Von AVCHD nach MPG

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Von AVCHD nach MPG

    Hallo zusammen,
    in meinem Beitrag "Übertragen von Videos auf den PC" wurde das Theman von Jörg und Holger bereits kommentiert, indes ich habe dazu noch eine Frage:
    Methode 1: MTS(1920x1080)-Dateien in MAGIX VdL 15 laden, dort als mpg (720x576)berechnen lassen
    Methode 2: MTS(1920x1080)-Dateien umbenennen in MPEG, in CANOPUS Procoder Expr. laden und als mpg(720x576) berechnen lassen
    Ist die Qualität unterschiedlich?
    mfG
    Hermann
    P.S. Was für ein Unterschied ist zwischen den Bezeichnungen MPG und MEPG?
    Hermann
  • Methode 2.
    Ja klappt,aber nur wenn Du z.Bsp. den im Screen gezeigten Decoder auf dem System hast.
    Kommt auch draufan was in der "mts" drin steckt.
    Hier habe ich wieder die alte V.7 von Power DVD drauf,so kann ich auch das menue wieder anschauen.


    MPG und MEPG?
    mpg ist an und für sich ein gemuxter Stream und kann mpg 1 oder aber auch mpg 2 sein.
    mpeg....wiederum kann die Bez.sein für mpeg2 wie auch für mpeg 4..
    Immer schauen was da drin steckt.GSPot,Avinaptic,MediaInfo.

    Ist die Qualität unterschiedlich?
    Magix VdL habe ich im Moment nicht hier zum Testen,weiss also auch nicht welcher Codierer da eingesetzt wird.
    Sehr gute Quali bekommst Du, meine ich, aber nur mit Avisynth hin.
  • Müller schrieb:

    Ist die Qualität unterschiedlich?


    das ist schwer zu sagen. Seitdem Magix irgendwann nach 2005 mal den Schritt zu Mainconcept gemacht hat, sind die
    Nutzer nicht allzu unzufrieden mit dem Ergebnis.

    Der Procoder Express macht in Verbindung mit einigen Programmen Probleme, indem er die Farbräume(?) nicht so wiedergibt, wie
    sie im Original vorliegen.
    Nun kann man solche Sachen nicht auf dem Papier entscheiden, da sind langwierige Test von Nöten.
    Der Mainconcept wird unter Umständen in jedem System anders aussehen/arbeiten. MC liefert halt den codec, haben aber keinerlei Einfluss auf die implementierung durch die Schittsystemhersteller.
    Mein tip: probiere mit identischen clips den Export, merke Dir die Zeit ( wenn es für Dich wichtig ist !!) schau Dir die Ergebnisse an.
    Gute Möglichkeit:
    Lege beide clips, die vom PCE und die Mainconcept übereinander in der timeline, schneide den oberen zu 50 % vertikal oder horizontal ab.
    Wenn Magix mit Transparenz umgehen kann, (wenn nicht, werden Magixnutzer einen Weg finden, das zu erstellen.) dann kannst Du nun gut vergleichen.
  • Von AVCHD nach MPG

    Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich hab inzwischen einen kleinen MTS-Clip (Segelszene mit vielen sankrechten Masten), Größe 62,6 MB, 1920x1080, umgewandelt, jeweils auf 720x576 und 8000 Kbit/s mit:
    1) VdL 15 Premium = 53,8 MB
    2) Canopus = 55,9 MB
    3) TmpGenc 4.0Express = 63,3 MB
    Wenn ich dies auf dem TV betrachte, ist das von TmpGenc am besten (senkrechte Masten zittern nicht beim Schwenk), dann folgt das von VdL.
    mfG
    Hermann
    Hermann
  • Das muss aber die Stehallein Version vom PCE gewesen sein,also nicht die die Edius bis V.4,61 mitbringt.
    Diese Stehallein Version habe ich auch noch hier aber nicht installiert.

    Beim letzten grossen,Länderübergreifenden mpeg2 Encoder Test,hatte Procoder die Nase Vorne was Quali anbelangt,bei interlaced Material die in den "Keller" gingen sogar unschlagbar.
    An 2.Stelle TMPGEnc und dann der CCE [Cinema Craft Encoder]
    Der schnellste war und ist der CCE.
    Damals gings aber ums codieren von DV-AVI.

    Hier im Beitrag 5 kann man den Link noch schnappen und auch Lesen.
    forum.gleitz.info/showthread.p…9&highlight=mpeg2+encoder
  • Müller schrieb:

    2) Canopus = 55,9 MB
    3) TmpGenc 4.0Express = 63,3 MB

    kein Wunder, wenn die Bitrate wesentlich höher ist. Anders ist der Dateigrößenunterschied nicht zu erklären.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song


  • index.php?page=User&userID=8897WeiZen
    das ist schon klar.
    Als der PCE "rauskam" hatte noch niemand HD Quellen bearbeiten müssen.
    Vergleiche mit einer alten Soft wie dem PCE von anno 2003 und der neuen V.vom TMPGEnc aus 2009 sind auch nicht miteinander zu vergleichen.Auch wenn sich da die mpeg2 Routine nicht grossartig verbessert hat zum Muttertool Rhozet Carbon Coder in der Version 3.14 [2009]...

    DV-AVI to mpeg2 oder
    HD to mpeg2 sind 2 Paar Stiefel.
    Ich weiss im Moment nicht mal ob der der alte PCE HD in 709 to mpeg2 601 überhaupt macht.
    Das kann User Marcus der Luftkutscher sicher besser erklären.

    ich kümmere mich erst mal um die Tests mit dem Rhozet...wenn auch nur als Demo.
    Ist spannender als den alten Gaul,PCE zu hetzen.
    :D
  • Von AVCHD nach MPG

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für Eure Stellungnahmen. DA mein Segelkollege nun schon mal MAGIX VdL 15 hat, läßt er seine *.MTS-Dateien auch mit MAGIX auf MPG umwandeln und ist mit der Qualität zufrieden.
    mfG
    Hermann
    Hermann