Angepinnt Wenn's nicht so traurig wäre... Offener Brief an die Stadt Kitzscher Bitte mitmachen!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin, Moin,
    nochmal an dieser Stelle der Aufruf an diejenigen, die hier Ihre Zustimmung bekundet haben und mir noch nicht Ihre Adressdaten per PN oder Mail haben zukommen lassen, dies noch zu tun, da dies solch einem Vorhaben mehr Gewicht und Glaubwürdigkeit verleiht.
    Gruß
    Ulrich

    Zwischenstand:
    29 mit Adressdaten (Name, Straße, PLZ, Stadt)
    6 mit fehlenden Adressdaten
    ------------------------------------------------------------
    35 16.05.2006 23:08
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Moin, Moin,

    Zwischenstand:
    33 mit Adressdaten (Name, Straße, PLZ, Stadt)
    4 mit fehlenden Adressdaten
    ------------------------------------------------------------
    37 17.05.2006 20:53


    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Ulrich,

    pack mich bitte dazu. Adressdaten hast Du ja.

    Un bitte den Passus mit der Intelligenz rauslassen und auch keine unterschwelligen oder sonstigen Drohungen einbauen.

    Sowas erzeugt nur Gegendruck und bewirkt das genaue Gegenteil - nämlich irrationale Verweigerung.

    Sowas geht nur im direkten Gespräch, wo über die jeweils bekannten gegenseitigen Leichen dann ein Kuhhandel geschlossen wird - wie fast täglich in der Politik.

    Aber genau da sind wir nicht.

    Ich wünsche mir also ausschliesslich positiven Text.

    Sie sollten ihr bestes und wirkungsvollstes Aushängeschild unterstützen oder wenigstens nicht boykottieren!


    Somit stört auch diese "boykott-Passage mein Empfinden.
    Das muss positv anklingen.

    Vielleicht so?
    -------------------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Harbich, sehr geehrte Stadtverordnete,

    wir haben im Internetfernsehen den offenen Brief zum Thema Schülerfernsehen Kitzscher gesehen und fragen uns ganz erstaunt, warum es ein Problem mit der Freigabe der marginalen finanziellen Förderung gibt?

    Wünscht sich nicht jede Stadt etwas Besonderes mit Außenwirkung? Und ist es nicht nützlich, die kreativen Interessen und Energien von Kindern und Jugendlichen positiv zu fördern?

    Das SFK bereitet die Jugendlichen in vielfältiger Weise auf das Leben vor, gibt ihnen Zuversicht und Selbstbewusstsein, trainiert Disziplin und Engagement. Es ist wesentlich preiswerter solche Dinge zu unterstützen, als die negativen Folgeerscheinungen bezahlen zu müssen, wenn sich diese Eigenschaften nicht so gut entwickeln können.

    Graffiti entfernen, kaputte Fensterscheiben ersetzen, Projekte, um Schüler wieder an geregeltes Leben zu gewöhnen, Bekämpfung von Alkohol und Drogen, Sozialhilfe – das alles kostet richtig viel Geld. Schon allein bei 20 jungen Leuten diese Gefahren extrem zu minimieren, ist eine erhebliche Einsparung im städtischen Haushaltsplan von morgen.

    Das SFK ist nicht nur bei den Zuschauern in der Region und im Internet beliebt und anerkannt. Sogar im Regio-TV wird dem SFK wegen der Qualität seiner Arbeit ein Sendeplatz eingeräumt und das Schülerfernsehen Kitzscher gewann den Jugend-Kulturpreis 2004 und den SLM Förderpreis Medienpädagogik 2003 auch für die Stadt Kitzscher. Es ist daher inzwischen deutlich mehr als nur das Hobby von ein paar Kindern anzusehen. Wer sich selbst mit der Erstellung von Filmbeiträgen beschäftigt hat, kann ermessen, wie viel Organisation, Können und Zeit darin stecken.

    Wenn es das Schülerfernsehen Kitzscher nicht gäbe, wüssten wir überhaupt nicht, dass es die Stadt Kitzscher gibt. Eine liebenswertere Werbung für Ihre Stadt und die Region werden sie kaum finden. Umso mehr würden wir uns über eine weiterhin uneingeschränkte Unterstützung Ihres besten und wirkungsvollsten Aushängeschildes zusammen mit den Zuschauern der Stadt Kitzscher und des Regio-TV sehr freuen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nur als Vorschlag meinerseits
    13° 05' 50" East - 52° 12' 30" North
    Gruss aus Stangenhagen

    Martin

    Homepage von: Kommunikation mit Pferden
  • Hi Martin

    Dein Vorschlag tönt auch vernünftig, aber dann dürfen wir der Stadtverwaltung von Kitzscher JAAA keinen Link auf diesen Thread geben. :wink:
    Silvia und ich stehen zu beiden Varianten.

