irgend wer sollte...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich schau auch jeden Tag hier rein.

    hannes schrieb:

    damit hier nicht alles einschläft.
    dann mach doch mal ein Faß auf. : feixen :

    :bier:

    Der harte Kern der Videofreunde hat ja dieses Jahr schon zusammen angestossen :bia: , auf dem Treffen, warst ja nicht da. Ich behaupte mal, daß da überhaupt nix und niemand eingeschlafen ist.

    Vielleicht hast Du oder jemand anderes ja irgendwelche NEUE Ideen, womit wir dem Forum wieder mehr Leben einhauchen könnten ?

    Immer her damit.
    Gruß
    Herbie
  • 1.
    Ich schaue hier jeden Tag (außer im Urlaub) vorbei, die Startseite meines Standardbrowsers ist die Videofreune.ch - Site, dort das Portal des Forums.

    2.
    Ich bin immer noch moderiert, das ist:
    A: Scheiße, weil man nie spontan reagieren kann
    B: unnötig, weil hier keiner mehr vorbeischaut, der wegen meiner Art direkt beleidigt ist!

    3.
    Ich habe hier nicht mehr viel zu sagen, weil alle aktiven schon so viel wissen., daß ich nicht zu allem meinen hoch geschätzten Senf dazu geben muß.
    (Obwohl..... -> wegen des Beitrags vom Videoprofi aus der Nähe von FFM hätte ich beinahe schon was gepostet, er war mir zu ungenau, und damit falsch, in seinem ach so professionellen Beitrag im Schwimmbad.

    4.
    Ich habe noch andere Hopbbies

    5.
    Seit über 3 Monaten setze ich einen neuen Rechner auf, und wenn man das richtig m8, dann benötigt man so einiges an Zeit dafür.
    Und ich editiere damit nicht nur Video und Audio, ich programmiere damit Telefonanlagen, EIB-Bus-Systeme (edle Haustechniksteuerung), Controller, ich spiele damit (Flugsimulation, Rennspiele, keine Egoshooter)
    Ich programmiere damit GPS-Geräte und diverse andere Anwendungewn für Geodäsie (unter anderem auch Geocacheing-Anwendungen für eines meinere Hobbies: Geocacheing, oder, wie wir Kölner sagen: Geokäsching)

    Ich beschäftige mich mit der "Interdisziplinären Kommunikation" zwischen PC (Windows) und Smartphone (Android).

    Der Vollausbau diese Computers hat sechs Bildschirme, bei dreien bin ich bis jetzt angekommen. Gut Ding benötigt eben Zeit.... und Muße.

    6.
    Ich expirementiere mit diesem Computer:

    Wobei wir jetzt beim Kern angelangt wären:

    Ich habe mir vor 3 Wochen zwei Fernseher zugelegt:

    Einen Samsung 40" und einen Samsung 46"

    Das Problem:
    Die interaktive und interdisziplinäre Kommunikation der Welten PC (Windows) und Smart-TV (Linux)

    Die Fernseher an die Mini-Display-Port Ausgänge der Grafikkarte (MSI_R7970_Lightning_BE - hat 6 Monitoranschlüsse) anzuschließen und dort vernünftige Anzeigen zu bekommen, ist kein Problem.

    Aber:
    Files, die ich mit der PVR-Funktion (Videorekorder im TV) der Smart-TVs auf an den TVs angeschlossenen Harddisks aufgenommen habe, auf den PCs wiederzugeben, hat so seine Probleme.
    Ebenso kann eine Aufnahme, die mit einem Fernseher aufgenommen wurde, nicht am anderen Fernseher wieder gegeben werden.
    Dere Grund: DRM (Digital Rights Management)
    Jeder Fernseher verschlüsselt seine Aufnahmen.

