Edius 6 Export ohne rendern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ;( Ich sollte also mal die 6.05 installieren.

    Und warum mosern dann einige? Stimmt denn die Länge des Liedes auf TL? In älteren war es zu kurz.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Und warum mosern dann einige?


    ev.weill diese bei den "Grundsettings" die Defaulteinst. bei 0 bis 500 kbps stehen gelassen hat,statt......
    und nicht den aktuellsten Enc.genommen haben.

    Stimmt denn die Länge des Liedes auf TL?

    Ja,musste ich ja auch überprüfen.
    Bilder
    • Audiolänge_Test_2.png

      32,23 kB, 709×346, 7 mal angesehen
  • Na, wenn ich jetztein Pferd wäre wüsste ich jetzt nicht ob ich laufen ider stehenbleiben sollte... Hüh oder Hott, was nun mit mp3 ?(

    Was CBR und VBR beim Export aus der TL anbelangt, nun warum soll man eigentlich CBR nehmen und so riskieren, dass bei unruhigen, detailreichen Bildern was verblockt? Wenn ich bei der variablen Bitrate einen sinnvollen Durchschitt (average) vorgebe und das Maximum ziemlich hoch ansetze bin ich IMMER auf der sicheren Seite. Mit CBR müsste ich eine irrsinnig hohe Bitrate nehmen um nicht zu riskieren, dass es "oben" zuwenig wird. Diese hohe Bitrate habe ich aber auch dann wenn ich mit wesentlich weniger auskommen würde. Also CBR habe ich schon zu SD Zeiten gemieden wo es ging und immer vernünftige VBR Einstellungen für die spätere DVD Produktion gesucht, das hatte immer prima geklappt...oft hatte ich dafür auch Encoder eingesetzt die Multipass VBR konnten, was ziemlich zeitaufwändig war.
    Das hat übrigens auch rein gar nichts damit zu tun, dass ich jetzt in der Lage bin von die HD-Streams von Daten-DVD im MM Player abzuspielen, auch wenn meine Statements aus dem Zusammenhang gerissen dargestellt werden... ;(

    VBR bei Hardwarencodern die in den Camcordern werkeln wird nicht so gut funktionieren, weil ja nie vorausgeschaut werden kann ob jetzt z.B. plötzlich Unruhe oder mehr Details ins Bild kommen. Das kann der HW-Encoder halt nicht voraussehen, deshalb geht man gleich auf die sichere Seite und schreibt um 30 MBit/sec in konstanter Bitrate.. das dürfte m. W. der einizig plausible Grund sein, dass hier CBR angewandt wird.
    Bei Software Encoder wie in Edius ist das sehr viel einfacher, denn hier kann sich der Encoder vorausschauend auf die benötigte Bitrate einstellen, weil er den Stream, der da durch den Eingang kommt ja "kennt" und die benötigte Bitrate, Quantisierung etc. etc. daher vorausberechnen kann
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • .. Hüh oder Hott, was nun mit mp3 ?(


    Das kommt davon weil ich hier bis anhin eigentlich selten mp3 in vbr in Edius einfügen musste.
    Weil Edius diese vbr nicht annahm habe ich sie mit Winmp3packer zu cbr codiert oder wenns "Schnittgenau" sein muss auch in Wav.

    Heute wollte ichs aber mal ausprobieren und habe div.Versuche gemacht mit variablen Bitraten.Kein Problem wenn man statt der Default Einstellung [ 0 bis 500 kbps]
    auf 62 bis 192 kbps oder sogar auf 320 kbps einstellt.

