Hochskalieren > bestmöglich

  • Hochskalieren > bestmöglich

    Hallo zusammen,

    auf unserer in Kürze beginnenden Indientour werde ich aller Voraussicht nach mit meiner Canon HV 10 (1440 x 1080) filmen.

    Jetzt habe ich schon desöfteren lesen müssen, daß das Filmen am Taj Mahal wahrscheinlich inzwischen verboten ist, fotografieren offensichtlich nicht. Das Reiseunternehmen wußte allerdings darüber nichts genaues, aber in einem nagelneuen Reiseführer, Auflage 2009, der heute bei uns ankam, steht es wieder schwarz auf weiss drin, ab dem Eingangstor geht nichts mehr mit Video, Taschen werden durchsucht !
    Es wird mir also nichts anderes übrigbleiben, als mit der Digicam meiner Frau, der Panasonic TZ 7 hier ein paar Videoaufnahmen zu erhaschen, allerdings in 1280 x 720, AVCHD lite, weil, ohne Filmaufnahmen des Taj Mahal, fahre ich nicht nachhause.

    Um diese Aufnahmen später mit denen der HV 10 zu mischen, werden diese wahrscheinlich hochskaliert werden müssen.

    Wie mache ich das am besten ?

    Reicht es, die Aufnahmen ins Edius HDV Projekt mit zu importieren oder gibt es da vorab bessere Möglichkeiten der Hochskalierung, ich meine, qualitativ ?

    Mir jetzt noch schnell z.B. eine Canon 7 D zu bestellen, ist mir, ehrlich gesagt zu knapp und zu stressig und gerade billig ist diese DSLR ja auch nicht, mit allem Zubehör, es wären allerdings 1920 x 1080 Pixel Full HD.
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    es wären allerdings 1920 x 1080 Pixel Full HD.

    Um das mal generell anzusprechen:
    Es ist nicht weniger anspruchsvoll Bilder runterzuskalieren wie sie hochzuskalieren.
    In beiden Fällen muss entschieden werden, wie Informationen neu geordnet werden müssen.
    In Deinem Fall würde ich persönlich mal vermuten, dass es ausreichen wird, wenn das 720p-Material in ein HDV-Projekt übernommen und angepasst wird.
    Wie das mit Edius geht, kann ich natürlich nicht sagen.
    Dennoch bin ich mir recht sicher, dass es ein gutes Ergebnis geben wird.

    Ich selbst gehe unterschiedliche Wege bei Größenänderungen, denke aber, dass keiner davon für Dich in Frage käme.
    Das geht von After Effects bis hin zu Photoshopbatchverarbeitungen. Kommt immer ganz drauf an.
    Immerhin hast Du mit dem 720p Format progressives Material, was bei Skalierungen vorteilhaft ist.

    Ich nehme mal an, dass Ihr die Kamera schon zur Verfügung habt. Probiers doch mal aus und berichte.
    Interessiert mich auch sehr.

    EDIT:
    Da ich Edius und seine Möglichkeiten nicht kenne, könnte ich mir auch vorstellen, dass es u.U. sinnvoll wäre, das 720P-Material in ein 720P-Projket zu importieren und als HDV in HQ zu exportieren um es danach im HDV-Projekt zu verwenden.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von its-magic ()

  • Hallo Marcus,

    its-magic schrieb:

    Probiers doch mal aus und berichte
    habe ich bereits probiert, die AVCHD Clips in ein Edius HDV Projekt (1440x1080) importiert und dort in HQ gewandelt, war eigentlich ganz ok.

    its-magic schrieb:

    das 720P-Material in ein 720P-Projket zu importieren und als HDV in HQ zu exportieren um es danach im HDV-Projekt zu verwenden.
    das werde ich natürlich probieren, danke für den Tipp und Gedankenanstoss, könnte u. U. die bessere Lösung sein. Mal sehen.
    Gruß
    Herbie
  • Filmverbot an internationalen Sehenswürdigkeiten

    Hallo Herbie,

    ja, das Filmen am Taj Mahal ist leider verboten. Die Kamera muss am Torhaus abgegeben werden. Ich habe damals meine große Sony zurückgelassen und mit der kleinen PC 10 weitergefilmt. Die kannten die Inder damals noch nicht und haben sie für eine Fotoknipse gehalten. Das kann natürlich heute anders sein. Wie Du weißt habe ich auch die Canon HV10 und auch seit 2 Monaten die Panasonic TZ7.
    Wenn ich das Material mixe, dann scaliere ich beides auf Full-HD. Das TZ7-Material mit EdiusNeo oder mit Vegas 9c (Sony *mfx-Format). Mit dem neuen Vegas kann man übrigens die TZ7-Clips auch nativ prima flüssig schneiden.

