Ein sehr guter DVD Brenner?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo catnip

    Ich muss mich berichtigen.
    Der Pioneer DVR 215 BK ist ein guter Brenner.
    Gleich gutes Brennresultat bekomme ich auch mit einem Optiarc AD 7200 S [S= Sata]
    Hab ein paar Plusrohlinge brennen müssen,gleiche Datei.

    Da aber beide zum Auslesen der Brennquali nichts taugen,habe ich den BenQ 1640 mit der dafür richtigen Firmware benützt.
    Den PIO mit Sata-Anschluss habe ich per USB-Sata-Adapter angeschlossen.Den Optiarc in ein neues ext.USB Gehäuse eingebaut.

    Schau selber.
    a.Optiarc


    b.Pioneer


    8x gebrannte.
  • Hallo catrip und Wendo,

    die Nero CD-DVD Speed Version 4.7.5.0, ist die einzige Version, die, die Qualität von DVD-Rohlingen mit Pioneer-Brennern ausliest.
    Herunterzuladen bei ftp.twaren.net/cpatch/cdr/nero/source/. Im unteren Bereich wählt man dann die nerocdspeed_4750.zip aus.

    Laut c’t-Magazin, soll der Pioneer DVR-109, die beste Brennqualität aufweisen. Ich kann aber nicht mehr nachvollziehen, in welchem Heft das stand.
    Das Gerät schreibt DVD-DL aber nur mit 2,4facher Geschwindigkeit. DVD-RAM, wird nicht unterstützt.
    Da ich noch mit einem DVR-109 (extern) brenne, kann ich bestätigen, dass diese Version sehr gute Brennergebnisse liefert. Die Taiyo Yuden-Rohlinge, werden immer schlechter.

    Aktuell teste ich den BDR-205 mit 4 MB Cache und S-ATA-Anschluss. Der Brenner schreibt mit dem 4 MB Cache sehr stabil, und ist sehr leise. Allerdings ca. 165 Euro teuer.
    Soll dieses Jahr aber billiger werden.

    Zu dem Kurz-Test im c’t-Magazin, 2010, Heft 18, Seite 42:
    Im letzten Satz schreibt der Autor, dass das Gerät im Mittelfeld landet. Für einen Verkaufspreis von 20 Euro, finde ich das erstaunlich.
    Die Herstellungskosten, könnten dann geschätzt um die 5 Euro liegen.
    Einen Brenner herzustellen mit nur noch der Hälfte der inneren Mechanik und Elektronik, ergibt qualitätsmäßig vermutlich keinen Sinn mehr. Das müsste selbst, der größte „Sparfuchs“ erkennen.

    Zu einem Endpreis von 50- oder 60 Euro, kann man als Entwickler, wesentlich mehr Qualität in ein Gerät investieren.
    Es kauft sich bestimmt kein Mensch einen Full HD-Fernseher, für nur 50 Euro.
    Ich bin nicht unbedingt Pioneer-Fan, hatte aber mit den Brennern der verschiedenen Versionen noch nie Qualitätsprobleme.

    Wendo, die PI-Errors von deinen Rohlingen sind sehr gering. Nenne mir doch bitte die Marke deiner DVD-Rohlinge, die du verwendest. Die ID MCC 003 kenne ich gar nicht.
    Ritek soll gut sein. Früher waren auch die Ricoh sehr gut. Die besten Brennergebnisse, haben die Verbatim Gold Archival DVD-R-Rohlinge, bei den Pioneer-Brennern.

    Viele Grüße
    Joachim
  • Zu dem Kurz-Test im c’t-Magazin, 2010, Heft 18, Seite 42:

    Hallo Joachim......... hast Du viel Zeit zum Lesen,ich hab das Heft seit Montag hier,hänge aber noch,resp kaue noch an den Berichten im Sonderheft der c`t zur Webseitenerstellung rum. : schulterzuck :

    Die ID MCC 003 kenne ich gar nicht.