    Hüh oder Hott...........nein.....nur schlauer als Gestern.
    Wer hätte denn gedacht dass viele User ihre vbr nicht richtig erstellen können.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()

  • Nun ja, das mit mp3 ist zwar sicherlich nur ein kleines Manko, aber es ist halt lästig, weil es den "Workflow" stört wenn man -wie in meinem Fall- mit einem externen Programm die Dateien erst "Edius gerecht" umwandeln muss. Ich nehme dazu übrigens schon immer den hervorragenden Audioeditor "Cool Edit". Damit ist so ziemlich alles möglich, was mit Audio zu tun hat. :thumbsup:

    Ich habe erst ein paar mp3 aus meiner riesigen Sammlung ausprobiert. Mit diesen hat es leider nicht geklappt die zu importieren, aber mal sehen wo ein Wille da ist auch ein Weg.... und der heisst bei mir wie gesagt "Cool Edit"... :rolleyes:

    Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht noch den exportierten Stream "nachzuvertonen". Dazu müsste man ein einfaches Tool oder Progrämmchen haben, dass zu dem Stream ein mp3 muxen und natürlich auch alles -Video mit zugefügtem Ton- in einer Vorschau zeigen könnte. Früher hatte ich mal den "Mpeg Video Wizard" der müsste sowas können, aber ob der für HD weiterentwickelt wurde, weiß ich momentan nicht.
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Cool Edit pro lief hier schon unter Win 98 und dann bei W2K.
    Danach habe ich umgestellt auf Audition.

    ...externen Programm die Dateien erst "Edius gerecht" umwandeln muss.

    Batchmodus mit mp3 Quality Modifier
    http://www.heise.de/software/download/mp3_quality_modifier/66202
    oder mit mp3 QuestionMan
    http://www.burrrn.net/download/MrQuestionMan.exe

    oder nimm Deine mp3s und erstelle sie mal sauber in vbr....ich glaube Edius mag dann auch Deine. : feixen :

    Früher hatte ich mal den "Mpeg Video Wizard"

    Ditto....der fehlt auf keinem PC hier.Aktuellste Version.
    Er nennt sich aber heute etwas anders.
    Mpeg Video Wizard DVD 5

    Lade mal ein File hoch das sich bei Dir so störrisch zeigt.
  • Callboy schrieb:

    Was CBR und VBR beim Export aus der TL anbelangt, nun warum soll man eigentlich CBR nehmen und so riskieren, dass bei unruhigen, detailreichen Bildern was verblockt? Wenn ich bei der variablen Bitrate einen sinnvollen Durchschitt (average) vorgebe und das Maximum ziemlich hoch ansetze bin ich IMMER auf der sicheren Seite. Mit CBR müsste ich eine irrsinnig hohe Bitrate nehmen um nicht zu riskieren, dass es "oben" zuwenig wird. Diese hohe Bitrate habe ich aber auch dann wenn ich mit wesentlich weniger auskommen würde. Also CBR habe ich schon zu SD Zeiten gemieden wo es ging und immer vernünftige VBR Einstellungen für die spätere DVD Produktion gesucht, das hatte immer prima geklappt...oft hatte ich dafür auch Encoder eingesetzt die Multipass VBR konnten, was ziemlich zeitaufwändig war.


    VBR nimmt man, wenn man mit dem Platz geizen muß. Das ist der ureigensde Verwendungszeit. Damit bei Detailreichen Bildern nichts verblockt kommt der eingestellte Höchstwert zum Zuge, bei CBR ist es immer der Höchstwert, also kann da genausowenig verblocken wie bei VBR, wenn beide den selben Höchstwert haben.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Na gut, lassen wir´s so stehen was es mit VBR/CBR auf sich hat. VBR ist mir trotzdem "sympatischer" klaro, auch ein bisschen wegen meines Einsatzzwecks. Sehe immer noch nicht ein warum ich Speicherplatz auf meinen Medien vergeuden sollte, wenn es bei gleicher Qualität auch kleiner geht... ?(

    Sicherlich, "Cool Edit" ist uralt, aber deswegen nicht schlecht.....Trotzdem würde es mich damit überfordern tausende Musikstücke (ca. 500 GB mp3) umzuwandeln. Das mache ich jeweils bei Bedarf, wenn Edius sich weigert die Datei zu importieren...