    Gruß
    Detlev
    Mehr Lust am Filmen - HC1 + HV10 + SD707+Fuji XH-1+XE-3 + Sony RX10II + RX100IV + RX100VI + HX20V+90V +YI4K
  • Hallo Ulli,

    its-magic schrieb:

    das 720P-Material in ein 720P-Projket zu importieren und als HDV in HQ zu exportieren um es danach im HDV-Projekt zu verwenden.
    was hälst Du davon ?

    Kann man ja in den Edius Projekteinstellungen einstellen, wäre das nicht einen Versuch wert ?

    TZ7 1280 x 720 30p
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    Hallo Ulli,

    its-magic schrieb:

    das 720P-Material in ein 720P-Projket zu importieren und als HDV in HQ zu exportieren um es danach im HDV-Projekt zu verwenden.
    was hälst Du davon ?

    Kann man ja in den Edius Projekteinstellungen einstellen, wäre das nicht einen Versuch wert ?

    TZ7 1280 x 720 30p
    Hallo Herbie,

    meine TZ7 filmt bei AVCHD-Light mit 25p ! Ist Deine aus Amerika?
    Mehr Lust am Filmen - HC1 + HV10 + SD707+Fuji XH-1+XE-3 + Sony RX10II + RX100IV + RX100VI + HX20V+90V +YI4K
  • Jöörch schrieb:

    Die TZ 7 Produziert 1, 1440-1080 hat aber 1,333.
    Bitte wie???
    Das ist kein Privileg der TZ 7, 720p hat immer eine PAR von 1, HDV hat eine PAR von 1,3.

    Aber man muss es auf jeden Fall berücksichtigen, das ist schon richtig.
    Könnte mir aber auch gut vorstellen, dass Edius das von sich aus erkennt und entsprechend anpasst.
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Was sich am Taj Mahal abspielt, hat mit Gastgebertum absolut nichts gemein. Da geht es teilweise ruppig und absolut geschäftsmäßig zu, Touristen sind für manche Inder "Beute".
    Und wo bitte schön, ist der Unterschied ob ich mit der TZ7 filme oder Fotos schieße?
    Und meine Filmaufnahmen waren nicht verwackelt, weil ich diskret vorgegangen bin. Einige kennen ja meinen Film "Palastrallye".
    Wie man vor Ort handelt diktiert einem sowieso der Augenblick, die aktuelle Situation. Mit der Zeit entwickelt man ein Gespür für sein Kameraverhalten.

    Zur TZ7,
    wenn man mit der Cam ein wenig übt, bekommt man ganz ansehnliche Aufnahmen hin, die auch noch auf meinem 42-Zoll Plasma gut ausschauen (auch in Originalgröße 1280x720).
    Mehr Lust am Filmen - HC1 + HV10 + SD707+Fuji XH-1+XE-3 + Sony RX10II + RX100IV + RX100VI + HX20V+90V +YI4K
  • Hallo liebe Videofreunde,

    zum Thema "Filmverbot an internationalen Sehenswürdigkeiten" geht es hier weiter :).

    Hoffe, dass Ihr mit der Trennung der Themen einverstanden seid. Ich denke, das ist durchaus ein interessantes, aber eigenständiges Thema.

    Viele Grüße
    Marcus
    Kalorien sind die kleinen Tierchen, die im Kleiderschrank die Hosen enger machen. .

    Der Propeller eines Flugzeuges ist nichts weiter, als ein überdimensionaler Ventilator, der den Piloten im Fluge kühlt.
    Der Beweis: Hört der Prop auf zu drehen, fängt der Pilot an zu schwitzen
    .
    :pilot:
  • Danke Marcus,

    gute Idee.
    Gruß
    Herbie