Suche Ulead Media Studio pro 6.5 in Deutsch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ulead Media Studio pro 6.5 in Deutsch

    Hallo Goldwingfahrer,

    das ist nur ein Vorschlag, aber ich kann dir jetzt nur "nowdownloadall" nennen, um die alte Version von MSP 6.5 in Deutsch herunterzuladen.
    Ich gehe davon aus, dass der deutsche Server die deutsche Version zur Verfügung stellt. Es gäbe noch eine andere Seite, aber da muss man sich erst anmelden.

    Sei aber vorsichtig, denn der Site Advisor von McAfee im Browser, zeigt ein rotes Feld an. Bei mir, sind noch keine Probleme aufgetreten. Vielleicht konnte ich dir weiterhelfen.

    Grüße von
    Jo
  • Sorenson Squeeze 6-Test

    Hallo Wendo,

    ja, ich weiß. Leider braucht die Version 6 gerade bei AVCHD (Tabelle) länger, als der Adobe CS4- und der Squeeze 5-Encoder.Bei allen anderen Codierungsarten, ist er aber wesentlich schneller.
    Der Squeeze 6 wurde zusammen mit Squeeze 5, dem Adobe Media CS4, dem Microsoft Expression- und dem Telestream Episode Pro bei digitalcontentproducer.com (4-Seiten, Englisch) getestet.
    Ich hätte mir gewünscht, dass der Vergleich zwischen den besten Encodern, wie dem CCE, HC023 und dem ProCoder 3 stattfindet. Wendo, das wäre für dich ein gefundenes Fressen.

    Bitte verstehe mich nicht falsch, mir ist es egal, welchen Encoder ich einsetze, ich bin auch nicht unbedingt ein Squeeze-Fan, aber die Schärfe der Version 6 überzeugt.
    Gut erkennbar, ist das im Bereich des Kopfes der Ballerina.

    Ich warte immer auf das aktuelle Avid-Bundle. Im Bundle sind auch die Programme, wie DVDit Pro HD, BCC 6, Boris FX, SmartSound Music und auch der Squeeze für „nur“ 200 Euro mehr enthalten.
    Einzeln kostet die Software, um die 2000 Euro.

    Grüße von
    Jo
  • Wendo, das wäre für dich
    ein gefundenes Fressen.
    Ja,da stimme ich Dir zu.
    Anderseits gefällt mir in Squeeze 6 die Möglichkeiten eigene Presets zu erstellen und einzubinden.

    Telestream Episode Pro..der fehlt hier noch,die Anderen habe ich schon getestet,resp. miteinander verglichen.
    Das geht ja relativ einfach.Auf verschiedene Spuren in Edius 5.12 und dann Ausgabe über die HD Storm an den Plasma.

    Bitte verstehe mich nicht
    falsch,
    Habs schon richtig verstanden.
    Schade nur dass man im Procoder 3 nicht mehr händisch Umstellungen vornehmen kann wie im Procoder 2.
    Da konnte man noch Ergänzungen vornehmen die nur im grösseren Bruder RCC angeboten werden.
    Im PC3 muss man ja noch sep.angebotene Presets einbinden damit Blu-ray erstellt werden können.

    Ansonsten werde ich in Bezug auf AVCHD den Entwickler von sx264 [H.264] User Selur mal ansprechen.
    In diesem Tool habe ich mehr Einstellmöglichkeiten als bei den ansonsten auf dem Markt angebotenen GUI`s.

    Ich warte immer auf das
    aktuelle Avid-Bundle.
    http://audioszene.de/allgemein/88-avid-entlasst-410-mitarbeiter-auch-sony-von-der-krise-betroffen
  • Ja, das habe ich auch schon im Avid-Forum gelesen. Alle haben Angst, dass die Software nicht mehr weiterentwickelt wird.
    Zur Zeit sind aber die Wogen geglättet, da doch Patches erscheinen. Ich glaube, dass der Erfinder der Videoschnittsoftware, immer Stammpersonal behält.
    Mit Media Composer werden Filme wie Star Wars, Star Trek, Herr der Ringe, Tatort und usw. hergestellt.
    Von den Ausstattungen der Fernsehstudios in aller Welt, ganz zu schweigen. Auch die Firma GenArts, die, die beste Effect-Software der Welt programmiert, wäre betroffen.

