Blue Ray Player o.ä. der mp4 Dateien abspielen kann

  • Blue Ray Player o.ä. der mp4 Dateien abspielen kann

    Hallo Videofreunde,

    seit kurzem bin ich mit einer Einsteigercam in die HD Liga aufgestiegen.

    Weil sich als Endprodukt mp4 Dateien ergeben, suche ich jetzt nach einem BlueRay Player der mp4 Dateien von einer Daten DVD abspielen kann. Dann könnte man nämlich seine Dateien sehr günstig auf DVD´s brennen und abspielen. Auf einer DL DVD mit über 9 GB hätten da locker 90 - 100 minFull HD Film Platz, was für die meisten privaten Filmchen ausreichen sollte.

    Kennt jemand so einen Player?

    (Erinnere mich da an meinem früheren Yamakawa DVD Player der mpg Dateien ohne Authoring direkt abspielen konne, was natürlich sehr praktisch war)...
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Hallo Callboy,

    mit Blu-ray-Brenner meinst du sicherlich einen „Stand-alone-Player“, der zusätzlich eine DL-DVD-RAM abspielen kann.
    Laut der Firma Conrad-Elektronik, sollen die Modelle von Samsung DVD-RAM wiedergeben können. Komische Sache, da auf der Homepage des Herstellers, diese Info nicht zu lesen ist.
    Zur Sicherheit, kannst du einmal bei einem Händler nachfragen. Technisch ist –RAM besser als das –R-oder +R-Format. Leider wiedergeben nur sehr wenige Heimplayer, eine –RAM-DVD.

    Samsung BD-D5500 bei Conrad ( € 149.-):
    Samsung BD-D5500
    (Weiter unten bei „Wiedergabe von“.)

    Ich glaube aber, dass das nicht so leicht geht, MPEG-4 auf –RAM zu bringen. Ich weiß, Blu-ray auf Standard-DVD, das funktioniert.
    Dazu muss eine normale DVD, aber anders formatiert werden. Das macht normalerweise das Brennprogramm. Man hat dann aber nur eine Spielzeit von ca. 15 Minuten (DVD 4,7 GB), ist klar.

    Du musst auch auf verschiedene Einstellungen achten. High (nicht Main) beim encodieren, und beim brennen auf UDF 2.50 stellen.
    Aber wie willst du bei einer Datenrate von angenommenen 25.000 kbps, einen 90-minütigen Film auf –RAM mit 9,4 GB bannen? Volle Qualität, wären dann 40.000 kbps. Es soll ja HD sein.
    Was du meinst, ist ein Internet-Stream mit 5000 kbps. Das entspricht 12.500 kbps, in MPEG-2-Standard-Qualität. Für Internet-Video-Plattformen, reichen 2000 kbps völlig aus.
    Es wird auch Schwierigkeiten, mit dem Layerwechsel geben.

    Dein Yamakawa, war dann schon eine Art Videostreamer.

    Grüße von
    Joachim
  • Hallo Joachim,

    eigentlich versuche ich ja schon mich so deutlich wie möglich zu outen, trotz meiner bayerischen Herkunft... :)

    Ich meine keinen "Blu Ray Brenner" sondern ganz einfach einen Stand allone Blu Ray Player der meine mp4 Dateien ( aus dem HD Camcorder kopiert) von einer Daten DVD (oder gerne auch über eine USB Schnittstelle und/oder SD Card Slot) -ohne Authoring usw.- abspielen kann. Wenn der DVD-RAM auch könnte, na um so besser.

    Hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich :thumbsup:

    Nachtrag:
    Was Deine Berechnungen über die Größenordnung anbelangt so kann ich das nicht ganz nachvollziehen, denn auf meine 8 GB SD Card, passen etwa 90 min Full HD Video. Das heisst aber auch, dass auf eine 9,4 GB DL DVD auch locker 90 min Platz hätten! Die Bitrate werde ich jetzt nicht ausrechnen, weiß aber von Testberichten, dass meine Praktica HD Cam DVC HD 10.1 nicht sehr hoch komprimiert und deshalb eine ganz passable Bildqualität von mehreren Testinstitutionen bescheinigt kriegte.

    Was Du mir mit Internet Bitraten usw. weiter sagen möchtest ist zwar recht informativ, aber bezieht sich eigentlich nicht so ganz auf meine Frage nach einem Blu Ray Player der mp4 direkt abspielen kann.Hoffe Du siehst das genauso...

    so long...
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callboy ()

  • Hallo Ernst,

    du brauchst dich nicht zu outen, ich bin auch aus Bayern. Praktica, du bist aus Mitteldeutschland, wie ich vermute. Früher waren die Produkte wirklich gut, mit Carl Zeiss-Objektiven aus Jena.
    Ich wollte ursprünglich Blu-ray-Player schreiben, aber wie du siehst, laufen die Dinge manchmal anders. Das war ein Fehler von mir, sorry, da hast du recht.

    Dass du einen alleinstehenden Blu-ray-Player meinst war mir schon klar, denn mit einem PC-Blu-ray-Player, wäre dein Problem wahrscheinlich gelöst.
    Aber du willst einen Stand-alone-Player, mit dem du die mp4-Datenströme direkt am Gerät anwählen kannst. So verstehe ich dein Anliegen.

    Eine Möglichkeit wären da die neuen Multimedia-Streaming-Boxen, die, glaube ich, nur Datenströme verarbeiten.
    Die Boxen nehmen den Original-Stream, den dein Camcorder erzeugt hat auch per USB-Stick oder SD-Karte an. Das soll funktionieren.
    Für –RAM, kann man dann einen externen Player anschließen, der das auch wiedergibt. Ich habe mich damit, noch nicht beschäftigt. Da wissen die Streaming-Boxen-Besitzer, sicherlich mehr.

    Die Western Digital Multimedia-Player haben eine gute Qualität, kosten aber auch um die 180 Euro.
    In deinem Fall, wird noch ein externes –RAM-Laufwerk benötigt.

    Ich wüsste jetzt nur noch die zwei Sat-Receiver-Flaggschiffe, die von Karte und sogar vom USB-Stick aus, Filme auf den Fernseher wiedergeben.
    Man könnte noch den VideoWeb 600S, in die engere Auswahl einbeziehen. Andere Receiver, übertragen von SD-Karten, meistens nur JPG-Bilder.

    1. ReelBox Avantgarde II - DVB-S2
    2. DM 8000 HD PVR

    Leider, kosten diese Spitzenprodukte um die 900 Euro (außer dem VideoWeb, ohne Laufwerk). Ob die internen DVD-Laufwerke auch –RAM abspielen, das müsste man erst erfragen.
    Das sind jetzt Geräte, die deinen Wünschen größtenteils entsprechen würden, aber zu teuer sind.

    Ich vermute, dass du deinen mp4-Stream auch mit deinem Schnittprogramm bearbeiten willst, und wieder als mp4 mit einem Player oder einer Festplatte abspielen möchtest.
    Das ist ja klar, dass das als HD-Stream gemacht wird. Wenn du direkt von deiner Schnittsoftware eine mp4-Datei erstellst, dann brauchst du nicht unbedingt ein Authoring, das ist richtig.

    Wenn du damit zufrieden bist, dann ist das in Ordnung. Datenmüll, würde ich aber schon herausschneiden. Dadurch werden ja auch die Dateien kleiner.
    Zusätzlich auf –RAM archivieren, das ist eine gute Idee. Als Hauptspeichermedium, würde ich aber eine Festplatte bevorzugen. SSD ist noch nicht ausgereift, daher Vorsicht.


    Kleine Info:
    Es handelt von keinem Blu-ray-Player, aber vielleicht doch interessant.
    Ein Bekannter von mir hat sich vor längerer Zeit einmal einen DVD-Player für 40,00 Euro gekauft. Dieser hatte aber bei DL-Medien nie auf den 2. Layer geschalten.
    Danach kaufte er sich einen Player für 60,00 Euro, der schaltete um.
    Wenn er gleich 100,00 Euro ausgegeben hätte, dann wäre das teurere Gerät vermutlich auch technisch, die bessere Wahl gewesen. Du siehst, man kann auch bei Billigware hereinfallen.
    Scheinbar gibt es technisch, doch eine Preisgrenze zwischen billig und billigst.

    Datenstrom:
    Mit den HD-Internet-Streams, das hat vermutlich irgendetwas mit der Bildgröße zu tun. Für 640 x 360 Pixel, reichen wahrscheinlich diese 2000 kbps aus. Aber für 1920 x 1080 Pixel nicht.
    Bei dieser Bildgröße, müssten da Pixelfehler auftreten. Warum das so ist, das weiß ich auch nicht. Das ist nur eine Vermutung von mir, dass das so sein könnte.
    Vielleicht, helfen uns da die HD-Spezialisten weiter.

    Praktica DVC-10.1 Infos mit Testvideo

    Ich habe mir das Testvideo mit dem VLC-Software-Player angesehen. Der zeigt eine Datenrate zwischen ca. 11,000 kbps und 13,000 kbps, mit deinem Modell an. Das ist für HD, stark komprimiert.
    Freude, kommt bei dieser Qualität nicht auf.
    So wie ich das sehe, hat die Cam einen Gelbstich. Um solche Überraschungen zu minimieren, sollte man doch etwas mehr Geld ausgeben. Wenn du nur Gelegenheitsfilmer bist, dann ist das in Ordnung.

    Um 90-Minuten in Full-HD auf eine SD-Karte zu bringen, da muss das Filmmaterial eben stark komprimiert sein.
    Ein Glück, dass der H.264-Codec erfunden wurde, sonst brächte man keine 90-Minuten auf 8 GB unter.
    Bei besserer Qualität, wären dann vermutlich nur 4 GB verfügbar. So stelle ich mir das vor, ob es stimmt, das bleibt ein Komprimierungsgeheimnis.

    Aber schaue dir doch bitte einmal, diese Qualität an.
    Panasonic-HDC-SD-800-EG

    Dieses Modell, bietet da schon eine Datenrate zwischen 21,000 kbps und 27,000 kbps.
    Gut, dieser Camcorder ist 3mal so teuer, aber das ist doch schon eine wesentlich bessere Qualität, die auch vorzeigbar ist. Wenn du nicht so viel ausgeben kannst, dann ist das wieder eine andere Sache.
    Man kann sich ein besseres Produkt, aber auch zusammensparen.

    Das war jetzt nur ein Vorschlag, es könnte auch eine Canon sein.

    (Das Testvideo liefert zwar nicht die Realität, dazu fehlen die Außenaufnahmen, aber man kann sich die Farbwiedergabe und das Bildrauschen einigermaßen vorab ansehen.
    Es gibt auch bessere Testseiten, ist schon klar.)

    Es waren eventuell doch ganz interessante Infos dabei.

    Grüße von
    Jo
  • Hallo Jo

    Nur kurz: Habe Deine Links korrigiert, denn die Meisten haben nicht funktioniert.
    Wenn Du nur www.xxx eingibst, dann ohne die zwei Slashes vorher (vielleicht macht das die Foren SW automatisch falsch ;) ), daher am Besten bei Links immer den kompltten Link xxxx eingeben, dann "klappt's auch mit der Nachbarin".

    Lieben Gruss
    Edi
    Freundlichkeit ist ansteckend

    Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:
  • Hallo Edi,

    danke für die Korrektion. Die zwei Slashes, habe ich bei der Einfügung des url-Textes übersehen zu entfernen. Leider, habe ich die Links auch nicht mehr überprüft, was ich jetzt mache.

    Grüsse nach Wabern von
    Jo
  • Reine MP4-Dateien werden von den meisten aktuellen Blu-Ray-Playern im Datei-Modus problemlos wiedergegeben. Von DVD oder BluRay. Oft sogar von einem an das Gerät angesteckten USB-Stick. Gut sind Player von Philips oder Sony. Der Philips BDP 7500 erstzt angeblich sogar einen streaming client, d.h. er kann sehr viele Video- und Audio-Formate.
    Ich würde von Haus aus zu einem streaming client (z.B. wd tv live) greifen. Ist billig und bringt Top-Leistung.

    Erwin
  • Danke Erwin, für deine Aufklärung. Datei-Modus, das heißt, dass man mit fast allen Blu-ray-Playern, auch einen reinen MP4-Stream anwählen kann,
    der sich auf einem USB-Stick, Blu-ray-Disc- oder auf einer DVD befindet?

    Normalerweise sucht der Blu-ray-Player nach dem Ordner „STREAM“, der sich im Stammverzeichnis einer Blu-ray-Scheibe befindet.
    Es wäre schon eine feine Sache, wenn ein günstiger Blu-ray-Player, direkt einen MP4-Stream, ohne Blu-ray-Struktur, von einer DVD abspielen würde.

    Wenn ein BD-Player von USB-Stick abspielt, dann müsste er auch theoretisch eine reine MP4-Datei von einer DVD wiedergeben. Ich frage, weil ich mich mit Blu-ray, noch nicht genug befasst habe.
    Ein Streaming-Client, das ist die Zukunft, da hast du völlig recht.