    Lösung:
    Die Files werden von der Harddisk (welche an einem TV angeschlossen ist und dort die jeweils verschlüsselten Files enthält) eines Fernsehers per FTP (File Transfer Protokoll) üner Netzwerk mittels eines FTP-Programmes vom PC dort abgeholt.
    Auf dem PC werden dann diese Files entschlüsselt, die Werbumm herausgeschnitten und wieder am PC abgespeichert. In einem Format meiner Wahl: .ts .mp4 .mpeg oder was auch immer. Auch 1080i, 1080p, 720i usw, alle Formate können in alle anderen Formate jeweils transformiert werden.

    Danach kann man alles am PC ansachauen oder zu den jeweiligen Fernsehern zurück übertragen und dort ansehen. Oder auf entsprechende Datenträger wegschreiben oder auch Datenträger authoren (DVDs oder Blue-Rays erstellen).
    Das alles tut es!

    Was ich noch nicht kann, ist:

    Live-Streams vom Smart-TV direkt auf dem PC anzeigen oder dort direkt aufnehmen.
    Odewre von einem externen Datenträger, z.B. NAS oder Computer mittels der Smart-TV über Netzwerk abholen und dort anzeigen.

    Mit meiner DREAMBOX oder mit den DBOXen ging das gut.

    Ideen, dir zur Lösung führen, werden gerne diskutiert und angenommen.

    Los geht's.

    TschÖ mit Ö

    doot, euer Chefbastler
  • Herbie schrieb:

    Der harte Kern der Videofreunde hat ja dieses Jahr schon zusammen angestossen


    Ich hatte das fest eingeplant, aber wenn die Pflicht ruft.....

    Mit dem Faß aufmachen ist das so ne Sache. Technische Probleme gibt es inzwischen so gut wie keine mehr.
    Die eigenen Werke schaut sich kaum jemand an, also wo zu Lebenszeit vergeuden?
    Ich habe in diesem Jahr genau 2 kleine Filmchen gemacht.
    Waren aber mehr Berichte für eine eng begrenzte Zielgruppe.

    Also so gesehen kann ich nicht viel beisteuern, lese aber gerne was von euch kommt.
    ----------------
    gesendet von 42°14.964N, 003°12.136E
    Glückauf aus Essen
    hannes
  • AndreasBloechl schrieb:

    Warum , ich bin jeden Tag hier. 8)
    Sind ja auch schon 68 Zugriffe auf den Thread (bis jetzt).
  • doot schrieb:

    Ideen, dir zur Lösung führen, werden gerne diskutiert und angenommen.


    ..und genau da liegt mein Problem. Ich sehe in all dem keinen Sinn mehr und will es auch nicht haben.
    Fernsehen habe ich auch auf ein Mindestmaß beschränkt:
    18:30 bis 20:00 3SAT. Das wars dann aber auch.
    Danach nur noch Radio hören und sich die Bilder da zu selbst machen. Echt spannend!
    Glückauf aus Essen
    hannes
  • Hier habe ich einen Digicorder ISIO-C.
    Was bearbeitet werden muss marschiert ab USB Port auf eine ext.USB3 HDD,Streams werden aufm PC bearbeitet,zumeist ohne Neurenderung,und dann wieder zurück auf die USB3 HDD abgespeichert.
    Auch wenn in der Beschreibung zum Digicorder nix steht von USB3...Saft bekommt die angeschlossene USB HDD genug um den Dienst auch beim Abspielen nicht einzustellen.
  • Hallo,

    @ Hannes, Du alten Kämpe:
    Das hättest Du gar nicht schreiben müssen, mir war das klar.
    Ich schaue sehr viel, aber nicht voll konzentriert. Ich setzte mich nahezu nie hin und schaue dann konzentriert etwas an. Es läuft eigentlich immer neben bei:
    Wenn ich am Computer sitze (Ferneher steht ganz rechts, weiter entfernt)
    Auf'm Locus, eigentlich immer
    Inner Badewanne, da dann auch immer
    Unter der Dusche, da kann ich zwar sehen, dann aber durch die verwässerte Duschtür, ist dann eher ein Hörspiel mit flau unscharfer Beleuchtung
    Beim Frühstück (entweder in der Küche oder im Esszimmer)
    Beim Mittagessen, beim Abendbrot.
    Im Hobby- und Bastelkeller (kein HD)
    Die Frage: hat der Chaot dann noch Kontakt und Gespräche mit seiner Partnerin? Da besteht keine Frage, JA! Ich blende dann die Technik gedanklich weg, Sie auch.