    Leider gehen diese hier auch bald zur Neige und muss wieder auf die TY002 zurückgreifen,leider sind die Letzteren nicht zum Bedrucken.



    Schön dass Du Dich auch wieder mal meldest :thumbsup:
  • Hallo catnip,

    gern geschehen.

    Wendo, zuerst vielen Dank für deine Infos. Diese Verbatim Data Life Plus-Rohlinge, erreichen bei den PI Errors sehr gute Messwerte.
    Die Werte liegen etwas besser, als bei den Gold Archival. Dafür sind die Werte der PI Failures, bei den Gold Archivals besser. Deshalb da ein Qualitätsindex von 99%.
    Allerdings mit nur 4facher Geschwindigkeit gebrannt. Jetzt wäre nur noch die Haltbarkeit, der beiden DVD-Rohlinge interessant.

    Schade, dass die Pioneer-Laufwerke die Messung, der Jitter-Werte nicht zulassen.
    Interessant ist auch, dass der gleiche DVD-Rohling, erstellt mit dem selben Modell, bei der Wiedergabe mit verschiedenen Laufwerken, völlig andere Messwerte anzeigt.

    Die Zeilen, die ich zu dem Kurz-Test schrieb, habe ich für die Sparfüchse geschrieben, die alles billiger und noch billiger haben wollen, und dabei die Qualität vergessen.
    Solch eine Einstellung, hast du ja zum Glück wirklich nicht. 20 Euro für einen Brenner, da sollten viele Leute einmal nachdenken.
    Gutes, muss aber auch nicht unbedingt teuer sein.

    1. Die Wiedergabequalität mit dem Pioneer DVR-212:


    2. Die Wiedergabequalität mit dem Pioneer DVR-111:


    3. Die Wiedergabequalität mit dem Pioneer BDR-205:


    Kann es sein, dass das bessere Wiedergabe-Laufwerk (Brenner), auch der bessere Brenner ist?

    Viele Grüße von
    Joachim
  • Catnip

    DVD ist angekommen.
    Hab selten ein so schlechtes Brennergebnis angezeigt bekommen.
    img715.imageshack.us/img715/1524/abrennquali.jpg

    Film ab DVD in einen freien Ordner auf die HDD eingelesen,überprüft mit ProjectX,keine Unpässlichkeiten festgestellt.
    Auch Edius liest hier den Stream ein.
    Du kannst mal versuchen,wenn die Originalaufnahme nicht mehr in mpeg2 auf der HDD vorliegt,den Stream mit mpc zu öffnen und dann da in den Settings
    als "save as" neu abzuspeichern,auf eine andere HDD.
    Dann neu Authoren.Das Menue-Bild findest Du unter "VIDEO_TS.VOB" auf der DVD.

    Der Film an sich ist korrekt,da muss das Brennprogram sich irgendwie "verschluckt" haben.

    Kann es sein, dass das bessere Wiedergabe-Laufwerk (Brenner), auch der bessere Brenner ist?

    In diesem Fall,Ja...........her damit. :D
  • die Nero CD-DVD Speed Version 4.7.5.0, ist die einzige Version, die, die Qualität von DVD-Rohlingen mit Pioneer-Brennern ausliest.


    Hallo Joachim.
    Eventuell musst Du in der Registry Deinen Pioneereintrag "löschen"...so wie hier im Beispiel beschrieben.
    Im Beispiel gehts zwar um den BenQ...
    Images
    • nero-blocked.jpg

      17.92 kB, 497×183, viewed 164 times
  • Hallo Wendo
    campiere gerade am rauschenden Bach, habe also grad keinen Zugriff auf meine Arbeitsgeräte.

    Aber überhaupt heisst das dann ja wohl, dass mein Gerät mit dem ich brenne keine guten Resultate bringt oder dass ich zu schnell oder zu langsam brenne.

    Die DVD, die ich Dir vor etwa 2 Monaten schickte, habe ich auf demselben Brenner gebrannt ...

