Kein Vorschaubild beim Capturen - Edius 5.10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kein Vorschaubild beim Capturen - Edius 5.10

    Hallo zusammen,
    bin auch mal wieder hier – und wie immer mit einer dummen Frage:

    Da ich mir jetzt endlich mal eine HD-Cam zugelegt habe, wollte ich gleichzeitig auch auf Edius wechseln.

    Beim Capturen sehe ich leider im Vorschaufenster lediglich ein graues Bild mit einer oberen Inschrift: „Generic HDV-Input“. Ich kann aber nichts von der Cam aufnehmen, obwohl die Kamerasteuerung über das Firewirekabel einwandfrei läuft.

    Hat jemand eine Idee, was ich mal wieder falsch gemacht haben könnte.

    Beste Grüße
    Helmut

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HelmutS ()

  • Edius 5.10


    Du hast natürlich kurz nach der Install dieser Version ein kompl.Image mit Trueimage erstellt.....Ja...

    also... nun gehst jetzt auf dieses Image zuruck und updatest auf die V.5.51...[gibts übrigens auch als Vollversion und auch auf DVD]
    Nun noch das GUI so wie Du es haben willst...ein Paar Grundfilter und noch ein paar Settings in den Einst.von Edius.........
    jetzt wieder ein Image.......

    Wir alten Hasen haben dazumal sehnlichst auf das Update 5.10 gewartet......Heute möchte ich nicht mehr auf diese alte Version zurück.

    Habe von 1920 x 1080 auf 1440 x 1080 umgestellt.

    Klar...HDV ist nun mal 1440 x 1080 und wird nur am TV auf 1920 gestreckt.

    Apropo GUI...speichere dies unbedingt ab so kannst später immer wieder dadrauf zugreifen.
    Selber habe ich bei E5.51 nur ein kleines "Vorschaufenster" oben links,die Ausgabe sehe ich mir auf einem ext.Kontrollmonitor an.
  • Danke, Wendo. Ja, habe ein kompl.Image mit TrueImage erstellt, so wie Du es mir geraten hast. Werde in den nächsten Tagen mal ganz in Ruhe auf 5.51 updaten. Wollte eigentlichjetzt gerade nur mal kurz meinen neuen gebrauchten Camcorder
    testen, ob die Einstellungen zum Zeitpunkt der Aufnahme gut waren.
    Beste Grüße
    Helmut
  • Mit welchem Player kann man sich eigentlich gecapturtes HDV Material auf dem PC Monitor anschauen?

    - Windows Media Player
    - VLC Player
    - Nero
    - Quick Time

    können das alle nicht. Bei SD-Material wurden 13 GB/h Bandmaterial als Speicherplatz benötigt, jetzt bei HD sind es 32,4 GB/h, also das 2,5 fache. Der MediaPlayer z.B. zeigt während der gesamten Clip Wiedergabe dauernd das 1.Bild als Standbild an.

    Schöne Grüße
    Helmut
  • jetzt bei HD sind es 32,4 GB/h,


    nein,das ist nicht richtig.Wenn Du nicht umwandelst zum Beispiel in Canopus HQ dann ists in etwa gleich und liegt bei ca.13 GB.

    Der MediaPlayer z.B. zeigt .....

    Jesses Maria......wer nimmt denn dieses kolossale Unding noch als Player....
    ...was ich davon halte...zuunterst im Beitrag.X

    Du hast nach Canopus HQ codiert,das können leider nicht alle Player abspielen weil sie schlicht und einfach keinen internen Decoder dafür mitbringen.

    Hab zwar einen Zuspieler für HDV hier bereit,aber kein bespieltes Band.
    Übertrage die Filme so wie sie auf dem Band vorliegen und codiere erst danach zu HQ wenns nötig ist,das Original aber immer so behalten wie es auf Band abgespeichert wurde.

    Als Player setze ich den mpc-HC ein,egal ob auf XP oder W7-64 Bit und auch nur die 32 Bit Version,die 64 Bit hat noch Macken.

    Ums aber kurz testen zu können wäre es hilfreich wenn Du ein ganz kurzes Schnipsel hochladen könntest.