    Auf der Arbeit habe ich dann aber nur Radio oder oft nix! (Behörde)
    Hier entsteht die Frage, warum hat der Kerl solch einen coolen Job mit einem Arbeitsplatz bei einem öffentlichen Träger getauscht?
    Antwort: der Job ist noch geiler!

    Aber: wenn Fernsehen, dann fast nur die Öffentlich Rechtlichen!!!

    Hannes, über Radio erzählst Du mir nichts!
    War ich doch etwa 8 Jahre lang Mister Radio himself!

    Ich habe Studios mitgebaut vom:
    WDR-Hörfunk (1LIVE, WDR2, WDR3 WDR4, Funkhaus Europa), ich habe für Domian das Stusio mitgebaut, ich habe für Roger Hand (Oldiethek) programmiert
    Bayerischer Rundfunk, fast alle Hörfunkwellen
    Radio FFH
    NDR in Hannover
    MDR (Kultur -> Figaro, Sputnik und die anderen 2 Hörfunkprogramme)
    SR Hörfunk Saarbrücken
    Radio Bejing
    Radio Moskau
    Yle Helsinki
    Wir haben damals die Parlaments-Audioanlage für das Australische Parlament in Canberra mitgebaut
    Hauptsächlich waren das aber alles Hörfunkstudios, Ausnahme: WDR, Aktuelle Stunde für den Fernsehbegleitton (Kölner Fenster, Aachener Fenster, Münsterland)
    Um nur einige bekanntere zu nennen
    Die Partnerfirma hat damals Rundfunkübertragungswagen (Senderegien) ausgestattet, z.B. für den Ton bei Formel1-Übertragungen in Europa

    Also, bitte, über Radio erzählt man mir nix.

    So, jetzt hat der Strunzer mal wieder sein Leben (die Vita) prostituiert.
    Aber so isser halt. Unverbesserlich, unbelehrbar. Aber ich will ja nicht nur Ahnung demonstrieren, sondern Wissen. Nachprüfbar!

    @ Andreas:
    Der Samsung (alle beide) haben natürlich Webinterface, daher schreibe ich ja auch SMART-TV!!!!
    Aber das ist mir zu unkomfortabel, der nächst reale Computer ist nie weit, ich benötige diese Funktion auf dem TV nicht.
    Kein Internet, keine Mediathek, keine Spartenkanäle.
    Eigentlich hat mich nur die Funktion des PVR gereizt, die ist, so muß ich feststellen, mir zu rudimentär.

    Daher:

    @ Wendo, die Goldischwinge:
    Der ISIO-C ist doch recht gut, ich habe mir das mal angesehen. Und mit ordentlicher Harddisk unter 400 Euro ist akzeptabel. Wäre dann wie die Dreambox, die ich habe, dann aber in HD.
    Da muß ich mal drüber nachdenken. Und die Software kann man wohl auch noch pimpen.

    Noch mal @ Wendo:
    Der RS6 hat, für klaulustige Leute, magnetische Felgen.
    Vor 2 Monaten waren mal wieder alle Felgen gelöst, eine war schon ganz ab, aber eingeklemmt zwischen Bremsscheibe und Bordstein.
    Jetzt hat jedes Rad zwei Felgenschlösser, und zwar alle verschiedene!!!
    Zur Erinnerung an alle anderen: Damals, als ich Wendo in Basel besucht hatte, waren auch alle Radmuttern gelöst worden. Ich bin dann bei Wendo spät Abends gestartet und hatte ein komisches Fahrgefühl und komische Gräusche.
    Habe das Problem aber noch rechtzeitig, bevor schwere Dinge passierten, das POroblem erkannt und die Radbolzen festgezogen.

