Adobe Premiere 6.0-Projekt mit AV-Master-gecapturden AVIs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Adobe Premiere 6.0-Projekt mit AV-Master-gecapturden AVIs

    Hallo,

    folgendes Problem:
    Habe auf einem alten Rechner mit WinNT und AV-Master-Karte Filme gecaptured und mit Adobe Premiere 6.0 geschnitten. Leider habe ich keine fertige AVI (oder MPEG)-Datei mit Adobe Premiere am Ende der Schneidorgie erstellt.
    Jahre später habe ich nun auf meinem neuen Rechner WinXP und die AV-Master-Karte nicht mehr eingebaut. Jetzt wollte ich das alte Adobe-Premiere-Projekt von damals auf diesem neuen Rechner mit Adobe Premiere 6.0 (oder auch 6.5) wieder öffnen und eine fertige AVI erstellen lassen. Aber beim Laden des Projektes in Premiere erscheinen in den Video- und Audiospuren gar keine Daten mehr, sondern es existieren lediglich noch die Überblendfunktionen.
    Auch nachdem ich auf dem neuen Rechner die Treiber von der AV-Master-Karte installiert habe, ändert sich nichts an der Sache.

    Muss ich mir nun wieder einen WinNT-Rechner zusammenstellen und die AV-Master einbauen, damit ich in Premiere endlich mein angefangenes Projekt beenden kann??? (Hoffenlich nicht!)

    Anmerkung:
    Ich kann allerdings die mit AV-Master gecaptureden AVIs in Premiere in eine Videospur reinziehen (und es wird alles korrekt dargestellt).
    Zudem kommt die Fehlermeldung beim Öffnen des alten Projektes, dass die Vorschaudateien ein falsches Format hätten!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von teacherwilli ()

  • Hallo,

    ich arbeite zwar mit MSP 7, aber bei Premiere wird es ähnlich sein.

    Die Schnittliste (bei mir eine *.dvp-Datei) ist nur eine "Zeigerdatei". Das siehst Du schon an der Größe der Schnittdatei.
    Im Prinzip steht hier nur:
    Nimm Bild 123 bis 567 von der Grunddatei, dann 894 bis 1056 usw., von Bild 456 bis 789 ändere die Schärfe usw.
    Nur die Blenden werden im Schnittprogramm erzeugt.

    Resultat:
    Du brauchst die alten Grund-Dateien, sonst verweisen die Zeiger ins Nirvana, möglichst noch am gleichen Speicherort.
    Hast Du die (großen) Originaldateien nicht mehr, kannst Du Dein Vorhaben vergessen.

    Gruß Volker
  • Doch, ich habe noch die einzelnen Originaldateien! Kann es sein, dass diese nicht gefunden werden können, weil ich die Dateien auf einer Wechselfestplatte habe und diese im neuen Rechner evtl. einen anderen Laufwerksbuchstaben besitzt als im alten Rechner?
  • Hallo,

    da hast Du aber Glück, daß die Quelldateien noch vorhanden sind.
    Kopier sie einfach an den Ort (Platte, Pfad usw.), wo sie ursprünglich standen und es sollte gehen.

    MSP startet übrigens eine Nachfrage, wenn die Originale nicht gefunden werden, Neu Verknüpfen, Ignorieren usw.

    Gruß Volker
  • versteh' ich nicht.

    Wenn man in AP ein Projekt öffnet und die AVI's sind nicht da, dann fragt AP doch, wo sie sind .....

    E.Z.
    "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" ( gelesen beim CCC )
  • Ja, wäre eigentlich so auch sinnvoll. Jedoch fragt Premiere nur nach, wo denn die Vorschaudateien wären (obwohl die sich im Projektordner befinden). Wähle ich danach die gesuchte Vorschaudatei aus, dann meldet Premiere, dass das Format der Vorschaudatei kein avi sei (was aber so ist!). Wähle ich "Vorschaudateien überspringen" (nicht wörtlich), dann wird das Projekt geladen, aber es erscheinen keine Videodaten in den Spuren sondern nur Daten in der Überblendspur.
  • Und im Dateimanager von AP kannst Du die nötigen Dateien sehen ?
    Und per Rechtsclick nicht neu laden ?

    E.Z.
    "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" ( gelesen beim CCC )
  • Hallo,

    Ich habe das Thema mal hier hin verschoben, da es sich eher um ein Adobe Premiere technisches Problem handelt.


    @teacherwilli

    Hast Du denn mal versucht, Premiere bei der Frage nach den Vorschaudateien, den Ort der Original-Clips anzugeben?

    Ferner würde ich mal die Projekteinstellungen überprüfen, ich nehme an, dass es sich um PAL-AVIs handelt. Ist das in den Projekteinstellungen auch so eingestellt?

    Lieben Gruss
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Projekteinstellungen scheine OK zu sein. Auch kann ich die Original-AVIs neu in die Videospur ziehen. Doch was bringt mir das. Dann müsste ich den Film ja komplett neu schneiden. Diese Arbeit wollte ich mir sparen.

    Hast Du denn mal versucht, Premiere bei der Frage nach den Vorschaudateien, den Ort der Original-Clips anzugeben?


    Das habe ich noch nicht versucht.
  • Auch kann ich die Original-AVIs neu in die Videospur ziehen. Doch was bringt mir das. Dann müsste ich den Film ja komplett neu schneiden. Diese Arbeit wollte ich mir sparen.
    Das ist mir schon klar, und ich kann das auch gut verstehen. :wink:

    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Hi,
    ich denke nicht, daß es ein Adobe Problem ist.
    Avi ist ja nur der besagte Container, was drin ist weiß man ev nicht so genau. Die AV-Master hat möglicheweise einen Codec verwendet, der nun nicht mehr vorhanden ist. Und dann kann die Videodatei eben nicht mehr erkannt werden.
    Grüße von wolfgang vom bodensee
  • Hi,
    wenn das Projekt geladen wird, die Vorschaudateien übersprungen wurden, befinden sich die clips denn im Projektfenster?
    edit:
    genau die von wok geäüßerte Idee hab ich auch. Thema avi1 avi2.
    Check mal mit Gspot die Quelldatei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • Der AV-Master-Codec ist installiert.
    Aber:
    Es funktioniert! Es lag wohl tatsächlich am Laufwerksbuchstaben. Da ich die Dateien auf eine Wechselfestplatte gespeichert hatte, hatte diese Platte in meinem neuen Rechner einen anderen Buchstaben.