    Ich bin immer ziemlich beeindruckt von den ganzen Technik-Infos die Du schreibst, aber verstehen tue ich davon ehe rwenig. Denke aber andere finden das ja auch spannend ...

    Nehme mal an es ist so: viele hohe Kurven = gute Brennqualität, flache Linien (mit einem Riesenausschlag wie bei meiner DVD) miese Qualität.

    Ich müsste jetzt dringend wissen:

    soll ich sofort ein anderes Gerät kaufen gehen?

    Soll ich schneller oder langsamer brennen?



    Ich habe den Film ab Video Band mit Edius Neo 2 gegrabbert und dann auf DVD gebrannt (das Resultat ist bei Dir).

    Die DVD habe ich noch auf eine HD gesichert.



    Ich mache mir natürlich jetzt schon etwas Sorgen, dass ich schon einige hundert DVDs mit einem schlechten (??) Brenner gebrannt habe...



    : feixen :
  • Hallo Wendo,

    die Nero CD-DVD Speed Version 4.7.5.0 ist bei mir die einzige Nero-Version, die, die Qualität meiner Pioneer-Brenner ausliest.
    Die Software funktioniert bei anderen Laufwerken besser. Kann auch sein, dass sich die Pioneer-Geräte dagegen sträuben.
    Mir ist auch klar, dass es villeicht auch bessere Tools dafür gibt. Deine Info zu dem Fehler, muss ich erst noch anschauen.

    Bei mir wurde nur die Meldung ausgegeben, dass die Datei "advrcntr4.dll" fehlt. Die habe ich wie vorgeschrieben in den Ordner System32 kopiert. Leider ohne Erfolg.
    Vorab, vielen Dank für die Problem-Lösung.

    Qualität auslesen:
    Da habe ich mich auf deinen ersten Link bezogen.
    Zitat im movie2digital.at-Forum, unter DVD Brenner Pioneer DVR 216 Probleme:
    "Gabs da nicht mal noch Tools zu Pioneer zum die Brennquali auszulesen?"

    Ich dachte, du kannst mit der Version 4.7.7.16 keine Pioneer-Laufwerke auslesen, darum nannte ich die Version 4.7.5.0.
    Aber wie ich dich kenne, suchst du solange herum, bis die Sache klappt. Dein Wiedergabe-Laufwerk ist ein BenQ, aber kein Pioneer. Aufgenommen mit Sony/NEC und Pioneer.
    Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass du beim Scannen Schwierigkeiten hast.

    Dass es um den BenQ geht, habe ich schon gesehen. Brenntechnisch ist dann der BenQ besser als der Pioneer. So verstehe ich die Messwerte, also zumindest bei den PI Errors.

    Verbatim-Rohlinge:
    Du weißt ja, der Nachfolger deiner Rohlingssorte heißt Verbatim DVD+R 4.7GB 16x, Cakebox (50 Disc), DataLife Plus InkJet Printable White Photo Fullsize Surface 43651.
    Nicht zu verwechseln mit der Herst.-Art.-Nr.: 43512 (MCC 004). Leider gibt es die Rohlinge nur in der Cake Box, statt im Jewel Case.

    Als Alternative gibt es nur noch die Verbatim Gold Archival 8x und die MediDisc 8x, ebenfalls von Verbatim. Beide leider nur als DVD-R. Empfohlen nur mit 4x brennen.

    Vielleicht kennst du den Link, wenn nicht, dann bin ich auf deine Meinung gespannt. Vertraust du dem Angebot? Sind das noch Originale? Preislich, eigentlich schon.
    Angeblich keine Value-Ware. Taiyo Yuden TYG02 DVD-R, 4.7 GB, printible. Bewertungen lesen.

    Viele Grüße
    Joachim
  • Dass es um den BenQ geht, habe ich schon gesehen. Brenntechnisch ist dann der BenQ besser als der Pioneer. So verstehe ich die Messwerte, also zumindest bei den PI Errors.

    Nein....der BenQ 1640 mit der speziellen Firmware ist hier nur zum Auslesen.Hab ja mehrere BenQ`s.
    Brennen tue ich mit diversen anderen Brennern je nach Rohling.