    Heute kannst Du keinem mehr trauen. Besonders den Leuten nicht, die meinen, sehr oft mit über 270 km/h unterwegs sein zu müssen.
    Da bist du schneller unterwegs, als dein Schutzengel fliegen kann. Geil!! Ich liebe es, wenn die Landschaft gaaaanz fix in den äußeren Augenwinkeln verschwindet! Und die Querkräfte in Haarnadelkurven. Und das Gefühl, wenn Du jeden Motorradfahrer auf einer Passstraße stehen läßt!
    Auf der Autobahn sowieso! Selbst an einer Ampel, wenn sich die Motorradfahrer unflätigerweise neben einen quetschen. Die sind dann immer ganz verwundert, wenn sie Gas geben und Du nach einiger Zeit dann immer noch neben ihnen bist.
    Aber ich bin ja nahezu vertarnt unterwegs, denn wer sieht da genau hin wenn man mit einem Familien-Combi (zumindest auf den ersten Blick) unterwegs ist.
    Tief, breit, schwarz!

    Strunzfaktor aus.

    Das war's mal wieder von meiner Seite.

    doot, Euer Chefstrunzer
  • Hallo Großer,

    wenn ich auch meinen Senf dazugeben darf.
    Vermutlich braucht man für Live-Streams direkt zum PC, eine Live-Stream-Software. Es würde höchstwahrscheinlich auch mit dem externen Sat-Receiver „VideoWeb 600S“ funktionieren.
    Ich weiß, man will sich das Geld für einen externen Sat-Receiver sparen, da ein Sat-Tuner meistens im Fernseher integriert ist.
    Aber ich sehe das als günstige (149.-) Alternative an, bei der ein Live-Stream überhaupt zu allen Geräten weitergeleitet werden kann.

    Die Technik von den eingebauten Tunern (über das Netz), ist leider noch nicht soweit, wie man das gerne hätte.

    Der modernste Sat-Receiver dürfte zurzeit der „HUMAX iCord Evolution“ (ca. 600.-) sein. Dieser kann das auch, klar.
    Auf Scart kann man verzichten, hätte mir aber einen YUV-Ausgang gewünscht.
    So wie beim Vantage VT-1 vor 3 Jahren, braucht man das Gehäuse nicht mehr aufschrauben, um Festplatten zu wechseln.

    Infos zum HUMAX iCord Evolution.
    (Solange der Link gültig ist.)

    Ansonsten bleibt nur der klassische Weg für die Aufzeichnung über eine Schnitt-Software. Vom HDMI-Ausgang des Receivers, in den HDMI-Eingang der Capture-Karte.

    Du kannst einmal bei deinem Händler nachfragen, ob es eventuell ein neues Firmware-Update, in Bezug auf eine bessere Netzwerkunterstützung, für deine beiden Samsungs gibt.

    Wenn ein File bereits schon auf der Festplatte ist, dann kann man dieses über das LAN ohne Probleme mit dem VLC-Player ansehen. Netzwerkadresse, Pfad und Dateibezeichnung eingeben.
    Das klappt bei mir einwandfrei. Der MPC-Player macht das scheinbar nicht so leicht. Aber das weißt du ja sicher alles selbst.

    Dreambox klingt gut, besitzt du die 800er oder die 8000er?

    In 20 Jahren oder mehr, pflanzen die uns einen Multimedia-Chip in das Gehirn, dann braucht keiner Geräte mehr, um Filme zu sehen oder Töne zu hören. Das wäre dann am bequemsten.

    Übrigens, bei mir werden deine Radmuttern nicht locker, das kann ich dir garantieren. Interessanter Lebenslauf Roland.

