Angepinnt Infos zu Bandmaterial

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,
    unsere Empfehlung, nimm DVCAM und dann ist die Firma fast egal. - Keine Drop outs, keine Knitter, keine Mechanikprobleme ( gilt für Mini- wie für Normalgröße ).
    Ansonsten kann man das nur ausprobieren, wie die eigene Kamera reagiert.

    Viele Grüße aus Sachsen,
    die SFKler

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SFK ()

  • RE: Mini DV Casetten Fabrikat JVC

    Moin,
    und wechsele nie das Fabrikat! Bleib bei einer Sorte/Firma.
    Und für JVC Kameras sollte man keine Sony Bänder nehmen.
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • RE: Mini DV Casetten Fabrikat JVC

    Hallo,

    Eine deutsche JVC-Niederlassung, die ausschließlich für JVC die JVC-Camcorder repariert, hat dringend vor der Verwendung von Sony Premium gewarnt und „nur“ JVC-Material empfohlen und das nicht nur für JVC-Camcorder sondern generell für Camcorder aller Fabrikate.
    Ich sehe im Bekanntenkreis und erweiterten Bekanntenkreis angehäuft sehr viele fehlerhafte Aufnahmen wie z.B. Dropouts, die gerade mit JVC-Mini DV Bändern und auch mit JVC-Camcordern gemacht wurden.

    @Ulrich
    genau Deinem Rat folgend, das mache ich seit Jahren ohne Probleme zu haben so und verwende nur Sony Premium bei meinen Camcordern die alle nicht das JVC-Label tragen.

    Gruß Viktor
  • RE: Mini DV Casetten Fabrikat JVC

    Moin,


    Original von Videoschneider
    hat dringend vor der Verwendung von Sony Premium gewarnt

    Da haben sie auch recht.


    und „nur“ JVC-Material empfohlen

    Da haben sie nicht recht,....

    Naja,... wenn's so einfach wäre.
    Die Diskussion über die richtige Wahl der Kassette ist wohl so alt wie ihre Existenz und zieht sich durch so manches Forum,.....
    Jeder hat andere Erfahrungen gemacht und genau da liegt auch das Problem.

    Mein Rat:
    Verwende die Kassetten, mit denen Du bislang die geringsten bis gar keine Probleme hattest.
    Aber: Never ever change it!!

    Meine persönliche Erfahrung zu den Sony Premium ist nicht gerade die beste,..... und das ist noch sehr löblich ausgedrückt.
    Auf etlichen Kameras (JVC und Canon) haben sie mir erheblichen Ärger bereitet und jedesmal, wenn ich eine alte Sony-Premium Kassette aus dem Archiv holen muss, graut es mir vor den Konsequenzen und das bedeutet mit 100%ig reproduzierbarer Sicherheit das Reinigen der Köpfe des abspielenden Gerätes.
    Besonders die JVC Geräte reagierten extrem allergisch auf die Sony-Kassetten.
    Jedenfalls kann ich das hier auf einer GY-DV5000 und einem BR-Dv3000 wunderprächtig reproduzieren.
    Es dauert keine 10 Minuten und ich habe Dropouts und ganze Kopfaussetzer bis hin zum kompletten Bildausfall.
    Zwar hilft der Einsatz einer Reinigungskassette, aber auch hier streiten sich die Geister über Heil oder Schaden bei deren Verwendung.

    Seit ich auf Panasonic Professional Bänder umgestiegen bin, hat es keinerlei Probleme mehr gegeben, und das seit nunmehr über 150 Bändern.

    Aber das die Kassetten bei mir für soviel Ärger sorgten muss nicht Schuld der Kassetten sein.
    Es gibt auch genug andere, die keinerlei Probleme mit den Sony-Bändern haben. (Du ja auch nicht Viktor)
    Daher werde ich nicht sagen, dass sie schlecht seien.
    Es ist wie so oft, das Zusammenspiel mehrerer Komponenten, die sich einfach vertragen müssen.
    Da hilft nur eins: Try and error ;)
    Und auch von meiner Seite aus noch mal: Wie Ulrich schon schrieb: Never ever mix it!!! Niemals die Sorten mischen!!!
    Es ist wohl so, dass es 2 unterschiedliche Trägermaterialien gibt, die sich vermischen können und so für einen extremen Schmierfilm sorgen und die Köpfe erheblich verschmutzen.


    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von its-magic ()

  • Hi,

    das bislang Geschriebene kann ich bestätigen.

    Meine JVC frisst auch keine Sony Premium Bänder.
    Zum Glück startet sie damit nicht einmal, so dass weitergehender Ärger erspart blieb.