    Auslesen mit einem Brenner mit dem Pana-Chipsatz sind nicht Brauchbar.
    Einer mit dem Renesas dagegen schon.

    campiere gerade am rauschenden Bach,

    Ist intelligenter als was ich hier im Moment mache,traurig guck....

    Nehme mal an es ist so: viele hohe Kurven = gute Brennqualität, flache Linien (mit einem Riesenausschlag wie bei meiner DVD) miese Qualität.


    Flache Lnien...naja ist schon besser.
    Pi error max = bis 50 ist sehr gut.......bis 100 noch akzeptabel......Das Limit ist bei 280 was darüber ist ist Abfall.
    Pi failures sollten nie über max.4 sein
    Jitter maximum 9.

    Ich müsste jetzt dringend wissen:

    soll ich sofort ein anderes Gerät kaufen gehen?

    Ja.

    Soll ich schneller oder langsamer brennen?

    Mit grösster Wahrscheinlichkeit,schneller so in etwa 8x......habe aber Deinen neuen Brenner nicht und auch keine Rohlinge Deiner Art.
    Andrerseits habe ich schon bei 12 und 16x bessere Resultate bekommen als mit 8x.

    Hab selber zum Testen einen neuen LitOn iHas424 geholt aber noch nichts gemacht ausser eingebaut.
  • die Nero CD-DVD Speed Version 4.7.5.0 ist bei mir die einzige Nero-Version, die, die Qualität meiner Pioneer-Brenner ausliest.


    Hier ein Link der es etwas erweitert [ u.A.auch für Nero 8 beschreibt]
    Selber habe ich Nero 6 nur noch auf einem PC drauf,dies auch nur damit hier DVD in 25p erstellt werden können
    Mittels IfoEdit und ImgToolBurn.

    arnowelzel.de/wiki/de/computer/cddvdspeed
    Images
    • optidrivecontrol.jpg

      59.71 kB, 646×526, viewed 161 times
    • optidrivecontrol-2.jpg

      65.12 kB, 647×524, viewed 163 times
  • Danke Wendo,

    dann schaue ich mich, wenn ich wieder zuhause bin, nach einem besseren Brenner um, habe ja hier einige Tips erhalten.

    Noch eine Bitte: Wie kann ich, mit einem simplen Tool, die Qualität meiner gebrannten DVDs testen?

    D.h., solche Kurven auslesen und die dann auch verstehen/beurteilen?

    Nochmals danke, auch für Deine Geduld.

    Gruss, catnip
  • Noch eine Bitte: Wie kann ich, mit einem simplen Tool, die Qualität meiner gebrannten DVDs testen?


    Haben wir hier doch schon mehrfach geschrieben.
    Nero CD/DVD Speed das bei Nero beiliegt.Ev.mal im Unterordner von Nero oder Ahead nachgucken und dann von der "exe" eine Verknüpfung auf den Desktop legen.
    Das besagte tool lauft hier auch aufPC`s wo kein Nero installiert ist,ev.kann ichs auf meinen Server laden........aber Dein Brenner muss damit auch zurechtkommen.Nicht alle Brenner könnens.

    Hab soeben einen LG bestellt der gut brennen kann und auch die Auslesequali richtig auslesen sollte.[mit renesas Chipsatz]
    Hab ihn aber noch nicht und weiss auch nicht ob der Deine Rohlinge mag.....Meine sicher,sonst wird er was zu hören bekommen :D
  • Hallo Wendo,

    den Pfad wie beschrieben, habe ich auch gesehen. Zuerst habe ich den Eintrag PLEXTOR und das Komma davor gelöscht. PIONEER ist bei mir nicht aufgeführt. Das hat bei mir leider nichts gebracht.
    Danach löschte ich die ganze Zeile, in der noch SAMSUNG vermerkt war. Der Brenner startet trotzdem nicht. Alle anderen Funktionen wie z. Bsp. Benchmark oder ScanDisk, laufen einwandfrei.