    Gruß Jo
  • Von intern verbauten SatReceivern halte ich überhaupt nix, Bildquali ist meist , eigentlich immer unter aller Kanone. Genau wie bei den Mips Boxen, hatte mal eine Dream 7020HD die sofort wieder zurück ging und getauscht wurde gegen eine 5mal billigere Atemio mit sh4 Prozessor. Und diese 100Euro Box kann auch alles was eine Dreambox kann, und mit dieser kann ich sogar mit dem Handy (timote App, Android) Streamen. Vielleicht interessiert sich jemand für so eine Box, ist super klein und kann hinterm TV verbaut werden, ein IR Sensor mit Kabel ist beigelegt wegen der FB Verbindung.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty
  • Hallo Jo,

    äh, wie jetzt...?

    Großer? Kann sich nur als Bezug zu folgendem Verhältnis herausstellen: 118kg bei 183 cm

    Vermutlich braucht man für Live-Streams direkt zum PC, eine
    Live-Stream-Software. Es würde höchstwahrscheinlich auch mit dem
    externen Sat-Receiver „VideoWeb 600S“ funktionieren.


    Nein, einen PC braucht es nicht unbedingt, wollte ich aber darüber machen, aber in Bezug zu den Samsungs.
    In den Fernsehern ist die PVR-Funktion quasi eine Dreingabe, die hätte ich benutzen wollen.

    Aber mit einem exteren PVR geht das eleganter und besser. Da habe ich fertig mit. Auf das bisschen Knete kommt das auch nicht mehr an.

    -> "Ich weiß, man will sich das Geld für einen externen Sat-Receiver sparen, da ein Sat-Tuner meistens im Fernseher integriert ist."
    Ja, so ist es, zumindest in technischer hinsicht.

    Von der Semantik her ist das falsch ->

    Man spart nicht, sondern verringert die Ausgaben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ->" Du kannst einmal bei deinem Händler nachfragen, ob es eventuell ein
    neues Firmware-Update, in Bezug auf eine bessere Netzwerkunterstützung,
    für deine beiden Samsungs gibt. "

    Ich würde nicht Chefbastler dieses Forums sein, wenn ich nicht folgene Site kennen würde:

    samygo.tv

    Alle Soft, welche das Herz begehrt. Für Samsung-TVs


    -> "

    Wenn ein File bereits schon auf der Festplatte ist, dann kann man dieses
    über das LAN ohne Probleme mit dem VLC-Player ansehen. Netzwerkadresse,
    Pfad und Dateibezeichnung eingeben. "

    Nein, so einfach ist das nicht:

    Das File muß encryptet und im richtigen Format vorliegen.
    Protokolle müssen im Netzwerk richtig gerootet und freigegeben werden, siehe UDP. Siehe auch: Streaming. Siehe auch: Portfreigabe. Siehe auch: Rechtevergabe.
    Also, so einfach ist es nicht.

    Der MPC-Player ist aber wirklich ein klasse Tool. Man muß aber einiges konfigurieren, sie 3 Zeilen vorher.


    Dreambox klingt gut, besitzt du die 800er oder die 8000er? -> Ich habe eine 7025, oder so ähnlich. War damals eine der größten Boxen, ist halt nur kein HD. Sonst kann diese alles bezüglich Videostreaming. Kann ich sogar über Internet programmieren, abfragen, starten usw. - weltweit.


    -> "In 20 Jahren oder mehr, pflanzen die uns einen Multimedia-Chip in das
    Gehirn, dann braucht keiner Geräte mehr, um Filme zu sehen oder Töne zu
    hören. Das wäre dann am bequemsten."

    Das habe ich sogar heute schon, aber nicht im Gehirn.
    Ich hatte damals einen komplizierten Handgelenkbruch, da habe ich mir einen Transponder-Chip gleich mit implantieren lassen. Seit dem benötige ich für zu Hause keinen Schlüssel mehr!

    Unterarm an das Transponderlesegerät halten: -> SESAM, öffne dich!
    Das ist erprobt und funktioniert seit Jahren.