    Ich benutze ausschließlich Panasonic LinearPlus und hatte erst einmal einen drop-out (ca. 2 sec.).

    Ahoi vom
    Tom
    Ahoi vom
    Tom

    Aufrecht also muß man sein, nicht aufgerichtet (M. Aurelius Antoninus)
    und
    :heul: wir gedenken dem Genitiv...
  • Hallo,

    Sony Premium Bänder verwende ich zwar nicht, dafür auf meiner JVC GY DV5000 nur die DVCAM-Bänder von Sony. Davon hatte ich nämlich noch einen ganzen Karton rumstehen aus DSR 200 Zeiten. Probleme habe ich damit nicht. Gelegentliche Dropouts treten nur bei Bändern auf, die schon einige Male zur Aufnahme verwendet wurden. Ich kann den SFKlern daher nur zustimmen.

    Gruß
    KDS
  • Also ich verwende Sony Excellence und hatte bislang keine Aussetzer, habe aber auch eine Sony Cam.

    Jetzt steinigt mich nicht, aber DVCAM Bänder höre ich heute das erste Mal.

    Klärt mich mal jemand bitte auf ?

    Danke.

    Gruß

    Herbie
    Gruß
    Herbie
  • Hallo Herbie,
    hier erst einmal das Fachchinesisch dazu:

    DVCAM

    MAZ-Format, das ein digitales Komponentensignal nach dem Standard 4:2:0 und einer 8-Bit-Quantisierung aufzeichnet. Die Datenreduktion arbeitet nach dem JPEG-Verfahren und ergibt mit einem Datenreduktionsfaktor von 5:1 eine Videonettodatenrate von 25 MBit pro Sekunde. Damit werden rund 5 Generationen ohne sichtbaren Qualitätsverlust erreicht. Das Format verarbeitet zwei PCM-Töne mit 16 Bit. Die Aufzeichnung geschieht auf kleine und große ¼ Zoll-Kassetten. Die maximale Spieldauer der Standard-DVCAM-Kassetten beträgt 148', die der Mini-DVCAM-Kassetten 40'. DVCAM-MAZ-Maschinen können DV- Kassetten abspielen. Das Format wurde 1996 eingeführt.

    In unserer DVCAM-Kamera und im Recorder laufen auch die normalen DV-Bänder ohne sichtbaren Qualitätsunterschied, aber die DVCAM-Tapes sind einfach besser verarbeitet und machen uns nie Ärger - ganz im Gegensatz zu DV-Tapes, bei denen schon mal Pfusch im Material ist.
    Viele Grüße,
    Hans

  • @all

    danke an alle, die sich an dem Thema beteiligt haben. Ich selbst habe keine Probleme mit Sony Premium bei meinem Canon- und meinem Sony-Camcorder.

    Wir haben gelernt, daß man never das Bandfabrikat changen sollte und wir haben gelernt, daß man sehr gut bedient ist, wenn man DVCAM-Bänder verwendet. Für mich gilt davon unabhängig noch "never take JVC"


    Gruß Viktor
  • Hi,

    für meine VX2100 nehme ich genauso wie für die TRV900 und auch die HC1 ausschließlich die preiswerten Sony Premium - übrigens nimmt die auch Ulrich.
    Gruß
    Udo :hallo:
    __________________________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
  • Dvx 100 Vx 2100 Pd170

    Hallo, wir haben im Verein alle Camcorder vertreten. Die DVX 100 sollte man gebraucht nicht kaufen, hat diverse Macken, der Nachfolger, die DVX 100 AE (die auch gerade ausgelaufen ist) hat auch einige Macken. Z.B. beim Zommrichtungswechsel ruckt bei allen DVX-en die Optik ! Da ist wohl Spiel im Zoomantrieb. Panasonic meint dazu, bei einem so billgen Camcorder kann man keine Broadcastoptik erwarten.Wenn aber Sony in der gleichen Liga mit der Optik keine Probleme hat, dann liegts wohl doch an der mangelnden Qualität.
    Bei Cassetten gibts nur eines: die besten verwenden !
    Premium von Sony sind bei uns im Verein verboten! Nicht nur viele Dropouts, sondern auch Kopfzuschmierer drohen. Im schlimmsten Fall Kopfwechsel fällig! Cassettentypen oft wechseln kann auch tödlich (für den Kopf) sein. Die verschiedenen Abriebe der Cassetten können wie ein Komponentekleber wirken.... Der Dreck geht vom Kopf nicht mehr ab, da hilft meist auch kein Reinigungsband. (da gibt es auch verschiedene Typen!)
    Die besten und von Profis verwendeten sind die Panasonic DVM63PQ, die es aber in keinem Promarkt gibt (wo die nicht Blöden einkaufen?)
    Klaro, etwas teurer mit ca. 4,50 Euro. Was ist teurer, ein Kopfwechsel mit an die 3-400 Euro, oder je Cassette mal 2 Euro mehr ausgeben ?
    Die besten HDV-Cassetten sind die AY-DVM63AMQ, auch mit 4-fach feinerer Beschichtung. Besser wie die Sony HDV-Master, die ca- 13 bis 17 Euro kosten. Die AMQ ist besser, und sogar preiswerter, sie wird mit ca. 8,90 bis ca. 7 Euro (+MWST) gehandelt. Die Casstten gibts aber meist nur im Profifachhandel. Wir im Club bestellen immer wider ein paar hundert Cassetten, wer welche braucht, kann sich auch mal an eine Großbestellung anhängen. Auch bei Camcordern holen wir immer ganz gute Rabatte raus.

