Canon 5D Mark II

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Canon 5D Mark II

    Hallo zusammen,

    wenn man DAS liest, müssen da ja geniale Ergebnisse zu erzielen sein, selbst im Videobereich, bei der Lichtstärke !

    Kennt jemand diese Camera ?
    Gruß
    Herbie
  • Hi, Hi.
    Ja Herbie kenne ich. Und wenn am 02.06. tatsächlich ein Formwareupdate bekommt, welches einem erlaubt im Videomodus Blende und ISO zu wählen ist ein weiterer Schritt getan hin zu besseren Bedienkonfort im Videomodus. Der Hype resultiert IMHO daher, weil hiermit erstmals ein Spiel mit der Schärfentiefe (DOF) wie beim Film möglich ist, mit allen Vor- und Nachteilen.
    Da mein herzallerliebster Hoster nun endlich meine Seite wiedergefunden hat, hier mal ein Link auf ein Original 5D MKII File: Meisenfütterung. Achtung 50MB und natürlich 1920x1080 30P.
    Später kommt dann noch eine Einstellung bzgl. DOF. Eine Aufnahme mit der Canon auf dem Cam-Track mit Fischauge. Da entseht der Eindruck als wenn das Blumenbeet an der Kamera vorbeigedreht wird. Man sieht schön, das nur einige Blüten auf der Schärfenebene liegen.
    Aber nur WMV 5D MkII mit Fischauge auf Cam Track.
    Gruß
    Ulrich
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    GEMA Freie Musik Stock20 Registrieren und ein freier Song
  • Hi Ulli,

    danke für die Clips, muß es mir morgen mal am "Großen Rechner" ansehen.
    Gruß
    Herbie
  • Hallo Holger,

    danke für den Link, echt faszinierend, diese Qualität.
    Gruß
    Herbie
  • WeiZen schrieb:

    Und wenn am 02.06. tatsächlich ein Formwareupdate bekommt
    Hallo Ulli, hier is es
    Gruß
    Herbie

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Herbie ()

  • Echt super !!!

    Hallo zusammen,

    Habe mir von Hoger's Link einige der Videos angesehen. Das Video Images Of Western Australia's Kimberley gefällt mir am besten, wenn das diese Camera kann, Hut ab !

    Hier der Link für alle Interessenten.
    Gruß
    Herbie
  • RE: Echt super !!!

    Herbie schrieb:

    Hallo zusammen,

    Habe mir von Hoger's Link einige der Videos angesehen. Das Video Images Of Western Australia's Kimberley gefällt mir am besten, wenn das diese Camera kann, Hut ab !

    Hier der Link für alle Interessenten.


    Ja, der ist Klasse. Macht an einigen Stellen aber auch einige Schwächen der 5D Mark II schön deutlich. 2 Beispiele:

    03:42 Rolling Shutter Effekt
    Bei schnellen Bewegungen von Objekten werden diese verzerrt (hängt mit dem Auslesen des Sensors zusammen). Bei 3:42 werden die Rotorblätter des Hubschraubers daher sichelförmig verbogen. Gibt es solche Bananen-Helikopter? :)

    08:20 automatische Tonaussteuerrung (das kennen wir von unseren Normalo-Camcordern natürlich leider auch)
    Moderator klatscht in die Hand. Kurzfristig ist sein nächster Satz kaum verständlich, weil die Automatik sofort den Tonpegel herunter regelt und erst langsam wieder auf die Sprache einpegelt.

    In diesem Sinne
    Holger
  • Hallo Holger,

    ja das mit den Rotorblättern ist mir auch aufgefallen, 1. die sichelartige Verbiegung und dann 2. der wahrscheinlich zu kurze Shutter, nehme ich an, deshalb sah man ja die Verbiegung, das Rotorblatt wirkte eingefroren.
    Jetzt gibt es ja seit ein paar Tagen ein etwas ähnliches "Wunder" von Panasonic und zwar

    Diese Hier

    ist auch sehr interessant, vorallem auch der Preisunterschied zur Canon, Vorteil, der Autofocus regelt nach, manuelle Einstellungen sind möglich und dann noch AVCHD.
    Was sie nicht hat ist der Vollformatsensor wie die Canon, was das jetzt im Lowlight ausmacht, da muß man mal div. Tests abwarten.
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:


    Jetzt gibt es ja seit ein paar Tagen ein etwas ähnliches "Wunder" von Panasonic und zwar

    Diese Hier

    ist auch sehr interessant, vorallem auch der Preisunterschied zur Canon, Vorteil, der Autofocus regelt nach, manuelle Einstellungen sind möglich und dann noch AVCHD.
    Was sie nicht hat ist der Vollformatsensor wie die Canon, was das jetzt im Lowlight ausmacht, da muß man mal div. Tests abwarten.