    Definitiv, funktioniert nur die Nero CD-DVD Speed Version 4.7.5.0. Catnip, du kannst ja einmal diese Version ausprobieren.

    Wendo, falls du die Möglichkeit hast, den Sony Optiarc DRU-875S (oder den AD-7261S-0S) zu testen, alle mit SATA, dann wären auch einmal diese Modelle interessant.
    Außerdem den LG GH-22NP20 mit IDE-Anschluss. Alle genannten Brenner, lesen und schreiben ebenfalls DVD-RAM.

    Ich weiß nicht, welche berufliche Verbindungen du hast. Aber extra nur für Testzwecke, brauchst du die Brenner selbstverständlich nicht zu kaufen.
    Ich vermute, du bekommst die Geräte leihweise.

    Viele Grüße von

    Joachim
  • Hallo Pro Jo

    Du hast in einem Deiner früheren Postings geschrieben:

    Aktuell teste ich den BDR-205 mit 4 MB Cache und S-ATA-Anschluss. Der Brenner schreibt mit dem 4 MB Cache sehr stabil, und ist sehr leise. Allerdings ca. 165 Euro teuer.

    Aber ist das nicht ein Blue-Ray Brenner?

    Ich brauche nur einen DVD Brenner...

    Noch eine Frage an Dich Wendo:

    Ich sichere auf die HD jeweils die Dateien der nach dem Datei/Ausgeben gebrannten DVD. D.h. das Audio und das Video File.

    Wenn ich die Daten ab so einer "schlechten" DVD sichere, stehen die gebrannten Datei im Zusammenhang mit der Qualität der gebrannten DVD?

    Verstehst Du was ich fragen will? = Sind Dateien, die von einer DVD mit einer schlechten Brennqualität gesichert werden, "schlechte" Dateien? Oder kann ich von so gesicherten Daten, mit einem guten Brenner, eine gute Brennqualität erhalten?

    Gruss, catnip
  • Wenn ich die Daten ab so einer "schlechten" DVD sichere, stehen die gebrannten Datei im Zusammenhang mit der Qualität der gebrannten DVD?

    In der Regel,nein.
    Aber nur wenn Du ab DVD Player nicht on the fly auf den DVD Rekorder brennst,also erst auf die HDD überträgst.
    In schlimmeren Fällen muss ich aber erst die DVD auf den PC einlesen und Demuxen und dann neu Authoren.
    Je nach Brenntool wird manchmal auch die Reihenfolge der Unterordner in VIDEO_TS neu angeordnet.
    Nero hat früher da manchmal Mist gebaut und die Sicherungsdatei statt weit auseinander,nebendran erstellt.

    Catnip......probier mal die Datei neu zu brennen.
    Hätte ich auch mit Deiner DVD YAABA gemacht wenn ich eine Deiner Rohlinge gehabt hätte und das an diversen Brennern hier ausprobiert.
  • Aber nur wenn Du ab DVD Player nicht on the fly auf den DVD Rekorder brennst,also erst auf die HDD überträgst.

    Ich nehme die DVD jeweils aus dem Brenner und lese Sie vom anderen DVD Laufwerk im Compi (mit "DVD Multi player" angeschrieben) auf die HD.

    Also, ich schicke Dir ein paar meiner Rohlinge und werde auch die YAABA bei 8x und bei 16x brennen und beilegen.

    Die Rohlinge sollen ja ganz gut sein, bin gespannt was Du dazu meinst.

    Gruss, catnip
  • Wendo, gerade habe ich gemerkt, dass ich mit dem Samsung nur bis 8x brennen kann. Brenne übrigens mitder in Windows 7 vorhandenen Brennsoftware.

    Ich werde aber noch einen anderen Film, von dem ich das gegrabberte File noch nicht gelöscht habe, aus dem Edius Neo noch eine DVD brennen. Mit maximaler Geschwindigkeit (ist glaube ich auch 8x).
  • Ich nehme die DVD jeweils aus dem Brenner und lese Sie vom anderen DVD Laufwerk im Compi (mit "DVD Multi player" angeschrieben) auf die HD.