    Western Digital, hatte ich ja auch empfohlen. Es bleibt nur noch das Problem mit der –RAM-DVD, die Ernst zusätzlich abspielen möchte. Ich schlage einen externen USB-Brenner vor,
    denn die lesen und schreiben fast alle –RAM. Da kann man gleich die MP4-Streams, direkt auf –RAM brennen, nicht nur wiedergeben.

    Grüße von
    Jo
  • Hallo Pro Jo,

    bei aktuellen BR-Playern sucht das Gerät nach dem Einlegen eines optischen Mediums automatisch immer nach den gängigen Verzeichnissen. Findet es die nicht, zeigt es eine Art Dateimanager an, mit dem man dann selbst Multimediadateien anwählen und abspielen lassen kann.

    DVD's kann man ja komplett als "ISO"-Image-Datei auf Festplatte ablegen. Diese wiederum werden von nahezu jedem aktuellen Streaming Client wie eine echte DVD abgespielt. Mit Menu und Navigation. Die neuesten Geräte spielen auch Blu-Ray-Iso's ab.

    Letztendlich braucht man im Wohnzimmer eigentlich nur einen Fernseher, eine Stereoanlage und einen Streaming-Client. Dieser wiederum ist im Idealfall über ein mindestens CAT5e-Netzwerkkabel mit einem PC verbunden, auf dem die ganzen Multimedia-Inhalte gespeichert sind. Die DVD's bzw. BluRays archiviert man als ISO-Dateien auf der Festplatte und kann sie so bequem ansehen.

    Da ein dauernd laufender PC unverhältismässig viel Strom verbraucht, schafft man sich am besten für Multimedia-Daten ein sog. "NAS" (network attached storage) an, das sehr günstig im Unterhalt ist.

    Erwin
  • So, gut Ding braucht gut Weile. Hatte mir jetzt 2 Multimediaplayer geordert, die meine mp4 leider nicht abspielen konnten. Geärgert, zurückgeschickt,Geld zurück, nächsten geordert... :|

    Nun kriegte ich heute im 3ten Anlauf den "MEDION MD 86162". Der spielt es anstandslos ab. Darüber hinaus ist der MMPlayer sogar in der Lage von ext3 formatierten Platten zu lesen und kann deshalb auch mit der externen USB Platte meines Sat Receivers umgehen bzw. die aufgenommen Filme abspielen. Selbstverständlich liest er auch von der ext. 1TB USB Platte die in NTFS formatiert ist. Lt info im Internet kann das Ding so ziemlich als Allesfresser bezeichnet werden, denn der spielt so zimlich alles ab. Das Teil gab es mal bei Aldi für ca. 80 Euro. Meinen habe ich bei Ebay für 65,- erstanden und bin sehr zufrieden, was der in 1080p Ausgabeauflösung auf den HDMI Eingang meines TV bringt. :thumbsup:
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater
  • Sooo, jetzt habe ich nochmal Neuigkeiten bezgl. des oben vorgestellten Medion MD 86162 MM-Players.
    Das Gerät ist weitgehend baugleich mit anderen, wesentlich teureren Playern. Findige User haben nun die Firmware so gepatcht, dass die auf den Medion aufgespielt werden kann (google: MD 86162 alternative Firmware).

    Mit meinem Player kann ich jetzt nebst USB Stick, SD und USB-HDD auch ein externes USB-DVD Laufwerk anstecken und Daten-DVDs mit Multimediadateien anstandslos abspielen, Das heisst nun konkret, ich kann meine geschnittenen HD mp4 Dateien auf eine DVD mit max. 9,4 GB (DL DVD) brennen (und in Full HD) abspielen, was mehr als ausreichend ist von der Spielzeit für private Filme und auch der HD ts Dateien vom Satreceiver. Das wichtigste dabei: Etwas sicherer als auf einer HDD archivieren. Soweit ich informiert bin, würde das abspielen der Mediendateien auch mit einer Daten Bluray funktionieren, natürlich dann mit einem BR USB Laufwerk.... :rolleyes: Klar auch, dass z.B. mp3 Dateien wie von einer Jukebox abgespielt werden können. Das Ding ist wirklich sehr universell einsetzbar und daurch natürlich sehr praktisch.

    Wem aber das gefrickel mit alternativer Firmware zu heiß ist, sollte sich am besten gleich nach dem AC Ryan PlayOn-HD umsehen, der ist aber um einiges teuerer als mein Medion. :D
    Grüsse vom
    Laird of John O´Groats
    Ernst :headbanger:
    Zu erkennen, dass man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, dass man heute schlauer ist als gestern.
    Johann Kaspar Lavater

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callboy ()