1E ansehen kann?
    -----------------------------------------------------------------

    Ob´s stimmt, werde ich erst im August wissen, wenn ich selbst die erste BD-R brennen kann.

    Gruß

    Hape

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hape ()