    Servus aus München :bia:
    videostammtsich.de dort sind Termine für Videotreffs !
  • RE: Mini DV Casetten Fabrikat JVC

    Bei Cassetten gibts nur eines: die besten verwenden !
    Premium von Sony sind bei uns im Verein verboten! Nicht nur viele Dropouts, sondern auch Kopfzuschmierer drohen. Im schlimmsten Fall Kopfwechsel fällig! Cassettentypen oft wechseln kann auch tödlich (für den Kopf) sein. Die verschiedenen Abriebe der Cassetten können wie ein Komponentekleber wirken.... Der Dreck geht vom Kopf nicht mehr ab, da hilft meist auch kein Reinigungsband. (da gibt es auch verschiedene Typen!)
    Die besten und von Profis verwendeten sind die Panasonic DVM63PQ, die es aber in keinem Promarkt gibt (wo die nicht Blöden einkaufen?)
    Klaro, etwas teurer mit ca. 4,50 Euro. Was ist teurer, ein Kopfwechsel mit an die 3-400 Euro, oder je Cassette mal 2 Euro mehr ausgeben ?
    Die besten HDV-Cassetten sind die AY-DVM63AMQ, auch mit 4-fach feinerer Beschichtung. Besser wie die Sony HDV-Master, die ca- 13 bis 17 Euro kosten. Die AMQ ist besser, und sogar preiswerter, sie wird mit ca. 8,90 bis ca. 7 Euro (+MWST) gehandelt. Die Cassetten gibts aber meist nur im Profifachhandel. Wir im Club bestellen immer wieder ein paar hundert Cassetten, wer welche braucht, kann sich auch mal an eine Großbestellung anhängen. Auch bei Camcordern holen wir immer ganz gute Rabatte raus.
    VCM e.V. Verband der Videoanwender.
    Am nächsten Videostammtisch bestellen wir wieder Cassetten.
    Termine im vcm-Markt.de 1.Seite unten.
  • RE: Dvx 100 Vx 2100 Pd170