    Was den neuen, HD fähigen "Womble Mpeg Video Wizard DVD5" anbelangt, so war ich nicht mehr auf der Höhe, nachdem ich eine längere "Hobbypause" eingelegt hatte und jetzt in die HD Liga eingezogen bin.... lerne halt gerade wieder laufen, bitte um Nachsicht (mache aber Fortschritte). :thumbsup:

    Apropos MPEG Video Wizard, da war ich seinerzeit einer der ersten der dieses Programm einsetzte und empfahl hier. Man müsste nur mal in den alten postings graben... :rolleyes:
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Ach so, das hatte ich vorhin überlesen: "Batchmodus mit mp3 Quality Modifier"







    Habe mir die Freeware eben mal runtergezogen, Danke für den Tipp. Nun muss mal sehen (und hören) was das Proggie aus meiner Mucke macht.... dann ließe ich die Kiste halt mal durchnudeln bis die 500 GB mp3 ein einheitliches Format haben.... Mal sehen wie gut das funktioniert..... ;)



    Edit und Nachtrag:



    Mal was anderes, lese bei Dir:

    PC: Quad Q9650 Edius NX+HDStorm



    Ich kann mir derzeit keinen Reim darauf machen, wozu man diese beiden Karten braucht, denn mein neuer Schnitt PC (Phenom 6x2,8 GHz, 8 GB Ram, ATI 4290 Graka) legt mit Edius 6 eine Verarbeitungsgeschwindigkeit vor, wie ich die früher noch nicht mal mit SD Material kannte. Ich habe einen HDMI Anschluss an der ATI Graka, die mir die TL mit allen Effekten sofort und in 1080p Echtzeit auf den TV gibt.



    Die Storm hat einen HDMI in, soviel ich weiß. Aber damit kann man auch nur beschränkt capturen, denn der unterstützt kein DHCP soweit ich informiert bin. Vom Satreceiver etc. capturen dürfte als nicht funktionieren ohne DHCP Unterstützung. (Brauche ich bei mir aber auch nicht, weil ich Zugrif über das Netzwerk auf die Receiverplatte mit den HD Filmen habe. Die könnte ich also auch in Edius bearbeiten, theoretisch (noch nicht getestet).

    Hmmm...und zum Filmimport stecke ich bei mir z.B. die 32 GB SD Card aus der CAM in den internen Cardreder, so dass man nicht über Schnittstellen capturen muss.....



    Also bitte um Aufklärung wofür man solche -nicht gerade billigen- Karten eigentlich braucht....??? Früher war das ja schon was anderes, da wirkten solche Karten wahre Wunder bei den vergleichsweise schwachbrüstigen PC´s z. B. beim analogen capturen, rendern usw. ... aber heutzutage bei solch irrer PC Power ?(
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • Callboy schrieb:

    PC: Quad Q9650 Edius NX+HDStorm

    Das sind 2 PC's, eine mit der NX Karte, eine mit der HDStorm. Der mit der NX ist von 2005, das waren die Anfänge.
    Die brauchte man für die HD Ausgabe damals incl. der analogen SD Eingänge. Schnurrt für HDV immer noch.
    Der mit der HDStorm ist auch demnächst 4 Jahre alt und füttert über Component und HDMI sowohl die alte FullHD Röhre, ja sowas gabs mal, und den LED Flachmann.
    Und solange die HDRöhre lebt wird das auch so bleiben.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Das sind 2 PC's, eine mit der NX Karte, eine mit der HDStorm.

    Dito
    Aber statt dem Q9650 gebe ich mit dem schwächeren Q9550 zufrieden.

    Die NX mit Frontbay sind hier an 2 PCs verbaut.
    Vorteil der NX,ich kann im Gegensatz zu den ADVCs 300 / 110 ohne Pause im Stream Analages capturen.
    Weiterer Vorteil....alle Signale von den PCs kann ich hier über einen Video-Selector an den TV leiten.
    Von der HD-Storm gehts direkt per HDMI an den TV.
    Die Bildquali ab HD-Storm ist um Längen besser als wenn ich über den HDMI der GraKa gehen würde.
    Weiter bietet die Frontbay der HD Storm u.A.auch noch Anschlüsse für YUV.
    Wer aber YUV braucht kann auch die Intensity Shuttle USB3 einsetzen.
  • Aaach sooo, sowas habe ich mir fast schon gedacht...