    Dass jetzt jeder gleich auf Grass Valley-Broadcast-Equipment umsteigt, das kann ich mir nicht vorstellen.

    Da fast alle meine Kunden ausschließlich noch in SD filmen, interessiere ich mich vorerst nur für die Bildqualität der MPEG-2-Dateien von Squeeze 6.
    Hast du diesbezüglich schon einmal getestet, ob Squeeze oder der ProCoder 3 besser ist? Ich will jetzt auch nicht die Demo, von Squeeze 6 ausprobieren.

    Laut einigen Usern im Avid-Forum, soll der SheerVideo Pro v2.8.0.10 für 149 US-Dollar, der beste AVCHD-Codec sein.
    Die Aufmachung liest sich zwar sehr gut, aber ich würde den Main Concept Reference, allerdings für um die 1.100 Euro vorziehen, zumindest für High-End-Produktionen.

    Die erste Seite des Threads bei movie2digital mit dem sx264, habe ich mir durchgelesen. Das ist ja Wahnsinn, was man alles dazu braucht.

    Ich mache es mir da leichter und erzeuge mit dem kostenlosen Formatwandler xMedia Recoder eine AVI (auch unkomprimiert) oder MPEG-4-Datei.
    Besser ist der Prism Video Converter, hier kann man die Einstellungen (z.Bsp. oberes- oder unteres Halbbild) selbst auswählen, kostet allerdings nach 14 Tagen Probezeit, 27 Euro mit Kreditkarte.

    Danach importiere ich die Datei mit dem Avid DNxHD 185-Codec. Läuft in der Timeline sehr flüssig. Die Bildqualität ist hervorragend.
    Nachteil ist, dass die Wandlung und das importieren, viel Zeit brauchen. AVCHD-Ströme direkt in das Schnittsystem zu laden, wäre am sinnvollsten.

    Mich würde die Bildqualität interessieren, die du mit dieser Vorgehensweise erreichst. Ob du damit zufrieden wärst. Probiere es doch bitte einmal aus.

    Grüße von
    Jo
  • von Jo
    Die erste Seite des
    Threads bei movie2digital mit dem sx264, habe ich mir
    durchgelesen. Das ist ja Wahnsinn, was man alles dazu braucht.
    Morgen Jo

    Das meinte ich aber nicht....sonder "Hybrid" von
    forum.gleitz.info/showthread.php?t=41981&highlight=hybrid

    Da habe ich,da immer noch WinXP 32Bit,nur folgendes geladen:
    Hybrid-Win32 Paket und
    die Hybrid only.........und natürlich die neueste AacEnc.exe aus dem Nero-Paket.
    Das Letzte Teilstück darf man nicht selber zur Verfügung stellen sondern man muss das ab Nero/Ahead laden.
    Wenn man aber LameXP von MuldeR installiert hat,hat man ja eh,dann kann man auch da die AacEnc.exe als Kopie entnehmen.
    mulder.dummwiedeutsch.de/home/?page=projects
    Etwas nach unten Scrollen.

    Nun erstellst Du einen Ordner, HYBRID.
    Das Win32 ZIP-Paket entpackst Du darin und danach die Hybrid-Only aber in das bereits entpackte Win32 Paket rein.Nun noch die AacEnc.exe da reinlegen....fertig.

    Hast du diesbezüglich
    schon einmal getestet, ob Squeeze oder der ProCoder 3 besser ist? Ich
    will jetzt auch nicht die Demo, von Squeeze 6 ausprobieren.
    Kannst mir ja ein Testfile zur Verfügung stellen.
    Bei höheren Kompr.Datenraten ab 65000 sehe ich keine Unterschiede mehr,egal ob vom Procoder3,Squeeze,MainConcept Reference 1.6.1 oder TMPGEnc 4 Xpress Version 4.7.3.392.

    Dass jetzt jeder gleich
    auf Grass Valley-Broadcast-Equipment umsteigt, das kann ich mir nicht
    vorstellen.
    Ja,ich auch nicht,obwohl ohne die HD-Stormkarte möchte ich nicht mehr arbeiten müssen.
  • Hallo Goldwingfahrer,

    die Hybrid-Lösung ist klar, und ist noch akzeptabel.

    Die Bezeichnung der Homepagenamen, ist nicht gerade vertrauenswürdig. Aber wichtig, sind die Inhalte. Ich danke dir selbstverständlich, für den Link.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wo du diese speziellen Links her hast. Für stundenlanges suchen, dazu fehlt mir leider die Zeit.

