vhs/ hi8 auf dvd - benötige hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • vhs/ hi8 auf dvd - benötige hilfe

    hy leute bin neu hier zugestiegen..
    also ich habe vor vhs aufnahmen von meinem videorecorder und hi8 aufnahmen von meiner videokamera auf eine cd, bzw. dvd zu bringen,weiß aber gar nicht so richtig wie ich das bewerkstelligen soll,habe zwar einen laptop, weiß aber auch nicht ob es irgendwelche adapter , wandler oder sonstiges, vielleicht auch software gibt die mir die ganze sache erleichtert, da ich auch nicht soo unbedingt ahnung von der ganzen sache habe.könnte mir jemand bei dieser angelegenheit behilflich sein..danke
  • RE: vhs/ hi8 auf dvd - benötige hilfe

    Hallo Micha,
    i.Pr. musst Du

    1.
    Deine analogen Quellen digitalisieren entweder über die Video- und Audio-Eingänge Deines Rechners (wenn er denn welche hat) und einer sog. Capture-software. Bessere Qualität liefern i.d.R. sog. KOnverterboxen bspw. der Firmen Canopus oder Terratec (die kosten aber ...).

    2.
    die digitalen Videos ggf. bearbeiten, in ein Distributionsformat wie bspw. MPEG1 oder MPEG2 komprimieren und auf eine CD oder DVD brennen.

    Um zu guter Qualität zu kommen, gilt es, viele Feinheiten zu beachten.
    Eine sehr gute Einführung gibts hier:
    edv-tipp.de/docs/einstiegsseite.htm

    Es gibt auch spezielle Software für Deine Zwecke, wie bspw. "MAGIX Fileme auf CD und DVD" die relativ preiswert ist und garnicht mal schlecht sein soll.

    Gruss
    ph

    PS
    Dein Beitrag steht übrigens in der falschen Rubrik. Vielleicht korrigieren die Admins das.
    Ich finde Niemanden, der so häufig recht hätte wie ich (Arno Schmidt)
  • RE: vhs/ hi8 auf dvd - benötige hilfe

    Hi Micha1,

    auch ich bin dabei meine Hi8-Aufnahmen zu digitalisieren und zu bearbeiten.

    Dazu benötigst Du in der Tat Hardware, um die notwendige Digitalisierung vornehmen zu können. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1. Spezielle Capture-Karte
    Das ist die Lösung die ich gewählt habe. Ich habe vor etwa 11/2 Jahre eine Miro DC 30plus ersteigert. Adobe Premiere lag in der Version 5.1 dabei. Die Qualität des aufgenommenen Materials ist tadelos. Ich habe Premiere inzwischen auf 6.5 updatet und kann damit problemlos das Material weiterverarbeiten und letztlich in MPEG2 umwandeln. Nachteil an dieser Lösung: Die Karte ist nicht mehr die neueste, Miro wurde von Pinnacle übernommen und die Karte ist auch nicht ganz einfach unter Windows 2000 zum Laufen zu bringen.

    2. Analog-in der Grafikkarten
    Es gibt Grafikkarten, die einen Analog-Eingang haben. Selber habe ich es noch nicht probiert, aber die Qualität soll sich häufig in Grenzen halten.

    3. TV-Karte
    Man kann über die TV-Karte capturen. Dazu wurde hier im Forum schon eine Ganze Menge geschrieben. Insbesondere Tom ist von dieser Lösung überzeugt und ich glaube ihm auch. Da allerdings auch meine Lösung funktioniert und ich keine TV-Karte habe, habe ich mir die Ausgabe gespart.

    4. Spezielle Konverter
    Die Fa. Canopus baut solch ein Teil. Es wird an die Firewire-Karte angeschlossen. Auch gibt es wohl von Terratec einen solchen Wandler. Dazu solltest Du vielleicht einmal die "Suchen"-Funktion betätigen.

    Um das Material zu bearbeiten, brauchst Du Software. Die bereits vorgeschlagene Magix-Software soll in der Tat nicht schlecht sein. Abhängig vom Speicherformat der eingesetzten Lösung kann zur Weiterverarbeitung auch eine schon vorhandene Videoschnittlösung eingesetzt werden.

    Viele Grüße
    Thomas
  • Oder Du kaufs Dir eine "Terratec Cinergy 250" USB 2.0 TV Tunerbox. ( Auch am Notebook zu verwenden, Stromversorgung erfolgt über den USB ).

    Als Capturesoft empfehle ich Dir den "Mainconcept Mpeg Encoder 1.4.2", mit dem Du in allen möglichen Formaten capturen kannst. Sogar in Realtime im Mpeg2 Format, dass Du ohne umwandeln zum DVD brennen verwenden kannst.

    Wenn Du mal meine früheren Beiträge durchliest, wirst Du feststellen dass ich sehr lange nach einer universellen Lösung suchte. Habe mit diesem Terratec Kästchen die für mich beste gefunden. Deshalb mein Tipp für Dich. Allerdings solltest Du schon einen Rechner haben so ab der 1,6 GHz Klasse würde ich sagen, sonst ist die CPU mit dem encoding Vorgang überlastet und das äussert sich in sog. "lost Frames".
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • @Micha:

    Zwei Lösungen wurden hier vergessen:

    1. Solltest Du zufälligerweise einen Digital8 Camcorder besitzen, so ist es möglich daß dieser die Bänder direkt lesen kann. Dann könntest Du per Firewire ( I-Link, IEEE-1394 ) capturen.

    2. Manche DV-Camcorder besitzen einen analogen Eingang. Damit kannst Du das VHS-Singal digitalisieren lassen und ebenfalles per Firewire capturen.

    Als Captureprogramm würde ich Dir, wie Callboy auch, zum Mainconcept Encoder raten. Damit kannst Du auch direkt vom Firewireeingang nach MPEG-2 (PAL-DVD) capturen. Als Authoring/Brennsoftware empfehle ich Ulead Filmbrennerei 2 oder Nero 6.

    Viele Grüße
    vom Peter
    Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.