Geeignete Kameras für das Videofilmen - Anfänger

  • Hi,

    ich bin mir nicht sicher, ob man das Rad immer wieder neu erfinden sollte.

    Zum Glossar: wollt ihr einzelne Begriffe erklären? Dafür gibt es im Internet genügend Anlaufstellen.
    Wollt ihr Grundlagenwissen vermitteln? Dafür gibt es u. A. die hervorragenden EDV-Tipps von Stefan Uchrin (Linkliste, oder edv-tipp.de/docs/einstiegsseite.htm).

    Wollt ihr Camcorder bewerten? Das wird sicherlich am Budget scheitern und deshalb letztlich nicht mehr, als das Aussprechen persönlicher Empfehlungen sein.
    Genauso ist es bei der Software. Mein Schnittprogramm ist MSP. Jedes andere Programm wird sich daran messen lassen müssen.

    Wenn ich so manche "Test"berichte in Zeitschriften lese, wundere ich mich über das Ranking. Da kann es passieren, dass Programme nach der Anzahl der vorhandenen Überblendungen und Effekte beurteilt werden, die kein Mensch wirklich benötigt.

    Das Handling bei Camcordern oder den Workflow bei Schnittprogrammen kann nur jeder für sich selber beurteilen.

    Aber ich lasse mich gerne überraschen.

    Gruß vom
    Tom
    Ahoi vom
    Tom

    Aufrecht also muß man sein, nicht aufgerichtet (M. Aurelius Antoninus)
    und
    :heul: wir gedenken dem Genitiv...
  • Das Handling bei Camcordern oder den Workflow bei Schnittprogrammen kann nur jeder für sich selber beurteilen.

    Hallo Tom - das ist richtig.

    Aber genau darin "jeder für sich selbst beurteilen" liegt beispielsweise meine Neugierde: was denkt der Anwender über das Programm, wie arbeitet er damit, welches Material bearbeitet er mit welchen Einstellungen genau, welche wünsche , welche Anregungen hätte er zum Programm u.a.m.

    Problem bei so einem Unterfangen ist im Forum so etwas komprimiert zusammenzustellen. Sicher wird es nach einiger Zeit auch dabei wieder unübersichtlich (weil zwischendrin viel gefragt und der Tread damit zerstückelt wird).

    Ich versuche beispielsweise meine "Erfahrungen" mit einem Programm (hier halt Magix) bzw. mit der JVC-Kamera (DV-Mini-Taschnekamera :wink: ) immer auch in meinen eröffneten Haupttread zu schreiben, wenn ich einen Nachtrag in einem "Unter"-Tread bringe.

    So kann ein Besucher im Anfangstread (Haupttread) die "Erfahrungen" des Anwenders alle auf einmal lesen, was er sonst nur in Bruchstücken in den weitern Treads sehen könnte.
    Gruß, Norbert
    Interesse fürs Technische, kein Spielefreak - lieber laufe ich eine Runde :hallo:
  • Ich hatte mir schon vorgestellt, dass wir ein Glossar in Form eines Tutorials aufbauen. Aber vielleicht hat Peter Recht und es ist zuviel Arbeit.

    Ich habe auf jeden Fall auch nicht die Zeit alle Programme zu testen usw.

    Außerdem ist dafür ja das allgemeine Forum gedacht. Da soll der Gedankenaustausch zu neuen oder aber auch alten Programmen und Ihrer Nützlichkeit stehen.

    Vielleicht ist es erst einmal auch nur das Beste, in die Linkliste ein Glossar mit aufzunehmen.

    Ich für meinen Teil werde mich auf jeden Fall weiter aktiv am Forum beiteiligen und hoffe nicht immer nur Fragen, sondern auch Antworten geben zu können. :D

    Grüße

    Marwin
    Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche die scheitern.
  • Ich hatte mir schon vorgestellt, dass wir ein Glossar in Form eines Tutorials aufbauen. Aber vielleicht hat Peter Recht und es ist zuviel Arbeit.
    @Marwin
    Ja, ist es ... und im Grunde merke ich, dass dieses Forum ohnehin schon bestmöglich aufgebaut ist. Einen Tread zu öffnen und dann "den roten Faden" darin nicht zu unterbrechen wird nach ein paar Anhängen schwer/ mühsam :rolleyes: .
    Gruß, Norbert
    Interesse fürs Technische, kein Spielefreak - lieber laufe ich eine Runde :hallo:
  • RE: Geeignete Kameras für das Videofilmen - Anfänger

    Nachtrag (10.10.2004) - wie schaut es nun mit professionelleren Kameras aus, was währe da zu beachten?
    Eigentlich zuallererst wieder DREI Dinge um sehr gutes Videomaterial zum Bearbeiten zu erhalten bedarf es einer Kamera mit 3-CCC-Wandlerchip und optischer Bildstabilisation sowie je 1/4 Zoll-Chipgröße je Wandlerchip (besser noch 1/3 oder 1/2) siehe hier... und Betreff Bildstabilisation hier zwei Filmbeispiele .

    Obwohl (unter anderem) als ausgebildeter Feinmechaniker mein Verständnis für die reine Mechanik von Camcordern (Kopftrommeln, Schrittschaltungen, Reglerkreisen, dies also für den gleichen Lauf einer Kopftrommel wesentlich sind) nicht ganz unbedarft ist, habe ich mich mit der Elektronik, insbesondere der Signalverarbeitung, also der Konversion von Helligkeitswerten per Silizium der CCD-Wandler bis es zum Band gelangt nur insofern beschäftigt, dass ich weiß was damit bezweckt wird. Um aber den Anfänger NICHT hier mit solchen doch sehr in die Tiefe gehenden Dingen "zu belasten", sind meine obigen Aussagen eben auf die wesentlichsten Dinge zusammengefasst zu sehen.

    Wer mehr und ausreichender Information haben möchte, den verweise ich auf Spezialliteratur und der benutze bitte auch, wie mein Nachredner SFK anmerkt, die Suchfunktion.
    Gruß, Norbert
    Interesse fürs Technische, kein Spielefreak - lieber laufe ich eine Runde :hallo:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nosti ()

  • @ Nosti

    Vielleicht klingt das jetzt ein bissl ketzerisch und ist auf keinen Fall böse gemeint, aber als aufmerksamer Leser dieser Abhandlungen wächst bei mir zunehmend die Sorge, dass hier etwas "pseudowissenschaftliches" entsteht, was einen Anfänger eher verwirrt als ihm hilft, zumal die Beispiele eben auch diskussionswürdig wären.
    Meine Meinung dazu ist ( bei aller Hochschätzung des Engagements :(
    Toms Linkliste ist immer eine Fundgrube und tangierend dazu die echt gute Suchfunktion des Forums. Damit hat man schon die Sicht der Praktiker. Naja - und dann gibt es für alle, die noch mehr wollen oder den intellektuellen Touch mögen, eine Menge von Fachliteratur.
    :richter:
    Hemdsärmelige Grüße vom SFK - Vorturner
    :bgdev:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SFK ()

  • @sfk
    Meine Zusammenfassung auf das Wesentliche für den Anfänger hatte gerade zum Ziel, nicht ins Detail zu gehen. Woher bitte kommen denn die vielen Anfragen von wegen "welche Kamera soll ich nehmen - bin Anfänger" - doch meistens von jenen, die am Anfang mit Pixel, Farbverläufen, Artefakten und der Gleichen nichts am Hut haben. Insofern sehe ich meinen Beitrag überhaupt nicht als ins "Pseudowissenschaftliche" gehende.

    Aber ich habe einen Absatz noch hinzugefügt, damit Dein (und mein) "Gewissen" beruhigt ist.

    Zusatz: wenn es in mein Metier der Mechanik geht (davon ist noch sehr viel in den Kameras vorhanden) - dann darf man sich mit mir sogar streiten :feixen: . Mein Leitspruch: "Interesse für alles Technische", kommt nicht von ungefähr, als (unter anderem) ausgebildeter Feinmechankiker.
    Gruß, Norbert
    Interesse fürs Technische, kein Spielefreak - lieber laufe ich eine Runde :hallo:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nosti ()