    Ja, ich werde einmal ein Testfile heraussuchen. Voraussichtlich in AVI unkomprimiert. Das dauert etwas, ist für uns aber kein Problem.

    Weil du die Datenrate nennst, eine höhere Rate ist qualitativ besser, das stimmt. Aber mehr als 24.000 KB/s, gibt das Konsumer-AVCHD nicht her.
    Das professionelle AVC-Intra, reicht bis 100.000 KB/s, wird aber meistens auf 40.000 KB/s vom Authoring-Programm begrenzt, sonst wird das File gar nicht angenommen.

    Oder kürzer ausgedrückt, einen Datenstrom mit 65.000 KB/s kann man schon erzeugen, kein Problem. Die Weiterverarbeitung ist eine andere Sache.

    Storm (Sturm) klingt immer wie gestorben. Die Krise, wird auch nicht an Grass Valley spurlos vorüberziehen. Lassen wir uns überraschen.
    Ja, die Karte soll gut sein, das habe ich auch schon öfters gehört. HDMI Ein-/Ausgänge und der Canopus-Codec, das ist immer gut.

    Grüße von
    Jo
  • Ich bin immer wieder
    erstaunt, wo du diese speziellen Links her hast. Für stundenlanges
    suchen, dazu fehlt mir leider die Zeit.
    Die meisten genannten Links sind aus den Foren wo ich selber schon jahrelang aktiv bin.
    Wie auch da im besagten Forum,übrigens für Avisynth DIE erste Quelle.

    Ja, ich werde einmal ein
    Testfile heraussuchen.
    Hat Zeit,da ich eh wieder aufs frühere Image zurückstellen muss,mache natürlich vom Istzustand ein Image.
    Grund der Rückstellung....ffdshow beisst sich mit den DS Filtern von Edius.
  • Schade, dass du den ffdshow nicht verwenden kannst. Der Codec ist qualitativ verbessert worden.
    Ich habe dagegen das Problem, dass sich der CoreAVC, zum ansehen von MTS-Dateien, bei mir im aktuellen MPC Homecinema, aus welchen Gründen auch immer, nicht aktivieren lässt.

    Der CoreAVC erscheint zwar bei den Optionen / Externe Filter, die beiden Häkchen sind gesetzt und auch der Merit „bevorzugen“ beim Videodecoder, wurde aktiviert.
    Trotzdem ist bei der Wiedergabe, das Bild immer schwarz. Auch dann, wenn der ffdshow nicht installiert ist.
    Also bin ich wieder zurück auf ffdshow, und siehe da, die Filme werden einwandfrei abgespielt.
    Ich muss noch dazu schreiben, dass der CoreAVC bei der QuickTime Alternative, es ist eigentlich ein MPC mit QuickTime-Support, kostenlos mit enthalten ist.

    Ursprünglich, wollte ich dir einen kleinen Ausschnitt in avi unkomprimiert schicken. Ich sehe aber, dass der 15-sekündige Clip, 680 MB hat.
    Solch eine Downloadgröße, möchte ich aber niemandem zumuten.

    Als wmv, von Video 8-Material, beträgt die Dateigröße nur knapp 30 MB, die bessere Qualität hat 44 MB. Welche möchtest du per e-Mail?
    Zwei Codecs interessieren mich, der vom ProCoder 3 und der des MainConcept Reference.
    Sollte der ProCoder 3 den gleichen Codec aufweisen wie der ProCoder 2,dann hat sich das erledigt.

    Wenn du möchtest, dann könntest du die Datumseinblendung rechts unten, unkenntlich machen. Mich interessiert nur, wie du das lösen würdest.
    Ich habe nicht nur einen schwarzen Balken eingeblendet, sondern einen halbtransparenten Blur-Effekt verwendet.
    Sollten Schwierigkeiten auftreten, dann steht das File noch in mov (58 MB) zur Verfügung.

    Grüße von
    Jo
  • Ich sehe aber, dass der
    15-sekündige Clip, 680 MB hat.
    Das wären also in YUY2 31 Sekunden Film.
    Das ginge vom DL her Problemlos,bei je nach Hoster bis 2,5 MB/S.
    Entweder per file-upload.net oder per RapidShare...dauert aber beim Hochladen.
    Ansonsten ists egal,einfach die grösste Datei die Du hast.

