Acronis Home 20011-Frage an die Spezis

  • goldwingfahrer schrieb:

    auf das vor der TI Installierte Image
    und womit bzw. wie habe ich dieses Image erstellt ?
    Gruß
    Herbie
  • direkt mit der Start-CD von Acronis.

    Du hast doch sicher beim PC neuaufsetzen nur die Start-CD von einer früheren TI Version genommen,zum Bsp. TI 2011.
    Jetzt machst Du wieder ein sauberes Image mit dieser Start-CD.
    Nun installierst Du TI 2012 letztes Build.
    Neustart und nun erstelle direkt ab installiertem TI 2012 die Start-CD.
    Ist diese fertig gestellt...starte den PC neu und wähle zum Starten diese CD aus und stelle das vorher erstellte Image wieder zurück.

    Hast Du bereits seit längerem TI installiert musst anders vorgehen.Um TI sauber auf dem PC zu verbannen um nur mit der Start-CD weiterhin arbeiten zu können.

    Kann es sein dass Du mich veräppeln willst?
  • AndreasBloechl schrieb:

    Ja jetzt verstehe ich was er meint. Natürlich muß er vorher ein älteres TI haben damit es klappt sonst hat er ja vor der Installation das Image nicht bzw. kann nach der Installation nicht zurückstellen weil er kein Image hat.
    ja, genau das meine ich und das möchte ich beim neuen PC vermeiden aus den Gründen, die Wendo weiter oben nannte.

    goldwingfahrer schrieb:

    direkt mit der Start-CD von Acronis
    ich gehe mal davon aus, daß hier die Install. CD gemeint ist.
    Gruß
    Herbie
  • Ich bin damit noch überhaupt nicht firm, mußte gootseidank noch nie ein Image zurückspielen, deshalb kapiere ich da einiges nicht. Ich weiss, daß manche jede Woche ein Image zurückspielen.

    Ich habe mir dieses Jahr das neue TI 2012 gekauft und gleich eine NotfallCD erstellt, die ich im Schrank aufbewahre. Alle paar Wochen und bevor ich am PC etwas verändere, lasse ich immer ein vollständiges Abbild erstellen (.tib). Ich habe aber noch nie eines zurückgespielt und wüßte jetzt auch nicht auf Anhieb, wie das geht. Gehen wir mal davon aus, ich aktualisiere einen Treiber und der PC meckert hinterher, so dachte ich, ich gehe ins Programm TI und lasse das zuvor erstellt Image ainfach zurückstellen, aber ansch. ist es besser, wenn man es über die NotfallCD macht. Ich dachte, die NotfallCD brauche ich nur für den Notfall, und der Notfall war für mich, wenn der PC nicht mehr bootet.
    Berichtige mich bitte, wenn ich falsch liege.
    Gruß
    Herbie
  • Lege die CD ein und boote damit, dann wird dir einiges klar. Mit dieser CD geht viele auch was mit dem Programm selber (installiert) auch geht. Nur so wirst du einige Fragen geklärt bekommen, es ist immer besser wenn man sieht was man macht. Du steigst auch sofort durch da bin ich mir sicher. Bei der NotfallCD ist es halt so das kein Windows irgendwie eingreifen kann oder sonstiges.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty
  • Ich habe aber noch nie eines zurückgespielt


    Das erste Image mache ich hier schon nachdem Windows installiert und die Grundsetting [Regedit] angepasst sind.
    Das weitere image dann wenn Grakatreiber und die MB Treiber installiert sind.
    Dann kommen die ersten und wichtigen Programme.

    Ist alles mal richtig aufgesetzt,gibts ab und zu neue Treiberversionen für die versch.Tools/Hilfstools.
    Die installiere ich,notiere die jew.Versionen aber sep. auf einem Papier und arbeite etwas mit den neuen Versionen.Ist über einen längeren zeitraum alles in Butter,
    Stelle ich das Image zurück und installiere alle getesteten Tools in der richtigen Reihenfolge und natürlich mit den richtigen Settings.
    PC Neustart und gucke in die Ereignissanzeige rein......alles in Butter,aufräumen und Defragmentieren [WinXP] und wieder PC Neustart,aber diesmal von der Start-CD
    um ein neues Image zu erstellen.
    Das neue Image wandert auf die letzte int.HDD und dann bei Gelegenheit von da auf die ext.HDD.
    Alle geänderten oder neu hinzugekommenen Tools werden fein säuberlich dokumentiert und zwar über das ganze PC resp.MB Leben.
    Sieht nach viel Arbeit aus...ist aber nicht so,auch nicht bei 3 PCs...man muss nur mal anfangen damit.
    Muss aber hier selten auf ein viel früheres Images zurückstellen,aber nach jeder Datenrettungsaufgabe ist es Pflicht wenn neue Arbeit eintrudelt oder ich den PC missbrauche zum Testen von Software,dass wieder ein jungfräuliches System bereitsteht.
    Ab und an gibts Tests.......wie verhält sich QuickTime Version uvw zur neuen Version xyz...mit diesem oder jenem Programm,Stream....
    ...oder warum klappts bei der einer neuen Version eines Programms nicht so wie die frühere Version,was wurde geändert oder noch schlimmer ...was hat Microsoft wieder in die Updatepakete reingepackt...könnte noch stundenlang schreiben,welche Gründe es hier gibt warum hier das Image zurückgestellt wird.
  • Hallo Herbert,

    Ich brauche doch zum Erstellen eines Image die SW True Image und wenn ich von meinem SchnittPC ein Image ziehen will, so muß doch vorher die SW da drauf, oder etwa nicht ?


    sowohl auf die Start-CD als auch auf dem USB-Stick wird TrueImage aufgespielt
    Gruß
    Udo
    __________________________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
  • Hallo Udo,

    Udo schrieb:

    sowohl auf die Start-CD als auch auf dem USB-Stick wird TrueImage aufgespielt
    nur daß ich es richtig verstehe, wenn ich also mit True Image, welches auf einem PC installiert ist eine NotfallBootCD erstelle, so wird auch True Image da mitaufgespielt.
    Gruß
    Herbie
  • So ist mein Kenntnisstand, denn ich führe ja von der CD TrueImage aus.
    Gruß
    Udo
    __________________________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
  • Benutzer online 1

    1 Besucher