    In (auf) Malle (Malleorca) gab es seinerzeit mal einen Sommer lang ein hippes Event, da haben sich leute, genau wie Zootiere, einen Chip unter die Haut pflanzen lassen und konnten dann bargeldlos in den Kneipen und Discos bezahlen.
    Ich war noch nie in (auf) Malle, habe aber, man geht ja mit der Zeit, meinen Dosen.... äh Türöffner immer dabei. Auf meiner Arbeit wollte ich den auch in das System einpflegen lassen, machen Sie nicht. Warum wohl?
    Man könnte ja meinen Unterarm abtrennen und dann sich Zutritt verschaffen. Bekloppte Welt!!!!!!!!!!!!!!!!!


    -> "Übrigens, bei mir werden deine Radmuttern nicht locker, das kann ich dir garantieren."

    Bei mir ja meistens auch nicht, zumindest die Radschrauben, wenn ich mich mal so ausdrücken darf.

    -> "Interessanter Lebenslauf"

    Danke, aber ich kann noch drauflegen. Aber ich will ja niemals nich strunzen. Das käme mir nicht in den Sinn.

    TschÖ mit Ö

    euer Chefbastler doot, der sich einseitig belastet fühlt, da er nur auf einer Seite einen Chip trägt

  • Hallo Andreas,

    wenn du mit deinem Sat-Receiver zufrieden bist, dann ist das in Ordnung. Die Marke „Atemio“ kenne ich nicht, habe auch noch nie etwas davon gehört.
    Habe mir die teurere Box auf Sat-World angesehen. Das 500 €-Gerät, könnte den Werbesprüchen nach ganz gut sein.
    Schade, dass nur die ReelBox Avantgarde III und die Dreambox DM 8000 USB-3-Anschlüsse haben. Die 8000er wird nicht mehr hergestellt.
    Aber das nur nebenbei, war auch für die meisten Leute zu teuer.


    Hallo doot,

    ja, meine mit „Großer“ Gewicht, Größe und deine beruflichen Erfahrungen.

    „Live-Streams direkt zum PC.“ Habe mich damit noch nicht so intensiv beschäftigt, aber, um den Stream auf dem PC sichtbar zu machen, dazu bräuchte man eine Streamingsoftware. Gut, alles klar.

    HDMI:
    Sollte ich doch einmal was aufzeichnen, dann schaue ich mir das mit dem integrierten Player des Sat-Receivers über HDMI zum Fernseher an. So wie alle anderen Leute auch.

    Netzwerk:
    Dein Wunsch, Files und auch Live-Sendungen über das Netzwerk zu übertragen hat den großen Vorteil, dass man z. Bsp. auch Streams im ganzen Haus verteilen kann. Da hast du Recht.
    Schaltungstechnisch soll es damit aber noch Schwierigkeiten geben.

    Die meisten Set-Top-Boxen streamen das File zwar zum Fernseher hin, sollen es aber nicht im ganzen Haus verteilen können.
    Man bräuchte in jedem Zimmer einen Sat-Receiver, das ist dann aber eine „Insellösung“.

    Semantik:
    Naja, wenn ich etwas einspare, dann verringere ich auch damit die Kosten.

    Danke für den Link.

    „Nein, so einfach ist das nicht.“ Bei mir schon. Klar, die richtigen Einstellungen vorausgesetzt.
    Funktioniert vom Sat-Receiver aus, über den Router am Büro- und Schnitt-PC mit jeweils fester IP-Adresse einwandfrei.
    Mit dem VLC-Player geht es schneller. Man darf nur keinen Leerabstand und keinen Underscore für die Dateinamen verwenden.

    Auch interessant, du bist gechippt. Im medizinischen Bereich wird es auch mehr „Chipunterstützung“ geben.

    „Dosen.... äh Türöffner“ ist doch wieder zweideutig. Sei froh, dass du keinen Penisbruch hattest. Die Sache mit dem abgetrennten Arm wäre nicht so schön, das stimmt.