    Zum Einlesen nehme ich zumeist das schnellste Gerät,kann manchmal auch ein Brenner sein.

    Edius NEO ist sicher ein tolles Tool aber ab da eine DVD gebrannt hatte ich nie,hatte damals auch nur 2 Versionen von der 1 oder 1.1.
    Auch in Edius 5 brenne ich keine DVD ab Timeline,hab nichtmal diese Möglichkeit beim Installieren angewählt oder resp.ab der Bonus DVD genommen.
    Brenne immer noch je nach PC mit Power Tools 2.xx,TMPGEnc DVD Author 3 oder mit der neuen Version von TMPGEnc Authoring Works 4.
    Selbstverständlich erstelle ich die mpeg2 Streams mit der gleichen Engine wie sie auch NEO bietet.
    Sind erweiterte Einstellungen nötig dann nehme ich den Procoder 2 oder V.3

    Also, ich schicke Dir ein paar meiner Rohlinge und werde auch die YAABA bei 8x und bei 16x brennen und beilegen.

    Die Rohlinge nützem mir erst wenn ich den gleichen Brenner hätte,wie Du ihn benützt.
    Klar kann ich mit einem der besten Brennern Versuche anstellen...und dann feststellen....dass die Meinigen ganz super gebrannt werden.
    Du holst dann schnell den gleichen Brenner,wenns ihn denn noch gibt,schliesst den dann freudig an und......merkst....ohjee jetzt habe ich ein "Montagsgerät" erwischt.

    Brenne übrigens mitder in Windows 7 vorhandenen Brennsoftware.

    kann ich nix zu sagen.Hab Win7 als einer der ersten bekommen,2 Tage mich da bischen u.-A.auch in die Registry reingekniet und dann aber schleungst wieder weggelegt.
    Möglich dass die W7 Brennroutine nun was taugt...die Brennroutine dagegen in WinXP habe ich schon seit Urzeiten abgeschaltet.[Imapi-CD-Brenn-COM-Dienste]

    Fast vergessen....kannst Du denn aus NEO heraus,vor oder nach dem Authoren, nicht zusätzlich eine Sicherung direkt auf die HDD abspeichern?
    Hatt dann die gebrannte DVD ne Macke so lädst Du einfach die gesicherte Version.
  • Hallo catnip,

    ja, das ist ein Blu-ray-Brenner. Das habe ich schon gelesen, dass du nur einen DVD-Brenner suchst.
    Ich meinte damit, dass ein Blu-ray-Brenner vielleicht auch normale DVDs besser brennen und wiedergeben kann. Darum, habe ich den BDR-205 ja getestet.

    Das war von mir, eigentlich nur technische Neugier. Aber du siehst bei meinem letzten Test-Bild, dass der Blu-ray-Brenner besser wiedergibt, als so manch normaler DVD-Brenner.
    Es ist selbstverständlich klar, dass sich niemand so ein teures Gerät kauft, um damit nur DVDs zu brennen. Bitte nicht falsch verstehen.

    Außerdem sind, wie du bei den ersten beiden Bildern siehst, auch zwei „normale“ DVD-Brenner (DVR-111 und DVR-212) aufgeführt. Wenn auch nur von Pioneer.

    Es gibt heute Brenner für 30 Euro, die eine sehr gute Brennqualität aufweisen. Das Problem dabei ist, welcher hat eine gute Brennqualität.
    Darum möchten wir das hier im Thread so gut wie möglich klären. Das Wichtigste sind, wie wir wissen, die Firmware und die Rohlinge.

    Einen guten Brenner und einen guten Rohling zu finden, ist nicht so leicht wie gedacht, wie du weißt.
    Tipp: BenQ lässt bei LiteOn, seine Brenner fertigen. Interessant sind eventuell auch die Bewertungen, bei Alternate zu lesen.

    Grüße von
    Joachim