    Die Engine beim PC2 und 3 da sehe ich keinen Unterschied,bei mpeg2.

    Einigen müssten wir uns aber auf die gemeinsamen Einstellungen die ich hier vornehmen soll.
    85000 kbps,2Pass,open GOP`s,intra DC Precision auf 10 [11 können glaube ich die Wenigsten]
    Audio Wav oder mpeg1 Layer 2.
    Wenn die Quelle ursprünglich nicht aus HD Mat.besteht ist auch nicht der ITU 709 to 601 color corr.Filter einzusetzen.

    Open GOP`s deshalb...lässt sich etwas besser komprimieren.

    ffdshow setze ich ein bei Squeeze,aber nicht für die Filterung.
    Schön ist zwar dass man in den Einst.von ffdshow einstellen kann mit welchen Tools er zusammenarbeiten soll und mit welchen nicht.
    Traue aber der ganzen Sache nur bis zur Nasenspitze.

    Ev.findest hier was zu Deinem Aerger mit mpc home cinema
    sourceforge.net/apps/trac/mpc-hc/report/9

    bei mir im aktuellen MPC
    Homecinema,
    "aktuell"...ich sehe da aber keine "Aktuelle" Version. :D
    Aktuell ist 1.3.1771


    videohelp.com/tools/Media_Play…ema/old-versions#download
  • Hallo Wendo,

    die Nennung von YUY2 war von mir jetzt ein Versehen, denn 15 Sekunden müssen 15 Sekunden bleiben.
    680.328 KB ist bei mir die größte Datei. Ich habe auch in avi YUY2 exportiert, allerdings hat diese „nur“ eine Größe von 154.586 KB. MS1 ist da allerdings mit 189.723 KB noch besser.

    Der neue Algorithmus von Squeeze 6, scheint besser zu sein als der des ProCoder 3.

    Ja, die Encodereinstellungen wollte ich dir erst nach deinem Einverständnis geben. Das meiste ist schon voreingestellt.
    Daten:
    MPEG-2
    Stream Type: Programm (verträgt sich mit der Authoringsoftware besser)
    2-Pass-VBR
    Min.: 5300, Avg.: 8000 und Max.: 9400 Kbp/s
    PAL, 720 x 576, Letter Box or Pillar, 25 Frames/s, 4:3, Top Field First,

    I-Frames 15, P-Frames 3 (P-Frames in unserem Fall, ohne Wirkung),
    Auto GOP: None, Closed GOP: nicht aktiviert,
    Noise Sensitivity: NR3, Motion Search Mode: 15, Do half-pel-search aktiviert,
    Mux Rate: 25.200 Kbps,
    Time Stamps: I only Frames (keine Zwischenbilder, ähnlich AVC-Intra)

    Da es nur ein Testvideo sein soll, reicht PCM-Ton.
    Den ITU 709 to 601-Filter, brauchst du nicht. Ist nur Video 8-Qualität.
    Beim Ton kannst du ja auf normalisieren +95 einstellen.
    Bitte keine Bildverbesserungsfilter, beim MC Reference verwenden.

    Ob geschlossene oder lange GOPS, darüber hatten wir uns einmal unterhalten, das weiß ich noch. Bei HD-Material, soll man auf jeden Fall lange GOPS verwenden.
    Steht irgendwo geschrieben. Danke für die beiden Links.

    Bei mir bezieht sich „aktuell“ auf die Zeit, wo meine Version (keine Beta) auf dem PC, mit der Version auf der Herstellerhomepage identisch ist. Aber ich probiere die Version 1.3.1771 Beta.
    Ich schätze die Downloadzeit der 680 MB per eMail, auf ca. 3 Minuten. Da ich gerade online bin, möchtest du gleich das File?

    Grüße von
    Jo
  • möchtest du gleich das
    File?
    Ja.Kanns aber erst Morgen in Arbeit nehmen.

    Noise Reduction gibts noch eine erweiterte Einstellung in Squeeze 6,für Video,siehe Screen.
    Input Video is RGB 16-256 müssen wir ja nicht mit einem Haken versehen :D
    img59.imageshack.us/img59/5266/noisesensi.jpg
    img33.imageshack.us/img33/1914/normalyzer.jpg
    img208.imageshack.us/img208/5746/presets.jpg

    Das Preset nennt sich jetzt....xxxx__JO___.spfx

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldwingfahrer ()