Wir kriegens nicht raus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn der Kreis denn ein Kreis wäre, köntne man's ja rausbekommen :wink:
    Ich sage, es ist der Dritte von innen.
    Aber die Wahrnehmung führt uns allzu oft und allzu leicht hinters Licht.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Tja ich hab etwas gemogelt und sage es ist eindutig der äußere Ring... :wink:
    Bilder
    • kreis.jpg

      5 kB, 217×205, 351 mal angesehen
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Es ist der innere Keis.

    Ich hab's gemessen bzw. durch Superposition (siehe Bild) bewiesen, wenn man die Aufgabe als korrekt gestellt betrachtet.

    Den kleinen "Kreis" links ausgeschnitten, gespiegelt an einer vertikalen Achse und an die rechten "Kreise" angelegt.

    Aber die Aufgabe ist schon falsch gestellt!
    Der Text: "Zu welchem Ring gehört der linke Halbkreis?"
    hat mehrere Fehler:

    links befindet sich kein Halbkreis, sondern ein Kreisabschnitt.
    Rechts sehen wir keine Ringe, sondern auch Kreisabschnitte bzw Kreisbögen.

    Und nun viel Spaß beim Nachvollziehen.
    Bilder
    • test.jpg

      31,59 kB, 187×381, 352 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bonus ()

  • Oder sind jetzt immer noch Osterferien und ihr dürft nicht ins Internet?

    Hallo,
    wie "Indianer keinen Schmerz kennen", kennen die SFKler auch das Wort "Ferien" nur als unterrichtsfreie, aber nicht fernsehmachenfreie Zeit ... und ins Internet dürfen die immer.
    Nein, wir hatten jetzt ne Menge ( positiven ) Stress, d.h. die Sendungen in und um Feiertage sollen immer besonders schön werden. Dann war in Vorbereitung unseres "großen Auftritts" am 16.4. beim MDR live in der Sendung noch einmal einen ganzen Tag ein EB-Team bei uns und hat Einspieler produziert. Das war schon spannend.
    Ich denke aber eher, unsere Zwerge wollen noch ein wenig warten, ob noch jemand miträtselt. Deshalb stehle ich ihnen auch nicht die Show und verrate nur, dass eine angebotene Lösung richtig ist, aber welche :bgdev: ?
    Viele Grüße,
    Hans

  • Original von bonus
    OK,

    was mich aber interessiert ist nicht nur die Lösung nennen, sondern auch den Lösungsweg beschreiben und einen Beweis führen!


    Hi Bonus
    Ich kann den Lösungsweg mit 2 Ausschnitten meines Programms aufzeigen.
    Dann wäre aber die ganze Spannung futsch und Hans wäre stinksauer.
  • Original von Callboy
    Tja ich hab etwas gemogelt und sage es ist eindutig der äußere Ring... :wink:

    Ich habe diese Seite ebenfalls angeschaut, aber die dort angegebene "Lösung" ist bedeutungslos, da kein Beweis geführt wird.
    Das Beispiel ist meiner Meinung nach in dieser Form nicht lösbar, bzw. es gibt hier keine Lösung.
    1. Der Kreisabschnitt gehört - bei dieser Auflösung! - zu keinem der rechten Halbkreise, da sein Radius zwar am ehesten dem zweiten Kreis von innen entspricht, er aber deutlich nach links verschoben ist.
    2. Es sind - wahrscheinlich wieder auflösungsbedingt - gar keine Kreise, sondern Ellipsen, deren Breite ca. 103 % der Höhe beträgt.
    3. Die Pixelanordnung des Kreisabschnitts ist zu keinem der Halbkreise symmetrisch.

    Heinz, einer möglichen Lösung harrend
  • Das Beispiel ist meiner Meinung nach in dieser Form nicht lösbar, bzw. es gibt hier keine Lösung.


    Das kann natürlich leicht sein, dass es nur verarxxx ist. Habe nur geraten und kein wissenschaftlich-ernstes Problem daraus gemacht. Das ist nämlich genauso interessant sich den Kopf mit derartigen Dingen zu machen, wie es in der Kneipe diese banalen Streichholzrätsel sind.

    Wenn es jemand genau wissen möchte, sollte er das vielleicht mit einem richtigen CAD Programm lösen. Aber den Lösungsweg aufzuzeigen... hmm, dürfte schwierig werden.

    Ich habe einfach den schwarzen Balken mit Paint ausgestanzt, vergössert und danach geschätzt. Wenn dabei die Bildschirmgeometrie nicht 100%ig stimmt, kann man es schon vergessen und es ist tatsächlich eine Ellipse.

    Weiterhin viel Spass mit Eurer so harten Nuss. :feixen:
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Moin,
    Original von Callboy
    Wenn dabei die Bildschirmgeometrie nicht 100%ig stimmt, kann man es schon vergessen und es ist tatsächlich eine Ellipse.

    da bei mir aufgezogene Kreise auch als Kreise dargestellt werden und nur dieses Bild kein Kreis sondern eine ellipse ist, bin ich mir ja jetzt nicht sicher, ob nun meine Bildschirmgeometrie nicht stimmt und alle Kreise in meinen CAD- Mal- und Zeichenprogrammen nur durch Zufall richtig dargestellt werden oder das o.g. Bild möglicherweise nicht wirklich einen Kreis darstellt.

    Interessant finde ich es schon und bins gespannt, die Lösung zu erfahren

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Wenn es jemand genau wissen möchte, sollte er das vielleicht mit einem richtigen CAD Programm lösen. Aber den Lösungsweg aufzuzeigen... hmm, dürfte schwierig werden.

    Ein "richtiges" CAD Programm ist da nicht nötig.
    Hans hat ja oben schon geschrieben dass einer die richtige Lösung bereits erwähnt hatte.Die richtige Antwort gab ja der neue Moderator Marcus. :D
    Hier nun einen einfachen Lösungsweg,da ja keine DXF-Datei vorhanden.
    Bild 1....einen Ring zeichnen und am linken Kreissegment anpassen.
    Ring fixieren damit er nicht verändert wird beim Verschieben....Bild 2 diesen Ring verschieben bis er passt.Bild 2 ist auf der nächsten Seite.
    Bilder
    • Ring-A.jpg

      42,48 kB, 786×745, 228 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()

  • Original von goldwingfahrer
    Bild 1....einen Ring zeichnen und am linken Kreissegment anpassen.
    Ring fixieren damit er nicht verändert wird beim Verschieben....Bild 2 diesen Ring verschieben bis er passt.

    So hab ich es auch gemacht, allerdings in voller Bildschirmgröße. Und da passte - wie geschrieben am ehesten - der zweite Ring von innen zum Radius des Kreisabschnitts.
    Besucht mal für dieses Beispiel auch folgende Seite , und genießt die dortige "Lösung".

    Heinz
  • Interessant.

    Wenngleich ich auch bei diesem Bild keinen tatsächlichen Kreis erkennen kann, denn wenn ich im Photoshop eine kreisförmige Auswahlmaske aufziehe, muss ich sie leicht in der Waagerechten auf eine Ellipse ziehen, ist diese Version in den Proportionen gänzlich anders und einer Kreisdorm näher, als bei der vom SFK geposteten.
    Entweder wurde die SFK-Variante einfach nur, möglicherweise versehentlich, verzerrt oder es ist eine andere Lösung richtig.

    Bleibe weiterhin gespannt.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Nun, ich hab' mir nicht soviel Mühe gemacht wie WenDo.
    Einfach in Photoshop eingelesen, dupliziert und eingefärbt und dann übereinanderkopiert.
    Das Ergebnis ist allerdings das gleiche.
    Damit kann ich dem Link von Heinz-Jürgen nicht zustimmen.
    Was man ausserdem sieht, ist, dass der linke Kreisabschnitt vertikal verschoben wurde.

    E.Z.
    Bilder
    • kreis.jpg

      7,65 kB, 217×205, 169 mal angesehen
    "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" ( gelesen beim CCC )
  • Was man ausserdem sieht, ist, dass der linke Kreisabschnitt vertikal verschoben wurde.


    Vertikal.....??

    ....habe ja oben geschrieben
    sehe ich Dich Hans wie Du den Ring geschnitten und dann die beiden Teile,etwas auseinandergezogen hast.



    Mühe war das keine,glaube hab meine Lösung schneller rausbekommen mit Visio 2003 als Du mit Photoshop. :feixen:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()

  • Original von E.Z.
    Damit kann ich dem Link von Heinz-Jürgen nicht zustimmen.

    Dafür kann ich Deiner Aussage voll zustimmen und hatte deshalb die "Lösung" unter Anführungszeichen gesetzt.

    Heinz
  • Dem Link, nicht Hans-Jürgen.
    Der hat recht ....

    Lass mal überlegen.
    Bild in Photohop laden. Layer kopieren. Farblayer dazu und mit kopiertem Layer vereinigen. Layer spiegeln. Übereinander mit 50% Sättigung. Bild speichern.
    Auf diese Weise habe ich aber immer ein 100% pixelgenaues Bild und muss mich um Proportionen nicht scheren.
    In ACAD oder MicroStation hätte ich erstmal das Bild importieren und dann eine Grafik drüberlegen müssen ( natürlich nachdem ich sie angeglichen habe ). Dann als Bild speichern oder rendern, je nach Programm.
    Zuviel Aufwand .....

    E.Z.
    "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" ( gelesen beim CCC )