    X
    Der "VLC" ist vor allem darin gut, wofür er ursprünglich entwickelt wurde: als plattformübergreifender Streaming-Client (inzwischen auch Streaming-Server & -Client in einem). Als simpler Videoplayer ist der "VLC" eigentlich zu langsam, zu unflexibel, (ein klein wenig ) benutzerunfreundlich und er kann nicht mal seine Stärken ausspielen (wie eben seine Encoding-Fähigkeiten und die Unterstützung von diversen Streaming-Protokollen).

    Der "Windows Media Player" ist meiner Meinung nach ziemlich eigensinnig (z.B. hat Microsoft dafür gesorgt, dass er für bestimmte Formate grundsätzlich die Microsoft-Decoder bevorzugt - auch wenn andere/bessere kompatible DirectShow-Decoder mit höherer Priorität installiert sind) und von der Bedienung her nicht unbedingt sinnvoll durchdacht.

    Der "Media Player Classic - HomeCinema" erinnert zwar optisch an den klassischen "Windows Media Player" 6.4, hat aber (bis auf diese Äußerlichkeiten) rein gar nichts mit dem zu tun. Grundsätzlich ist er ein extrem funktioneller Player, der von Haus aus (genau wie der "VLC") mit eingebauten Quellfiltern, sowie Video- und Audio-Decodern für diverse Container- (z.B. MPEG-Programm- und Transportstreams, Matroska, MP4, AVI, Flash, QuickTime MOV, Ogg-Media uvm.) und Kompressionsformate (z.B. Audiodecodern für MP3, AC3, DTS, AAC, FLAC uvm. + Videodecodern für XviD/DivX, H.264, MPEG1/2, VC1, Theora uvm.) daher kommt. Sprich: er kann das alles ohne zusätzlich installierten Kram abspielen. Zusätzlich kann man auch externe DirectShow-Filter nutzen, gezielt einbinden, bevorzugt verwenden oder komplett blocken. Und er ist vergleichsweise kompakt - die EXE alleine benötigt keine 10MB und reicht schon vollkommen zur Benutzung aus (mit deutscher Sprachdatei und Icon-Bibliothek kommen nochmal ca. 3MB hinzu).
    Allerdings macht er dafür optisch nichts her: wer auf Skin-Funktionalität, Audio-Visualisierungen und Media-Bibliotheken (evtl. noch mit Cover-Anzeige zum Durchblättern) besteht, wird mit dem "Media Player Classic - HomeCinema" auf keinen Fall glücklich .



    Nachtrag:

    Hab doch im Archiv eine Aufnahme HDV gefunden,bei so vielen PCs muss ich immer erst schauen auf welcher Kiste die Überspielung vorgenommen wurde.
    1 Std.4 Minuten in etwa 12 GB,wird da angezeigt.
    http://frupic.frubar.net/fullsize/27667

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()

  • Hallo Wendo,
    herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort. So wie hier auf dem Bild hatte ich zum Capturen eingestellt.

    Dadurch bin ich auf die 2,5-fache Datenmenge gegenüber SD (13 GB/h) gekommen. Ich soll aber besser als

    DVCPRO HD-AVI
    oder
    als unkomprimiertes RGB-AVI

    vom miniDV-Band capturen?

    Mußt Du trotzdemn noch einen Schnipsel haben, oder hat sich das erledigt?

    Beste Grüße
    Helmut
    Bilder
    • projekt-einstellungen.jpg

      75,95 kB, 444×311, 10 mal angesehen
  • Ich soll aber besser als

    DVCPRO HD-AVI
    oder
    als unkomprimiertes RGB-AVI

    vom miniDV-Band capturen?


    nein und nochmal
    nein

    Probiers mal so

    Kamera natürlich umstellen von DV auf HDV...iss klar...und auch etwas warten bis Win die Kamera erkannt hat.
    In der Regel kannst Du danach die Kamera steuern,also Play,vor-und zurückspulen,stopp.....direkt mit Edius.

    Mußt Du trotzdemn noch einen Schnipsel haben,

    wenns Obige bei Dir nicht klappt,dann ja.
  • Schönen Dank für das Bild, Wendo.
    Ausgabegerät und Ausgabeformat hatte ich ja genauso eingestellt. Ich werde am Donnerstag weitermachen.

    Habe die Kamera schon eingepackt. Der Wecker steht auf 5 Uhr. Im Moment brunften die Damhirsche und da wollte ich mich morgen mal den ganzen Tag im Wald ansetzen.

    Ich berichte am Donnerstag dann vom Erfolg :)

    Beste Grüße
    Helmut
  • HelmutS schrieb:

    Werde in den nächsten Tagen mal ganz in Ruhe auf 5.51 updaten.

    Nicht die Tage, sondern sofort! Da werden diverse Bugs bereinigt.

    HelmutS schrieb:

    - Windows Media Player
    - VLC Player
    - Nero
    - Quick Time

    können das alle nicht.

    Doch, siehe unten.

    goldwingfahrer schrieb:

    nein,das ist nicht richtig

    Doch beim Codec Canopus HQ in der Einstellung Std. trifft das zu. Bei Einstellung Online sind es dann 44GB/Std.

    Denn Helmut hat dies ausgewählt.

    HelmutS schrieb:

    „Generic HDV-Input“.



    Helmut, Du hast grundsätzlich die Wahl, ob Du das Band nativ 1:1 als capturest, das landet dann mit der Endung m2t auf der Platte,
    oder während des Captures gleich on the fly in den Canopus HW umwandelst. Dann hat der Clip die Endung avi.
    Die Edius Variante ]„Generic HDV-Input“ liefert HQ mit der Endung avi.
    OHCI HDV Input liefert m2t.

    Avi sollte dann der Windows Player von Haus aus abspielen. m2t mußt Du noch Windows mitteilen. Wähle rechte Maustaste und Öffnen mit und zeige danna auf die Software, die es öffnen soll, das können dann alle drei von Dir erwähnten Player.

    HQ ist performanter, weil die MPEG-2 GOP der Aufnahme gleich in Frames aufglöst wird, deswegen ist die Datei auch größer.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • 1. = freudige Mitteilung:
    Edius V 5.51 läuft

    2. = Ich verzweifele langsam. Ich möchte mein miniDV-Band 1 : 1 capturen und bekomme immer nur ein AVI-Format geliefert. m2t gelingt mir leider nicht. Dies sind meine Projekteinstellungen

    Teil-1

    Teil-2

    Wendo und Ulrich – wie geht´s weiter ???? Ich stelle mich ein wenig blöd an !!!
    Bilder
    • projekt-einstellungen-1.jpg

      74,49 kB, 397×483, 7 mal angesehen
    • projekt-einstellungen-2.jpg

      78,92 kB, 366×564, 11 mal angesehen
  • Das 2. Bild ist nur das Renderformat für Stellen auf der TL, die nicht Echtzeitfähig sind.
    Das wird angezeigt durch die dünnen Farbbalken über der TL.

    Die kann man dann rendern lassen oder auch zur TL hinzufügen. Letzteres legt dann einen HQ Clip über den gerenderten Bereich.

    AVI ist ja nicht falsch.
    Das ist das MPEG-2 GOP des Bandes aufgelöst je Frame in einem AVI Container = 32GB pro Stunde.

    Wählst Du Generic OHCI Input bekommst Du das native m2t.
    Wähst Du Generic HDV Input bekommst das umgewandelte AVI.

    m2t = GOP von 12 Bildern, wo das erste alle Informationen hat und die anderen 11 nur die Veränderungen zum Ersten.
    AVI = es wird jeder Frame erstellt, nicht nur die Änderung zum Schlüsselbild.
    Vorteil, PC ist performanter weil er nicht immer die GOP aufdrösseln muß.
    Nachteil, Datei ist 2,5 mal (Standart) bis 4mal (Online) größer als m2t.

    Ich habe Online eingestellt, rauscht weniger bei monochromen Farben, z.B. Nachthimmel.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Ich bekomme das nicht auf die Reihe, Ulrich.
    Wenn ich Generic OHCI Input wähle, um eine m2t zu erhalten, kann ich über Edius die Kamera nicht mehr steuern :(
    Bilder
    • Eingabe-Einstellungen.jpg

      79,94 kB, 648×581, 3 mal angesehen
  • und wenn Du im linken Fenster auf Generic HDV Input stellst.....

    ev.können nicht alle Kameras aus Edius gesteuert werden.
    ich muss auch aufpassen ob ich ab DV-in ab der NX Karte oder am selber angeschlossenen nur 4-Pol hinten am PC anschliesse.
    [Original war da ein Slotblech mit einer 6-poligen Buche,ich verzichte aber gerne auf die 2 zusätzlichen 2 Pole]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()