    Mir blos schleierhaft warum die Karten immer noch schweineteuer (Storm) angeboten und verm. auch verkauft werden?

    Zum Vergleich:
    Mein neuer Schnitt PC kostete neu gerade mal 450,- Euro komplett mit Win 7 Ultimate (+Appel und Ei für Edius 6 von einem Bekannten, der auswanderte) und -zum Vergleich- die " Grass Valley STORM 3G inkl. EDIUS 6" kostet 1999,- (!!!).

    Aber auch wenn ich einen älteren PC HD tauglich machen wollte, würde sich die Karte nicht rechnen (wenigstens für mich), wenn man die aktuellen Preise für moderne Hochleistungs PC´s + Edius6 zugrunde legte....

    Die Bildquali ab HD-Storm ist um Längen besser als wenn ich über den HDMI der GraKa gehen würde.
    Das es noch besser geht, als das was meine ATI auf den TV bringt kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Full HD in reinster Bildqualität ohne Ruckler etc., wie soll das noch gesteigert werden? Das müsste ich selbst sehen...sonst glaube ich das einfach nicht :D .


    Ich dachte insgeheim es würden sich evtl. mehr Möglichkeiten innerhalb Edius auftun... aber so? Analoges capturen in SD, beherrschen mit modernen PCs auch die sog. USB Grabber ganz gut, die mittlerweile zuhauf bei Aldi und Co. auf dem Wühltisch liegen.....
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • Aber auch wenn ich einen älteren PC HD tauglich machen wollte, ..........


    hallo
    ich schrieb ja gar nicht dass ich die HD-Storm und die 2.NX auf einem älteren PC installiert habe.
    Einzig der 1.NX Rechner ist ein Älterer.

    2 Win-7 64 Bit,Sandy Bridge i7 2600K.......wobei an einem PC noch zusätzlich [Wechselsystem] auch noch WinXP ausgewählt werden kann.

    Full HD in reinster Bildqualität ohne Ruckler etc., wie soll das noch gesteigert werden?

    Vielleicht an einem Plasma .....

    Analoges capturen in SD, beherrschen mit modernen PCs auch die sog. USB Grabber ganz gut, die mittlerweile zuhauf bei Aldi und Co. auf dem Wühltisch liegen.....


    wenn Du meinst.....

    bekam hier regelmässig solche Grabber zum testen...........in allen Fällen ist aber das Überprüfen und Testen teurer als das Gerät selber.
    Durchs Band gesehen...kein Gerät taugt was.
    Ausnahme....USB-Box 500 von Pin.

    Aktuell habe ich einen Terratec Grabster AV250 hier...aber noch nicht mit dem Test angefangen.
    Direkt in mpeg2 capturen und codieren ging damals nur in brauchbarer Quali mit der DV-Storm.
    Soll sauber in mpeg2 gecapturt/codiert werden...so sollte man dies den PC erledigen lassen und in 2-Pass.
    Zumeist ist bei den div.Grabbern ein schlechter codierer in der Software beigelegt.

    Gute mpeg2 Codierer sind.....in der Reihenfolge gemäss 2 früheren weltweiten Tests.
    Canopus Procoder
    TMPGEnc von Pegasys
    HCEnc [kostenlos]
  • Callboy schrieb:

    Grass Valley STORM 3G inkl. EDIUS 6" kostet 1999

    Die Storm 3Gist eine andere Liga als die Storm HD.
    Die kann u.a. SDI und 50P

    Callboy schrieb:

    die sog. USB Grabber ganz gut

    Einmal und never again. ;(
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Vielleicht an einem Plasma .....