    Moin,
    alles richtig, betrifft im wesentlichen JVC und zum Canon Kameras und kann ich so unterschreiben. Gleiches was Bandsortenwechsel betrifft. Ich kann ein Sony Prenium Band, von der VX2000 aufgenommen nicht fehlerfrei abspielen, in drei JVC die mir im Bekanntenkreis zur Verfügung stehen. Eine war deswegen auch schon in Reparatur, die ältere von denen. (Nicht wegen meinem Band :feixen: ) Wer SONY Kameras hat, kann die Preminum Bänder ruhigen Gewissens nehmen, auch für HDV.
    Wers nicht glaubt kann vorbei kommen und Drop Outs suchen. Muß aber ein paar Wochen Zeit mitbringen, wir haben aber schöne Hotels hier.
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hallo, nochmal zum diesem Thema. Nicht alle DropOuts sieht man beim normalen Abspielen, z. B. bei den Premium. Dass bei den Premiumcassetten und anderen Billigcassetten die Fehlerkorrektur im Abspieler auf Anschlag arbeitet, ist Tatsache. Das sieht man natürlich nicht ! Kritisch wird es oft, wenn man das Material in ein Schnittsystem einliest. (oder auch 1:1 kopiert) Offensichtlich verarbeiten die unterschiedlichen DV-Eingangskarten und die Software die Daten auch unterschiedlich. Nach dem Einlesen tauchen nicht selten plötzlich Artefakte auf. Das wars dann. Man kann auf alle Fälle klar sagen, je besser (und auch teurer) die Cassetten sind, um so unwahrscheinlicher tauchen Fehler auf. Übrigens, es ist ein großer Unterschied, ob man auf Tape unbewegte Bilder ansieht, oder (wie bei einem Schwenk des Camcorders) alle Bildpunkte sich verändern. Nur bei einem Schwenk wird die Datenreduktion (nicht zu verwechseln mit Kompression) voll gefordert. Da erst fällt der Unterschied zwischen schlechten und guten Cassetten auf.
    Es gibt auch die Möglichkeit, die Cassetten in Bezug auf Bandfehler objektiver zu beurteilen:
    Von Panasonic gibt es einen Profirecorder, (Preisklasse ca.17.000 Euro) der eine umschaltbare Anzeige hat, auf der man die Fehlerkorrektur arbeiten sieht. Ab 100 % Fehlerkorrektur sieht man die Fehler am Bildschirm.
    Die Premiumcassetten stehen meist bei 95 % Fehlerkorrektur. Die Sony HDV-Master (die natürlich auch DV-geeignet sind) steht bei ca. 60 % Fehlerkorrektur, und die Panasonic AMQ steht bei ca. 55 % Fehlerkorrektur. Das natürlich bei nur einmal bespielten Cassetten ! Das aber wie gesagt, wenn der Bildinhalt kpl. bewegt ist.
    Nach meinen Informationen produziert JVC selbst kein Bandmaterial. Bei S-VHS-Proficassetten kam alles von Fuji und Maxel. Unser Verein hatte in München mal eine Fabrikführung bei Agfa. Das Bandmaterial wird auf einer ca. 3 m breiten Rolle verarbeitet. Das Material aus der Mitte wurde das teure Profitape, je mehr es zum Rand geht, wirds als billigeres Material verkauft. Das Material am Rand ist auch meist welliger (was dazu führt, dass das Band nicht immer plan am Kopf anliegt) Das Material in der Mitte ist auch am gleichmäßigsten beschichtet, also besser. Am Ende werden aus der großen Rolle dann die Bänder in Streifen geschnitten, und in die Cassettengehäuse geladen. Ich bin mir sicher, dass die DVCam-Cassetten und die Excellence von Sony von der selben Rolle kommen. Vielleicht liest jemand von Sony (der sich echt auskennt) diese Ausführungen, und berichtigt mich, wenns falsch ist.
    Wer macht auf seinen Porsche runderneuerte Reifen, die sich ab 140 kmh auflösen, wenn er mal 200 fahren will ? ? Wer verwendet mit seiner teuren Cam (mit der er sicher wichtige Aufnahmen macht) billiges Band, wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass einfach mal Bild und Ton aussetzt ?

    Grüße aus dem verschneiten München, wo keine Trambahn und kein Bus fährt, weil die Verantwortlichen Flaschen sind. Die Bahn hat ihre einzige Schneefräse nicht reparieren lassen, (sollte im Herbst erst repariert werden) weil nach deren Meinung der Winter schon vorbei ist. :bia:
  • RE: Mini DV Casetten Fabrikat JVC

    Moin,

    Original von Kamerateam
    Die besten HDV-Cassetten sind die AY-DVM63AMQ, auch mit 4-fach feinerer Beschichtung.

    Wie gravierend sind die Unterschiede zwischen den DVM63AMQ bzw. -APQ und -MQ, bzw -PQ?
    (Ich verwende ausschließlich die P-Q und -MQ, sehr zufrieden, würd aber gern mehr über den Unterschied wissen)

    Für die Nichtgewerblichen gibt es die -PQ und -MQ auch bei PMCrew bzw. DVTAPE (ist der gleiche) zu kaufen.
    Preis ist auch dort mengenrabattiert. -PQ's liegen bei höherer Stückzahl so bei 3,54€ (war glaube ich der Preis 100St,.. gemeinsam kann man das schaffen :wink:

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Infos zu Bandmaterial

    Hi,

    hier ist mal alles zusammengeschaufelt und etwas redigiert worden, was in den letzten Tagen zu Bandmaterial essentielles zusammengeschrieben wurde.

    Bitte nicht meckern, falls der Eine oder Andere seinen Beitrag hier nicht findet.
    Der steht dann immer noch im Ursprungsthread.

    Ahoi vom
    Tom
    Ahoi vom
    Tom

    Aufrecht also muß man sein, nicht aufgerichtet (M. Aurelius Antoninus)
    und
    :heul: wir gedenken dem Genitiv...
  • Hallo Kamerateam,
    sehr interessant Dein letzter Beitrag. Hat man denn als "Normalfilmer" auch die Chance die Fehlerkorrekturrate zu verfolgen?
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, passiert diese Korrektur schon im Player und kann daher im PC nicht mehr beurteilt werden. Richtig?
    Grüße von wolfgang vom bodensee