    Meint
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Ich könnte mir ein Schreiben an diese Gemeinde so vorstellen:

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister und Gemeindeangestellten von Kitscher,

    es ist eine unverschämtheit was sich der Beamtenstaat Deutschland leistet. Ziemlich jeder Handgriff den ein Staatsdiener "leistet" muss vom Bürger extra bezahlt werden, was ja durch die "Gebührenordnung" vorsorglich festgelegt wurde, obwohl wir ja alle schon für die teils fürstlichen Gehälter der Beamten kräftig Steuer bezahlen!
    Offensichtlich reicht das aber immer noch nicht, denn sonst müsste in diesem typischen Fall unserer SFK Gruppe, die sich durch kreativität und die gute Sache an sich auszeichnet, wieder einmal der normale Bürger reagieren und appelieren, damit man sich in ihren Kreisen -VIELLEICHT- Gedanken macht was dieser Umstand bedeutet und evtl. reagiert wird.

    Ich möchte Sie daran erinnern, dass das höchste Gut eines Volkes dessen Jugenliche und Kinder sind. Nicht die Beamten! Deshalb einmal eine andere Art "Aufruf" von mir:

    Warum sehen nicht einmal wenigstens die höherdotierten Staatsbediensteten - und Sie selbst natürlich nicht ausgeschlossen- in ihre eigenen Geldbörsen und "prüfen" ("prüfen und Gebühren kassieren" ist doch sonst auch eine Dömäne Ihres Berufsstandes) ob nicht wenigstens für die gemeindeansässigen Kinder und Jugendlichen ein gewisser Betrag zurückgeführt werden kann, zumal der ja letztendlich sowieso aus anderen Geldbörsen -nämlich der der Steuerzahler und gebeutelten Gebührenzahler- entstammt!

    Könnte mir vorstellen, dass der SFK ein solch gutes Beispiel ein Videobeitrag wert sein dürfte, der sogar überregional ausgestrahlt und bekannt werden dürfte.

    Zum Schluss noch ein Tipp von mir selbst an die SFK Gruppe:

    Nehmt mal die typischen Fehlentscheidungen und daraus resultiernden Kosten unter die Lupe und dokumentiert diese. Wenn, so wie in meiner Gemeinde, z. B. Strassen zum x-ten Male aufgerissen werden, weil wieder einmal jemand nicht richtig "geprüft" hatte und stellt dem den lächerlichen Betrag Eurer Bedürfnisse gegenüber. Das Medium Video ist dafür das ideale Instrument.
    Selbst werde ich unseren BM und die Gemeinderäte im Herbst mit so einigem konfrontieren. Selbstverständlich in einer öffentlichen Bürgerversammlung. Mal sehen, welche Köpfe dabei noch rot werden! Auf die anschliessende Diskussion bin ich heute schon gespannt.

    Also, machts wie die "Grossen" .... "prüfen", "prüfen", "prüfen"!

    Grollende
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • Original von Videomartin
    Ulrich,

    pack mich bitte dazu. Adressdaten hast Du ja.

    Un bitte den Passus mit der Intelligenz rauslassen und auch keine unterschwelligen oder sonstigen Drohungen einbauen.

    Sowas erzeugt nur Gegendruck und bewirkt das genaue Gegenteil - nämlich irrationale Verweigerung.

    Sowas geht nur im direkten Gespräch, wo über die jeweils bekannten gegenseitigen Leichen dann ein Kuhhandel geschlossen wird - wie fast täglich in der Politik.

    Aber genau da sind wir nicht.

    Ich wünsche mir also ausschliesslich positiven Text.

    Sie sollten ihr bestes und wirkungsvollstes Aushängeschild unterstützen oder wenigstens nicht boykottieren!


    Somit stört auch diese "boykott-Passage mein Empfinden.
    Das muss positv anklingen.