    Nein, an einem modernen Panasonic LCD TV mit 42" und testweise an einem HD Beamer. Ich könnte ersteren sogar als PC-Monitor Ersatz verwenden, weil die dargestellte Qualität -selbst bei sehr kleiner Schrift- klar und deutlich zu lesen ist. Vergiss nicht, das sind keine Karamellen von gestern und ich weiss schon warum ich mich bei meinem "HD Einstieg" nicht gleich auf Geräte der ersten Generationen stürzte und dafür -wie früher immer- einen absurd hohen Preis zahlte. Zwischen meiner bisherigen Technik und der jetzigen liegen einfach Welten. Leider kann ich Dir das nicht zeigen.... Du wurdest staunen und mir recht geben, selbst als Profi.



    Das mit den USB Grabbern habe ich natürlich nicht so ernst gemeint, aber hatte damit sagen wollen dass es zum capturen von analogen SD Quellen keine allzu teuren Karten mehr braucht. Ich capture sowas mit meiner guten alten freigeschalteten Sony D8 Cam über Firewire oder gehe damit gleich in den DVD Recorder. Zugespielt wird immer über S-Video was eine ausreichende Qualität ergibt. Klar man könnte aber alles übertreiben und überall noch einen draufsetzen. Bin zur Zeit mit dem was ich jetzt an Equipment habe so zufrieden, dass es wirklich Spass macht. Auch meine Frau sieht was das doch für ein tolles Erlebnis ist die tollen Bilder vom Frühjahr/Sommer in Full HD zu geniessen. Sogar der Hund knurrt, wenn es sich selbst im TV sieht.... (nur riechen kann er sich vermutlich noch nicht).... :D
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Callboy schrieb:

    D8 Cam über Firewire oder gehe damit gleich in den DVD Recorder. Zugespielt wird immer über S-Video was eine ausreichende Qualität ergibt.

    Wie nun Firewire oder S.Video? Firewire ist dem Vorzug zu geben.

    Callboy schrieb:

    Sogar der Hund knurrt, wenn es sich selbst im TV sieht.... (nur riechen kann er sich vermutlich noch nicht)....

    : feixen : : feixen :
    Ganz neues Testkriterium, knurrt der Hund wenn er eine Katze sieht oder bellt er schon und springt in den Flachmann? : feixen :
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Wie nun Firewire oder S.Video? Firewire ist dem Vorzug zu geben.


    Callboy meinte.....
    Vom Analogzuspieler per S-Video raus in die Kamera und von da dann per FiWi auf den PC.

    vergessen wird da aber
    A.Es gibt bei dieser Lösung ab und an Helligkeitssprünge im Bild.
    B.wenn man in DV-AVI auf den PC aufnimmt hat man das Vergnügen dass nachher auf der DVD,aber auch schon im mpeg2,an schrägen Farbkanten Treppenstufen zu sehen sind.
    C.man auch so den Kopfumschaltbereich [unterer flirrenden Bildrand] auch capturt.

    Hab natürlich auch mehrere Sony`s u.A.auch D8 Kameras die auch Hi8 und Video 8 ausgeben können.
    Nehme aber zumeist entweder einen der Sony EV-9000s oder greife das Signal schon bei der Kopftrommel ab.

    Hab ich aber auch schon dutzende male geschrieben.......aber jeder wie er will.

    Wenn alles so einfach wäre dann hätte ich mir die ganzen Gerätschaften auch sparen können und mir lieber einen Ferrari und eine 2.Goldwing geholt.
    Die Zweite damit ich am Sonntag immer mit einer sauberen und frisch gewienerten Maschine zum Stammtisch rollen kann und den Ferrari um da den Kopf bei 290 KmH etwas aus dem Fenster halten kann um da den Kof etwas durchlüften zu können. :D

    Komme aber vom Thema ab....
  • Wenn alles so einfach wäre dann hätte ich mir die ganzen Gerätschaften auch sparen können und mir lieber einen Ferrari und eine 2.Goldwing geholt.

    Ach ist das mal wieder schön, nach so langer Zeit mit Euch fachzusimpeln..... :thumbsup:



    Wendo manchmal habe ich den Eindruck, als würdest Du vergessen, dass der Rest hier aus Hobbyisten besteht und nicht die Brötchen mit dem ganzen Zeuchs verdient.... :rolleyes:



    Was die captures über die freigeschaltete Sony anbelangt, nun klar, es gäbe auch die Möglichkeit über eine günstige TV Karte zu capturen mit dem Codec der am besten für die spätere Komprimierung zu mpg2 geeignet ist. Diese Methode wurde früher immer vom "Sahara Peter" favorisiert, wenn ich mich recht erinnere.



    Vielleicht gäbe es jetzt sogar eine Möglichkeit mit einem Software mpg Encoder in Echtzeit über eine einfache TV Karte mit Videoeingängen zu capturen.... Denke mal die Rechenleistung hätte ich dazu mit meiner 6 kernigen CPU. Das hatte ich früher schon mal vor, aber dazu hätte ich mir eine Mpeg Encoder Karte kaufen müssen, was mir dann doch zu teuer war. Die PC´s stemmten das auf jeden Fall nicht damals da fehlte es gewaltig an Rechenpower.... müsste ich mal testen, wenn ich einen entsprechenden Software Encoder hätte, der das unterstützt....hatte ich schon mal, aber weiß nicht mehr welcher das war... Alzheimer? 8|
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Google hats gefunden. Dagibt es einen Mpeg Encoder der von den Video Eingängen in Echtzeit capturen kann, vorausgesetzt die Rechenpower reicht aus..... chip.de/news/YMPEG-Kostenloser…um-Download_13723915.html



    Gen gibt es zwischenzeitlich als Version 3.3 und der soll lt. Userberichten ganz gut sein. Na ja, ob der natürlich Wendos Ansprüchen genügt weiss ich nicht..
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • Gut möglich dass der was taugt........mir gehts aber in erster Linie nicht ums codieren in mpeg2 oder mp4.
    Sondern um die "Bildaufbereitung" als erster Schritt....un d da hakts bei Vielen.Der Farbversatz der auf allen Bändern [ausgenommen Betacam + Co.] mehr oder weniger vorhanden ist,sollte zuerst berichtigt werden.
    Hat man dies nicht schon vorab berichtigt,kann man es zwar noch nachträglich ausführen,mit Avisynth.Das ist aber nicht jedermanns Sache.Warum...weil mit Arbeit verbunden.
    Schau mal einen Film an einem echten Kontrollmonitor,der mithilfe eines Converters von Snell & Wilcox erstellt wurde mit Deinem Gecapturten mal an.

    Der sichtbare Farbversatz sah man doch schon vor tausend Jahren an einem schlichten Grundig 72 CM Diagonale.2,5 mm machte dies damals aus...was meinst Du wie gross der Versatz an einem grösseren Flach-TV misst.Ganz zu schweigen vom unteren flirrenden Rand,der früher bei den Röhrenheinis im abgedeckten Overscan_Bereich war,heute aber am Flach-TV mit wenig oder gar keinem Oversan ganz schön zu sehen ist.
    Am PC-Moni wie auch per Beamer an der Leinwand sieht man dies.

    Eins ist klar....bei Bitraten über 6000 kbps gibts keinen sichtbaren Unterschied in der Bildquali der div.besseren Codierer.

    und der soll lt. Userberichten ganz gut sein

    Man kann das zwar zur Kenntnis nehmen...weiss aber trotzdem nie mit welchen Vergleichstools diese User je mal gearbeitet hatten oder welche Möglichkeiten sie zur Verfügung hatten.Andrerseit gabs früher schon von Lehrlingen [natürlich nicht im Videobereich] ab und zu sehr gute Ideen die man mit Freuden in die Tat umsetzte.
    Aber alles andere ist Velofahren und über Mercedes schimpfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()