    Ja hast Recht, die meisten Autos haben Radschrauben. Kleiner Scherz.

    Gruß Jo
  • Es kommen demnächst neue Atemios raus mit USB3.0 glaube ich gelesen zu haben, mit Singeltuner wäre die 520er glaube ich so ein.
    Ich will Dream wegen der verbauten Mips Prozessoren nicht, einfach ein schlechteres Bild gegenüber SH4 Prozis.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty
  • Hallo Andreas,

    ich habe mir vor längerer Zeit eine DM 8000 bei MM angesehen. Leider noch keine aus der 7000er Baureihe.
    Bei der 8000er war das Bild sehr gut, aber der DVI-Ausgang ist völlig unakzeptabel, muss zusätzlich für den Ton mit 3,5 mm Klinke oder per S/PDIF verbunden werden.
    Das war was für die Raubkopierer, da das DVI-Interface anders beschaltet ist, es sollen angeblich keine Störsignale gewirkt haben.
    Das wollten aber die Herren von der Medienindustrie nicht, darum wird die Box nicht mehr gebaut.

    Qualitätsmäßig kann ich von Dream nichts negatives berichten. Vielleicht hast du ein Montagsgerät erwischt.
    Da müsste die Atemio schon einen Quantensprung in der Bildqualität bieten. Ich persönlich besitze den Vantage VT-1. Vantage hat ja allgemein sehr gute Tuner verbaut.

    Die meisten Sat-Tuner haben eine Empfindlichkeit von 65µV, sehr gute Tuner 86µV. Ein 100 Euro-Tuner bringt das nicht.
    Leider wurde die Reparaturabteilung vom Sky-Service übernommen, man hört und liest nichts Gutes darüber.

    Wenn ich SD-Material auf meinem Fernseher anschaue, dann sehe ich z. Bsp. jedes einzelne Haar, und nicht nur eine Farbfläche. Und HD ist bei mir sehr scharf.
    Ich habe aber auch schon Geräte gesehen, die zeigen sogar im HD-Bereich eine sehr schlechte Bildqualität. Wichtig ist auch die Qualität des Multischalters.
    -----------------------------------------------------------------------

    Hallo Chefbastler,

    ich habe eine Frage. Wie leitest du den Ton von der Grafikkarte mit den Micro-HDMI-Ausgängen zum Fernseher?
    Es müsste doch die Möglichkeit bestehen, die Audiosignale von dem 4poligen Tonausgang der HDMI-Karte, mit dem 4Pol-Aux-Eingang am PC-Mainboard zu verbinden.

    Ich besitze leider nur eine schwache nVidia Quadro FX 3800, 1GB, mit 2 vollwertigen HDMI-Displayport-Ausgängen und 1x DVI-Ausgang. Ist schon 3 Jahre alt und kostete 700 Euro.
    Habe diese aber auch schon für 1.200 Euro gesehen. Ist speziell für den Videoeinsatz. So gut wie die Radeon HD 7970, ist die Quadro nicht, klar.

    Ansonsten würde es nur noch die 3,5 mm Klinken und die S/PDIF-Tonverbindung geben.

    Ich habe jetzt die Tonanschlüsse von der GK zum PC verbunden, höre aber keinen Ton. Wahrscheinlich muss man erst den richtigen Audiotreiber in der Systemsteuerung des PC’s auswählen.
    Da bin ich aber vorsichtig, nicht, dass ich das ganze Audiosystem verstelle. In der GK-Systemsteuerung finde ich keine Option zum freischalten.

    Wie würdest du das machen?

    Ich nehme an, die 4 Micro-HDMI-Ausgänge deiner 7870 zeigen auch nur ein Bild und man hört keinen Ton.

    Danke für eine eventuelle Lösung.