    Vielleicht so?
    -------------------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Harbich, sehr geehrte Stadtverordnete,

    wir haben im Internetfernsehen den offenen Brief zum Thema Schülerfernsehen Kitzscher gesehen und fragen uns ganz erstaunt, warum es ein Problem mit der Freigabe der marginalen finanziellen Förderung gibt?

    Wünscht sich nicht jede Stadt etwas Besonderes mit Außenwirkung? Und ist es nicht nützlich, die kreativen Interessen und Energien von Kindern und Jugendlichen positiv zu fördern?

    Das SFK bereitet die Jugendlichen in vielfältiger Weise auf das Leben vor, gibt ihnen Zuversicht und Selbstbewusstsein, trainiert Disziplin und Engagement. Es ist wesentlich preiswerter solche Dinge zu unterstützen, als die negativen Folgeerscheinungen bezahlen zu müssen, wenn sich diese Eigenschaften nicht so gut entwickeln können.

    Graffiti entfernen, kaputte Fensterscheiben ersetzen, Projekte, um Schüler wieder an geregeltes Leben zu gewöhnen, Bekämpfung von Alkohol und Drogen, Sozialhilfe – das alles kostet richtig viel Geld. Schon allein bei 20 jungen Leuten diese Gefahren extrem zu minimieren, ist eine erhebliche Einsparung im städtischen Haushaltsplan von morgen.

    Das SFK ist nicht nur bei den Zuschauern in der Region und im Internet beliebt und anerkannt. Sogar im Regio-TV wird dem SFK wegen der Qualität seiner Arbeit ein Sendeplatz eingeräumt und das Schülerfernsehen Kitzscher gewann den Jugend-Kulturpreis 2004 und den SLM Förderpreis Medienpädagogik 2003 auch für die Stadt Kitzscher. Es ist daher inzwischen deutlich mehr als nur das Hobby von ein paar Kindern anzusehen. Wer sich selbst mit der Erstellung von Filmbeiträgen beschäftigt hat, kann ermessen, wie viel Organisation, Können und Zeit darin stecken.

    Wenn es das Schülerfernsehen Kitzscher nicht gäbe, wüssten wir überhaupt nicht, dass es die Stadt Kitzscher gibt. Eine liebenswertere Werbung für Ihre Stadt und die Region werden sie kaum finden. Umso mehr würden wir uns über eine weiterhin uneingeschränkte Unterstützung Ihres besten und wirkungsvollsten Aushängeschildes zusammen mit den Zuschauern der Stadt Kitzscher und des Regio-TV sehr freuen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nur als Vorschlag meinerseits


    Hallo Martin,

    vielleicht hast Du ja nicht ganz unrecht. Nur ist es so, wenn man diese Herren nicht höchst provozierend auf Ihre "grossartigen Taten" hinweisst und dazu mit einigen fatalen Beispielen konfrontiert, werden solche mit pseudodiplomatischem, nichts aussagenden Gesülze antworten.

    Beispiele dafür hätte ich genügend von meinen Nachbarn und mir selbst. Weil ich aber den Thread nicht entgleisen und der SFK selbstverständlich auch nur helfen möchte werde ich jetzt "kein Öl mehr ins Feuer giessen". Falls Dich die Korrespondenz mit "Staatsverdiensteten" aus meiner Gemeinde interessiert, kann ich Dir die selbstverständlich zukommen lassen. Ich denke Du würdest schnell merken, dass die Selbstdarstellung -nätürlich in fast unverständlichem Beamtendeutsch verfasst- stets im Vordergrund steht. (Manchmal glaube ich sogar der grösste Feind wäre der, der solche Schreiben dazu noch interpretieren bzw. übersetzen kann).


    Über den Sumpf gewisser "Gefälligkeiten" gegenüber "verdienten Bürgern" den es 100%ig in jeder Gemeinde gibt, habe ich mich zudem bewusst noch nicht ausgelassen.

    Aber das führt nun zu weit und wenn jemand der Meinung ist, ich wäre übers Ziel hinaus geschossen, soll er es ruhig schreiben. Von Zeit zu Zeit platzt mir halt der Kargen, speziell wenn ich sowas lesen muss.

    Edit on:

    Natürlich möchte ich nicht alle Beamten über einen Kamm scheren! Bestimmt gibt es welche die ihren Job nach bestem Wissen und Gewissen ausüben. Diesen Hinweis möchte ich schon noch geben, nicht dass noch der Eindruck entsteht, dass ich diese Leute prinzipiell nicht mag! Den SFK lern wünsche ich auf jeden Fall ein offenes Ohr und natürlich dass es wegen der paar Euro nicht irgendwann scheitert.

    Edit off.
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • @Callboy,

    Ich kann derartige Gefühle durch aus nachvollziehen, da ich mich gerade intensiv gegen die Umsetzung des brandenburgischen Abgeordnetendiätgesetzes engagiert hatte (deshalb hatte ich mich hier auch sehr rar gemacht) - dem leider nur marginalste Teilerfolge entsprungen sind.
    Ein anderes für mich hochaktuelles und brisantes Thema ist das Hartz-IV-Fortentwicklungsgesetz, das zum 01.08.06 aktiv werden soll, das ich aber in diesem Thread nicht diskutieren will.

    @all
    Hier kommt es m.E. allerdings im ersten Schritt darauf an, ein freundliches Signal "aus der weiteren Umgebung" zu setzen ohne dabei von vornherein störenden Fronten auf zu bauen.

    Wenn es darauf keine sinnvolle Reaktionen gibt, wäre ich der letzte, der nicht für erheblich deutlichere Worte zu haben wäre und dann auch nach möglicherweise vorhandenen Querbezügen suchen würde.

    Manche Dinge lassen sich oftmals im direkten Gespräch viel besser klären, denn vielfach handelt es sich nur um nicht aufgedeckte Mißverständnisse, die irgendwann eskalieren.

    Aber ich bin nach wie vor der Meinung, eine erste Reaktion (und das sogar bundesweit) sollte weitestgehend informativ, sachlich neutral und vor allem freundlich sein.

    Wer sich bedrängt fühlt, wird entsprechend reagieren - und mit einer Verschlimmbesserung ist dem SFK nicht gedient.

    Vorschlag an den Hans:
    Ich kann die Sítuation aus der Ferne nicht beurteilen.

    Vielleicht fühlen sich die Damen und Herren Politiker im SFK nicht beachtet.
    Wie wäre denn, ein Angebot einer Reportage mit/über die Stadtverordnetenversammlung, die dann die Mitglieder auf der privaten Seite zeigt mit ihren Hobbies und vielleicht eigenen kleinen Nöten (so die preisgegeben werden) über mehrere Folgen.

    So sind die dann sozusagen mit beteiligt eingebunden und sehen, was und wie da von und mit Jugendlichen gearbeitet wird. Und (Sach-)Spenden sammeln (und etwas Lokalpolitik für den SFK machen) kann man dabei auch.
    13° 05' 50" East - 52° 12' 30" North
    Gruss aus Stangenhagen

    Martin

    Homepage von: Kommunikation mit Pferden
  • Moin @all,
    so mehr und mehr neige ich zu der Meinung, die durch Martin so treffend formuliert wurde, auch weil ich ähnliche Mitteilungen/Meinungen als PN oder Mail erhalten habe, von denen die sich, aus welchen Gründen auch immer, hier nicht öffentlich äußern wollten.
    Ja ich bin dafür die höfliche Variante, die sich ja nur in zwei Sätze unterscheidet, zu bevorzugen, ganz einfach weil ich denke, das sie mehr Erfolg versprechend ist.
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Moin,

    denke auch dass zuerst die höfliche Variante die bessere ist, zumal sie positive Aspekte hervorhebt, die nicht von der Hand zu weisen sind.
    Den zweiten Text würde ich dann als "Plan B" nehmen :wink:
    Da spielt natürlich auch eine Menge psychologische Wirkung eine Rolle und es ist nun mal allzu menschlich, dass auf einen Angriff, und sei er auch noch so berechtigt, eine Abwehr folgt, egal wie rational oder irrational sie sein mag (wahrscheinlich letzteres...).
    Und wenn der Empfänger erst mal zu gemacht hat, kommen wir gar nicht weiter.
    Wie's halt so ist mit Wald und dem hineinrufen.... auch wenn die zuerst gerufen haben...

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Deckt sich auch mit meiner Meinung.
    Nur Arschkriechen sollte man nicht. Immerhin hat der SFK eine Superbilanz !
    Und wenn die Stadtverordneten sehen, dass es grosse Kreise zieht, bis hin zum Gesichtsverlust, dann denken die vielleicht doch mal nach ....

    Man bekommt eine Antwort. Ist die Windelweich und voll von Worthülsen, sollte man nachlegen können. ( Siehe weiter oben ).

    Also Los !

    E.Z.
    "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" ( gelesen beim CCC )
  • Hallo,

    bitte nicht weiterdiskutieren, sondern jetzt handeln!
    Versuchen wir es doch erst einmal "freundlich".

    Gruß
    Detlev
    Mehr Lust am Filmen - HC1 + HV10 + SD707 + Nikon D610 +Fuji XT-2 + Panasonic GX80 + TZ101 + HX20V
  • Ich schließe mich "freundlich" an und bin natürlich auch fürs Handeln! :headbanger:

    @Videomartin
    Finde überhaupt konkrete Verbesserungsvorschläge konstruktiv, mit einem "gefällt mir nicht", kommt man ja erst mal nicht viel weiter. :dafür:

    Viele liebe Grüsse
    Liane :hallo:
    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)
  • Tach

    Nur der Ordnung halber - hier meine Meinung dazu.

    Eigentlich gefällt mir der erste Vorschlag von Liane sehr gut, weil man bei uns in Franken/Bayern eben einen etwas rauheren Ton schon mag. (Bei uns würde dies sogar noch etwas schärfer formuliert sein)

    Ich habe aber auch mit der entschärften Version kein Problem.


    Es soll ja den Kids geholfen werden deshalb kann und soll mein Name, auf welches der beiden Schreiben nun auch immer, mit darauf.

    Gruß Hoefo
    Wer aufräumt ist nur zu faul zum suchen.
  • Original von wok
    Hi,
    Detlev schrieb:
    bitte nicht weiterdiskutieren, sondern jetzt handeln!

    dem schließe ich mich an.
    Meine Adresse müßtest Du ja auch noch haben.


    Moin Wolfgang,
    sicher doch, aaaber als "Beleg" hätte ich sie noch gerne als PN.
    Die PN's hänge ich als "Unterschriften" an. Ist ein Tick glaubwürdiger.
    Damit keiner meint, das hätte ich mir aus dem Telefonbuch zusammengesucht.
    [SIZE=1](was man immer noch meinen kann, aber dadurch nachprüfbar wird.)[/SIZE]
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Original von Hoefo
    Tach

    Nur der Ordnung halber - hier meine Meinung dazu.

    Eigentlich gefällt mir der erste Vorschlag von Liane sehr gut, weil man bei uns in Franken/Bayern eben einen etwas rauheren Ton schon mag. (Bei uns würde dies sogar noch etwas schärfer formuliert sein)

    Ich habe aber auch mit der entschärften Version kein Problem.


    Es soll ja den Kids geholfen werden deshalb kann und soll mein Name, auf welches der beiden Schreiben nun auch immer, mit darauf.

    Gruß Hoefo


    Na ja und ich warte mal ab, denn warscheinlich wird im zweiten Step doch die rauhere Gangart angewandt werden müssen, was ich zwar nicht hoffe und den SFK lern auch nicht wünsche dass es so weit kommen muss.
    Leider habe ich aber wie Martin etwas andere Erfahrungen gemacht mit solchen Leuten. Wenn ich dürfte ohne dabei den SFKlern zu schaden, würde ich nämlich eine noch viel härtere Gangart -die bis zur Dienstaufsichtsbeschwerde reichen würde- anwenden. Ein umfassender Rechenschaftsbericht über die bisher ausgegebenen Steuergelder mit evtl. überprüfung durch geeignete Institutionen würde auch angesterbt. Die sollen von Glück reden, dass die mich NOCH nicht zum Gegner haben!

    :frank:

    Also, ich warte erst mal ab und melde mich wieder dazu, wenn Ihr mit der favorisierten "Softmethode" keinen Erfolg haben solltet und evtl. doch noch andere Ideen gebraucht werden, wie man solchen die Suppe kräftig versalzen kann.


    Viel Erfolg!
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Moin, Moin,

    Zwischenstand:
    36 mit Adressdaten (Name, Straße, PLZ, Stadt)
    5 mit fehlenden Adressdaten
    ------------------------------------------------------------
    41 18.05.2006 18:43


    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Moin, Moin,

    Zwischenstand:
    43 mit Adressdaten (Name, Straße, PLZ, Stadt)
    1 mit fehlenden Adressdaten
    ------------------------------------------------------------
    45 21.05.2006 23:50



    Ich hätte gerne 50 :feixen:
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song