    Das ist aber eine ganz andere Klasse. Die 5D Mark II hat einen Vollformatsensor, der Sensor der Panasonic ist deutlich kleiner. Folglich ganz gewaltige Unterschiede im Schärfentiefenverhalten. Auch das Lowlightverhalten (Rauschen) spielt in einer anderen Liga.
    Die Canon lässt seit heute manuelle Einstellungen zu. Ich hätte die Ersparnisse meiner Oma verloren, wenn ich hätte wetten sollen, dass Canon tatsächlich per Firmware-Update eine manuelle Einstellung von Blende, Verschlusszeit und ISO bei der 5D Mark II zulassen würde. Aber sie haben es heute getan. Wahrscheinlich haben unzählige Profianfragen und -kritiken wie die HIER dabei geholfen.
    Das ist ein netter Beispielfilm, der von zwei Mitarbeitern des Schweizer Fernsehen und der dazugehörigen/damit verbundenen Produktionsfirma gemacht wurde. Nicht nur die schweizer Vertreter hier im Forum werden keine Schwierigkeiten mit den schwyzerdütschen Kommentaren haben. Der Film zeigt nicht nur Beispielaufnahmen, sondern auch viele Kommentare zur Kamera.

    Der nachführende Fokus der Canon fehlt sicherlich, ist aber für die Anwendung der 5D Mark II sicher nicht ausschlaggebend. Da ist der "manuelle Nachführfokus" wichtiger (siehe übernächster Satz). Auch die 30 Bilder/Sekunde-Geschichte steht noch im Raum.
    Die Canon wird inzwischen von Profis wahrgenommen und das Zubehörangebot ist ganz interessant. Mit Chrosziel- oder Redrock-Equipment mausert sie sich zur HD-Filmkamera.
    Dennoch: Es ist keine Kamera, die ich für Urlaubsfilme nutzen möchte. :D

    In diesem Sinne
    Holger
  • Jörg schrieb:

    Herbie schrieb:

    und dann noch AVCHD.


    im .mov Container der Canon befindet sich ebenfalls avc Material.


    Stimmt. Und macht das Bearbeiten anscheinend nicht einfacher :)
    Deshalb haben die in meinem eben gesendeten Post genannten Schweizer für ihre Bearbeitung auf dem Apple die Clips in das ProRes-Format konvertiert. Wird in dem von mir zuvor genannten Link häufig empfohlen. Wenn ich das richtig verstanden habe, arbeitet Edius mit einer ähnlichen Konvertierung. Oder war es Vegas 9? Fachleute an die Front...

    In diesem Sinne
    Holger
  • Hallo Holger,

    da hast Du ja schon einiges an Infos gesammelt.

    Warum könntest Du Dir nicht vorstellen, mit dieser Camera einen Urlaubsfilm zu drehen ?

    Stimmt es, daß man nur über den LCD Monitor filmen kann ?

    Ist der Speicher wirklich auf 12 min. begrenzt ?
    Gruß
    Herbie

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbie ()

  • Herbie schrieb:

    Hallo Holger,

    da hast Du ja schon einiges an Infos gesammelt.

    Warum könntest Du Dir nicht vorstellen, mit dieser Camera einen Urlaubsfilm zu drehen ?

    Stimmt es, daß man nur über den LCD Monitor filmen kann ?

    Ist der Speicher wirklich auf 12 min. begrenzt ?


    a) Die Kamera ist mir zu unhandlich (für das Filmen). Das ist eine Kamera, die für das Aufnehmen von Fotos entwickelt wurde.
    b) Natürlich. Bei optischem Spiegelreflexsucher ist der Spiegel unten. Das ist prima für die Fotoaufnahme. Aber dann hast Du kein elektronisches Bild, das als Film aufgezeichnet werden könnte. Folglich musst Du die Live-Vorschau auf dem LCD aktivieren (Spiegel oben, optischer Sucher verdeckt) und kannst dann Videos aufnehmen.
    c) laut technischen Daten: max. 29 Minuten 59 Sekunden, max. Dateigröße 4 GB. Die Nikon-SLR hat die 5-Minuten-Grenze.

    Gruß
    Holger
  • HolgerH_2 schrieb:

    Und macht das Bearbeiten anscheinend nicht einfacher


    das ist nun in der Tat so. Für weitergehende Bearbeitung des Materials ist die Wandlung sowieso zu empfehlen.
    FCP kann mit nativem Material genau so wenig anfangen wie Edius, Adobe macht es erst seit der CS4 , ab CS4.1 läufts nativ richtig rund.
    Hier dürfte dann die Stunde der preiswerten NLE schlagen, wenn tatsächlich 90% der Nutzer kaum Änderungen am Material vornehmen ;-((,
    falls sie mit dem avc profil klarkommen.
    Ich finde die Aussicht auf alternative Aufnahmearten sehr, sehr spannend; allein der Gedanke an die traumhaften Wechselobjektive....
  • Zur Darstellung des Canon Materials sind Ergänzungen fällig:
    habe jetzt anderes Material erhalten, dort sind stärkere Bewegung in der Aufnahme. Hier würde ich auch nicht von ruckelfreier Darstellung im Vorschauzustand reden. ;-((
    Erst nach rendern ist das Bild 100%.
    Ich habe also aus drei Quellen Material der Canon.
    Eine Quelle ist ein m2ts mit 29,97 fps, die andern zeigen 30 fps und sind mov. container in denen sich avc Dateien befinden..
    Solange ich diese Unterschiede nicht erklären kann, sind meine Aussagen zum Thema kaum aussagekräftig
  • Hallo,

    @ Holger,

    Danke nochmals für die Infos.
    Gruß
    Herbie