    Gruß Jo
  • Das ist doch allgemein bekannt das Mips Prozessoren zwar schneller sind aber kein so gutes Bild machen als sh4 Prozessoren, und genau da ist der Unterschied von einer Dream zur Atemio. Wenn ich mir da die Kathrein anschaue die ich noch habe so ist das Bild mit Original Image das Beste was ich je gesehen habe, deswegen läuft meine Kathrein 910 noch immer mit Original Image und nur mit Stick ab und zu ein E2 drauf. Aber egal Hauptsache jedem gefällt das Bild von seiner Box.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty
  • Hallo Andreas,

    ja, das ist schon richtig was du schreibst mit den verschiedenen Prozessoren. Wenn du das festgestellt hast, dann glaube ich dir das auch, stelle das auch nicht in Frage.
    Da musste irgendein Gerät erwischt haben, das nicht ganz auf technischer Höhe war. Aber egal, der erste Eindruck ist immer ausschlaggebend, das ist bei mir auch so.

    Das ist immer eine heikle Sache, wenn 1000 andere Leute schreiben, dass die Dream-Boxen ein „scharfes“ Bild haben.
    Auf jeden Fall bieten die Atemio-Boxen eine bessere Anbindung an das Netzwerk, so wie ich das gelesen habe.
    Da bleibst du auch dabei, ganz einfach. Wenn diese Streams alle so funktionieren, wie sie sollen, dann ist das selbstverständlich ein großer Pluspunkt für diese Receiver.

    Wichtig ist auch das Platinenlayout. Schaltungstechnisch kann man z. Bsp. mit 50 Transistoren das gleiche erreich, wie mit 100 Transistoren.
    Dafür ist die Entwicklung der Platine teurer, was der Kunde mitzahlen muss, ist ja klar.
    Das war einmal so, heute werden die Schaltwege mit dem Computer erstellt, der optimiert das automatisch, glaube ich zumindest.

    Ja, Kathrein verbaut auch sehr gute Tuner. Wobei der UFS 924 die beste Bildqualität hat. Nicht der UFS 925, oder der UFS 932.
    Obwohl das bei diesen 3 Geräten identische Empfänger sind, hat der UFS 924 die bessere Qualität.
    Das kommt vermutlich durch ein besseres Platinenlayout und durch einen besseren Frequenzabgleich. Es soll schon einen UFS 935 geben.

    Die besten Tuner sollen angeblich die chinesischen Boxen Dr.HD F15 und F16 haben.

    Man kann sich nicht jedes Jahr einen neuen Sat-Receiver kaufen. Genau, dein letzter Satz ist ausschlaggebend.


    Hi hannes,

    schön, dass dir die Infos trotzdem gefallen. Und nicht nur dir vermute ich. Es ist immer schwer, den Sinn zwischen einen Sat-Receiver für 79 € und einen für 600 Euro zu erklären.
    Billigboxen zeigen das Bild bei SD-Betrieb, wie hinter einem Milchglas. Nur merkt das keiner mehr, da die meisten Leute nur noch HD über „sky“ schauen.

    Gruß Jo
  • Das mit Kathrein würde ich nicht so behaupten wie du. Meine 910er Kathrein hat mit den letzten zwei Updates die noch gekommen sind ein wesentlich schärferes Bild bekommen als vorher. Die int. Verarbeitung denke ich ist das der ausschlaggebende Punkt. Und ja , mit Dreamboxbesitzern habe ich mich auch schon rumgeschlagen, deren Geräte sind einfach unantastbar. Die hatten sogar meinen TV in Frage gestellt, nur wenn ich zig Geräte dran habe und alle ein gutes Bild machen und die Dream nicht dann liegt das in meinen Augen auf der Hand wer die Schuld trägt.

    Die Atemio habe ich in erster Linie jetzt als reinen Multimediaplayer, die spielt sogar die 1080p50 Files von meiner Sony HX20 ab, deswegen habe ich mir einen WD TV erspart, wollte so einen schon kaufen.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty