Forumstreffen 2017 - Filme für den Videoabend

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen,

    aus aktuellem Anlaß habe ich mir mal überlegt, wie man einen Filmabend so gestaltet, daß alle Teilnehmer(Innen) am Ende des Abends begeistert sind und sagen: "Das war mal wieder schön, lehrreich und auch kurzweilig bzw. kurzfädig, würde der Edi sagen. Wir freuen uns auf nächste Mal".

    Filmabende kenne ich eigentlich hauptsächlich von Videoclubs, die sich bspw. einmal die Woche oder aber auch nur 14 tg. treffen und sich gegenseitig ihre Filme zeigen. So wie ich schon erfahren habe, wird das auch unterschiedlich gehandhabt. Bei den einen werden bspw. mehr Reisefilme -und dokus gezeigt, andere legen vielleicht wieder mehr Wert auf Technik und das know how.
    Meines Erachtens hat das viel auch damit zu tun, ob an den Clubabenden nur Männer teilnehmen oder ob die Damen auch dabei sind und wenn ich da von Jeannette ausgehe, da weiss ich, daß sie viel lieber einen schönen und informativen Reisefilm sieht, als Lehrfilme über Film- und Fototechnik und da steht sie ganz bestimmt nicht alleine auf weiter Flur. Natürlich bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel.

    Nehmen wir jetzt mal einen Reisefilm. Wenn dieser gut gemacht ist, damit meine ich jetzt, super Schnitt, informativer und ein bissel auch lehrreicher Kommentar und die passende Musik, da hat es die Langeweile, wenn überhaupt, schon sehr schwer aufzukommen.
    Was meinen gemeldeten Filmvorschlag USA Westen betrifft, was sollte ich davon in 2,5 oder aber 3,5 min. zeigen ?? Selbst 10 min. sind da, meiner Meinung nach, noch zu knapp.
    Anders ist es jetzt natürlich bei Technikfilmen, 30 min. Vorführung für bspw. ein neues Objektiv, wäre schon sehr lang.

    Vielleicht meldet sich ja noch jemand zu diesem Thema, das wäre aber auch mal ein Diskussionsvorschlag für unser Treffen.

    In diesem Sinn und bis bald.

    Edit: ... und das mit den Effekten war natürlich nur ein Joke. ;)
    Gruß
    Herbie

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbie ()

  • Herbie schrieb:

    Edit: ... und das mit den Effekten war natürlich nur ein Joke.
    Das war mir sofort klar! ;)

    Wie geschrieben, wenn die Filme kurzweilig sind, vertragen wir sogar 2 - 3 Specialeffects! :P
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Herbie schrieb:

    Edit: ... und das mit den Effekten war natürlich nur ein Joke. ;)
    Ja, mir natürlich auch. Der Running-Gag sozusagen! :D

    Edi schrieb:

    Wie geschrieben, wenn die Filme kurzweilig sind, vertragen wir sogar 2 - 3 Specialeffects! :P

    Na, da habe ich ja Glück! ^^

    Im Grunde mag ich solche Spielereien, wenn der geeignete Effekt an der passenden Stelle im Film eingesetzt wird. :thumbsup: Ungünstig auffallen tun sie, wenn man sieht, dass es wohl beim Schneiden langweilig geworden ist (und eben mal ein Effekt her musste, weil man so etwas hat - wirkt dann manchmal irritierend) und/oder es ein zu bunter Mix aus Effekten ist. :besoffen: Ein guter Zeitpunkt für Fans filmerischer Spielereien sind meist Vor- und Abspänne sowie auffällige Orts- oder Themenwechsel. Das mache ich auch gern.

    Noch etwas zu Filmabenden. Wenn viele Leute etwas zeigen möchten, kann man es auch so machen, dass man die Vorführzeit pro Person begrenzt (z.B. max. 20 Minuten). Ob derjenige dann einen Film oder fünf in dieser Zeit zeigt, kann jeder selbst entscheiden. Aber wie schon gesagt, da wir gar nicht so viele Filmmeldungen haben, sehe ich in diesem Fall (noch) keine Notwendigkeit für Beschränkungen.

    Auch wenn man im Verwandten-/Bekanntenkreis Filme zeigt, muss man aufpassen, dass es nicht langweilig/langfädig wird. Das ist tatsächlich der wesentliche Punkt :!: Da hat Edi recht. Die Gefahr ist auch bei Reisefilmen gegeben, weil jemand, der dabei war, anders draufschaut (da werden Erinnerungen & Emotionen geweckt), als die nichtmitgereisten Zuschauer.

    Ob Zuschauer an einem Film Spaß haben, hängt auch nicht zwangsläufig von der Zahl der Minuten ab, sondern wie viel Zeit kurzweilige Unterhaltung die gefilmten Reiseerlebnisse hergeben. Zum Schluss mal ein Kommentar einer Mitreisenden zu meinem zugesandten Indienfilm, immerhin eine volle Stunde: "Meiner Family hab ich den Film auch schon gezeigt und sie fanden den (kurzen) Film toll, v.a. weil ich ihnen direkt nach der Reise alle 6000 (!) Fotos, die die anderen gemacht haben, gezeigt habe ;-)". Ich konnte mir die gedachte "Begeisterung" bei der Filmankündigung richtig vorstellen: 'Neeein, nicht schon wieder Indien!'. :wacko: Na, ich versuche ja beim Schneiden immer an die später zwangsverpflichteten Zuschauer zu denken. :pfeif:

    Viele liebe Grüße
    Liane :hallo:
    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liane () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Super!
    Und Du wirst uns sicher noch verraten um was es bei Nr. 1 und Nr. 2 geht!
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • WeiZen schrieb:

    Good News, Nr1. wird heute Nacht fertig.
    So da Nr.1 nun fertig ist:
    Hochzeit unserer Nichte in in HD (Ursprung 4K) und ca. 20 Minuten Lauflänge.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei, unseren Apulienfilm für das Treffen zurechtzukürzen. Länge gebe ich noch bekannt, auf jeden Fall keine 35 min.

    Ich könnte mir vorstellen, daß dieses Zielgebiet noch nicht sooooo bekannt ist, aber es ist sehr interessant, landschaftlich sehr sehr schön und in vielen Dingen einfach einmalig.

    Bis bald.
    Gruß
    Herbie
  • Schön, dass es noch Videofreunde gibt, die Filme zeigen können! :thumbsup:
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Edi schrieb:

    Schön, dass es noch Videofreunde gibt, die Filme zeigen können!
    ... sonst könnten wir uns auch gleich Freizeitclub o.ä. nennen und nur noch Rahmenprogramm machen, womit ich jetzt nicht die Rahmenprogramme unserer bisherigenTreffen irgendwie negativ darstellen möchte. Das war alles immer super schön und ich wollte das nicht mehr missen und freue mich jetzt schon auf Liane und Olaf`s Planung diesbezgl.

    ... ach ja, lb. Edi, von Dir kam auch schon deslängeren kein Film mehr, fällt mir gerade auf ?!?
    Gruß
    Herbie
  • Lieber Herbie

    Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus, respektive schreibst es.
    Aber wie Du weisst, bin ich Rentner und was haben Rentner nicht? Richtig Zeit!
    Ich möchte schon schneiden, aber in letzter Zeit hatten wir andere, private Probleme, Näheres dann mündlich!
    Ich hätte da noch zwei alte Kamellen, weiss aber nicht ob ich den einen Film nicht schon gezeigt hatte (Abenteuer Alpenflug) und dann noch Mauritius, eine Perle im indischen Ozean, der ist aber in Dialekt vertont und viel zu lang für einen Filmabend.
    Dann hätte ich noch Ferien in Frankreich, der ist aber viel zu privat. Davon könnte ich höchstens Ausschnitte zeigen, wenn denn ein DVD-Player zur Verfügung stünde.

    Liebe Grüsse
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Hallo lb. Edi,

    Mauritius würde uns schon interessieren, weil wir, wie Du weisst, auch selber schon mal dort waren.

    Vielleicht langst es ja noch für einen Ausschnitt, wenn's auch nur ein kleiner ist.
    Gruß
    Herbie
  • Hallo zusammen,

    also ich habe Apulien jetzt fertig, sind doch 30 min. geworden.

    Mal sehen was noch so kommt, können wir ja immer noch vor Ort entscheiden, was wir sehen wollen und was nicht.
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    Mauritius würde uns schon interessieren
    Mal schauen.

    Herbie schrieb:

    Mal sehen was noch so kommt, können wir ja immer noch vor Ort entscheiden, was wir sehen wollen und was nicht.
    Geenau!
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Wie ich bereits erwähnte, von mir nur kurze bis so ca 5 Min -
    Denn es sollte doch auch über die Technik, den Aufbau, usw. des Films diskutiert werden, oder sehe ich das falsch?
    Das war auch der Grund für meine Aussage zur Länge.

    Vermutlich bin ich da aber auch nicht mehr auf dem neuesten Stand, da ich bei den letzten beiden Treffen leider nicht dabei sein konnte.

    Von mir zur Auswahl:

    - Rügen 3,5
    - Glowe - Hochzeit am Meer 2 min

    Dann hätte ich noch:
    - Lipizzaner - in UHD gefilmt u. Zoom zu HD geschnitten - vielleicht auch für den ein oder anderen interessant.

    - Loro Park Delfinshow - ebenso UHD zu HD Zoom

    - Beispiele mit Osmo Mobile u iPhone

    - Cape Town - mit Einfahrt in den Hafen in Time Lapse

    - Rheinfahrt - Time Lapse u. Normal mit vielen Burgen.

    - Sea Organ in Zadar

    - Morgenstimmung in den Dolomiten - mit iPhone eingefangen

    - Insel Zaffa - Fingals Cave

    - Berg der Kreuze in Littauen

    - Saint Tropez - Kreuzfahrt

    - Ein Tag unserer Tansania-Safari

    Kurze Beispiele - 20-40 Sekunden
    - Silberhochzeit - iPhone Ton Durchsage
    - Vasco - Ostsee-Kreuzfahrt Animation- 40sec

    Also Sorgen, dass zu wenig da ist, müssen wir vermutlich nicht haben.

    Liane haben wir eigentlich einen HD-Beamer?
    Gruß
    Udo :hallo:
    __________________________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
  • Ich sehe schon, das Programm füllt sich doch noch ... . Tja, da müssen wir dann wirklich aussuchen und aufpassen, dass jeder zum Zuge kommt.

    Udo schrieb:

    Liane haben wir eigentlich einen HD-Beamer?
    Keine Ahnung. : schulterzuck : Ich habe gerade eine Mail an das Hotel geschickt und gefragt, was es für ein Modell ist. Es gefällt mir natürlich gut, dass Du so schön kurze Beispiele hast. Ich mache ja selbst in dem Sinne keine technischen Experimente. Da kann ich etwas lernen. Wenn, dann sind es bei mir eher gestalterische Experimente.

    Noch etwas zur Technik. Laptops haben wir, mit enthaltenem und auch externen DVD-Player. Wir haben auch einen Standalone Blu-ray-Player. Aber ich weiß, nicht ob man diesen am Laptop oder Beamer anschließen kann. Da werde ich Olaf mal fragen.

    Viele liebe Grüße
    Liane
    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)
  • Wichtig ist eigentlich nur ein USB-Anschluss. Denn die Filme auf dem Stick oder kleiner HD ist sicherlich am einfachsten.
    Gruß
    Udo :hallo:
    __________________________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
  • Ich kann bei Bedarf unseren Benq Beamer mitbringen.

    Liebe Grüsse
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen: